Petite Carmarque Alsacienne


Publiziert von Mo6451 Pro , 12. Oktober 2015 um 18:42.

Region: Welt » Frankreich » Alsace » Haut-Rhin
Tour Datum:12 Oktober 2015
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D   F 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 45 m
Abstieg: 61 m
Strecke:18,8 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus Nr 12 Weil am Rhein - Haltingen-West
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus Nr. 66 Stauwehr - Weil am Rhein
Kartennummer:map.wanderland.ch

Das war heute eine recht kuriose Tour. Ich wollte in die Petite Carmarque Alsacienne auf der französischen Seite des Rheins bzw. des Rheinkanals. Von Weil am Rhein suchte ich eine Busverbindung Richtung Stauwehr. Da ich die ÖV-Linien nicht kenne, suchte ich die Tourist-Information auf. Welch ein Desaster, da ist man für nichts zuständig, weder für die Auskunft wie man dorthin kommt, noch für falsche Texte in den eigenen Broschüren. So etwas nennt man "kundenfreundlich", erinnert eher an Servicewüste. Ich dachte, das läge hinter uns. Die Auskunft, die ich dann noch bekam, war falsch, der Bus 66 färt zwar dorthin, aber nur dreimal täglich, außerdem wird die Haltestelle bis Juli 2016 nicht angefahren, da im Juni diesen Jahres die Brücke über die A5 abgerissen wurde. Also musste ich einen großen Umweg zu Fuß in Kauf nehmen und war entsprechend spät dran, sprich es war fast schon Mittag. Das tröstliche, der Nebel hatte sich verzogen, die Sonne schien von einem blauen Himmel. Es wehte ein kühler Wind.

Ausgangspunkt dann an der Haltestelle Haltingen-West. Da es keinerlei Hinweisschilder gibt, habe ich mich erst einmal durchgefragt, bis ich auf den Wanderweg kam. Nachdem ich das Gewerbegebiet durchquert hatte, erreichte ich endlich den Wanderweg am Rhein. Diesem folge ich nun bis zum Wehrmärkt.
Imposant dieses Wehr. Direkt dahinter die Brücke über den Rhein, die von 19 Uhr abends bis 7 Uhr morgens geschlossen ist.

Auf französischer Seite sah ich eine riesige Baustelle, die EDF baut Neues, was, konnte ich nicht erkennen. Ich folge nun dem Wanderweg entlang des Kanals. Das ist eher eine Strasse mit Unkraut am Rand. Schnurgerade zieht sie nach Nordwesten, Autos begegnen mir im Gegenverkehr (Einbahnstrasse).

Mein Ziel ist die Staustufe Kembs, denn dort gibt es die einzige Möglichkeit den Kanal zu queren um auf die westliche Seite zu kommen. Allerdings zieht sich der Weg derart in die Länge und interessant ist er auch nicht, dass ich kurz vor der Brücke umkehre. Für die Route auf der anderen Seite ist es einfach schon zu spät.

Für den Rückweg wähle ich den unteren Weg direkt am Rhein entlang.Die Ile du Rhin ist Naturreservat und vor Ort auch als Petite Carmarque ausgewiesen, allerdings ist der Zugang verboten. Nach fast einer Stunde erreiche ich wieder die Barrage de Kembs und überquere erneut die Brücke.

Diesmal wähle ich den vermeintlich kürzeren Weg zur Haltestelle, aber die wird wegen der fehlenden Brücke nicht mehr angefahren. Also auf zur nächsten, was erneut einen Marsch entlang der viel befahrenen Strasse erfordert. Ziemlich kaputt erreiche ich die Haltestelle und habe Glück, nur eine halbe Stunde warten zu müssen, denn der Bus fährt nur dreimal täglich. Füße und Rücken sind nicht sehr erfreut über diese Tour, aber es kann nur besser werden.

Warscheinlich ist es besser, die Tour in St. Louis zu beginnen und das Fahrrad mit zu nehmen.

Tour im Alleingang

Tourengänger: Mo6451


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L
28 Aug 16
Isteiner Schwellen · Mo6451

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

lemon Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. Oktober 2015 um 20:19

Der Hauptteil der Petite Camargue liegt westlich des Kanals von Hüningen. Am Besten nimmt man in Basel Schifflände den Bus und fährt bis zur Haltestelle Petite Camargue [www.distribus.com/uploads/ligne4.pdf]
Im Naturschutzgebiet gibt es dann viele tolle Wege mit Ausgucken. Sehr lohnenswert

[www.petitecamarguealsacienne.com/de/naturschutzgebiet/wander...]

Mo6451 Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. Oktober 2015 um 20:20
danke für den Tipp, werde ich beim nächsten Mal so machen.

LG
Monika


Kommentar hinzufügen»