Von Mittelberg zum Mindelheimer Klettersteig und zurück


Publiziert von MOG1973 , 21. Dezember 2008 um 15:09.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:30 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: S-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   D 
Zeitbedarf: 7:30
Strecke:Mittelberg - Fiderepaßhütte - Klettersteig - Fiderepaßhütte - Mittelberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Anfahrt nach Mittelberg mit dem PKW, der Rest per pedes :-)

Als Wochenendtour habe ich mit meinem Bruder den Mindelheimer Klettersteig angehen wollen. Ausgangspunkt war Mittelberg, wo wir uns in eine Pension eingemietet hatten. Ursprünglich war die Idee, zur Mindelheimer Hütte aufzusteigen und dort dann nach einer Übernachtung den Klettersteig zu gehen. Leider waren wir mit der Reservierung von Hüttenplätzen zu spät - "alles voll" lautete die Meldung.

So sind wir zuerst zur ebenfalls voll belegten Fiderepaßhütte aufgestiegen. Nach einer kurzen Pause und Stärkung haben wir uns zum Klettersteig aufgemacht. Zuerst quert man ein Geröllfeld, das selbst jetzt im Sommer durch die Schattenlage noch immer nicht schneefrei war. Die Wegspur war aber unproblematisch zu finden. Von der Hütte aus betrachtet denkt man nicht, wie lang sich der Weg bis zur Scharte, an der der Steig beginnt, zieht. Dann aber geht es los, wobei die ersten Meter noch keine besondere Schwierigkeit darstellen. Wenig später beginnt der Mindelheimer gleich mit einer knackigen Schlüßelstelle. Wer hier schon Probleme hat, sollte sich gut überlegen, ob er wirklich weiter gehen will/kann.

Im lustigen Auf und Ab geht man nun in weiten Teilen über den Grat, mal eine Leiter hinauf, dann wieder herunter. Bald schon ist die sehr bekannte Leiterbrücke erreicht.

 

Der Steig wechselt auch danach immer wieder sein Gesicht. Mal kann man ohne Sicherung auf schon fast plateauartigen Flächen ohne Sicherung gehen, mal stehen nur ein paar Eisenstifte in recht weitem Abstand zur Verfügung, hier ist eine Sicherung absolut angebracht.

 

Etwa auf der Hälfte haben wir uns dann zum notwendigen Rückmarsch entschieden, da wir in keinem Fall auf einer voll belegten Mindelheimer Hütte „stranden“ wollten.

 

Der Steig hat uns aber so gut gefallen, das er nun auf der Projektliste für 2009 ganz oben steht. Klar ist aber auch - Zeit einkalkulieren! Am Klettersteig herrschte phasenweise sehr viel Betrieb, sodass ein früher Abmarsch nicht nur empfehlenswert ist, sondern notwendig erscheint - weil dann auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

  

By the way - uns ist immer noch nicht klar, aus welchen Gründen manch ein Mensch auf die Idee kommt, solche Steige ohne jegliche Sicherung zu gehen…


Tourengänger: MOG1973

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»