Warning: This route has not been translated in English yet. To translate use the button "Translate" at the bottom.

Morne Diablotins - West Summit (1420 m): Morne Diablotins Trail


Authors : Sputnik

Waypoints:  Morne Diablotins - West Summit 1420 m 4658 ft. (1) 
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Orientation:NW

Anfahrt zum Ausgangspunkt:
Von Roseau fährt man der Westküste entlang nach Norden in Richtung Portsmouth. Vor Portsmouth, nördlich des Dorfes Dublanc biegt man rechts ab; an der Abzweigung befindet sich ein Wegweiser. Die Fahrt von der Abzweigung zu einer kleinen Hütte auf der linken Strassenseite bei Syndicate Estate dauert etwa eine halbe Stunde. Von der Hütte zweigen mehrere Wanderwege ab, die zunächst meistens noch Strässchen sind. Um zum Ausgangspunkt vom Morn Diablotins Bergweg zu gelangen muss man die linke Gabelung neben der Hütte entlanggehen. Nach 20 Minuten zu Fuss oder schneller mit dem Auto erreicht man die markierte Abzweigung des Bergweges auf einer Höhe von 640m.

Routenbeschreibung:
Der Weg beginnt schön und wird allmählich steiler und steiler bis zum Gipfel. Es ist Bergwandern vom Feinsten in einem heissen, feuchten Regenwald. Man muss über Wurzeln und unter und durch Äste und Bäume kriechen. Es gibt keine grossen Schwierigkeiten (Schwierigkeit T2-3) ausser der Steilheit zum Westgipfel hinauf und in der Nähe dessen ein wenige Kletterei über einige kleine Felsen (Stellen I). Der Aufstieg verläuft nahezu immer durch wunderschönen und spektakulären Regenwald der sich mit der Höhe ändert. Dicker Regenwald wird zu Bergnebelwald und verwandelt sich in zuletzt in weniger dichten Bergwald mit kleinen Bäumen. Überall sind Vögel zu hören und sehen, mit Glück entdeckt man auch das Nagetier Aguti oder Wildschweine. Vom Vorgipfel (Westgipfel, auch „Falscher Gipfel“ genannt; zirka 1420m) legt sich die Steilheit zurück und man ist ¼ Stunde später auf dem höchsten Punkt Dominicas. An einem klaren Tag man bis zu den Nachbarinseln Guadeloupe im Norden und Martinique im Süden sehen, was aber selten der Fall ist.

Ausrüstung:
Das wichtigste ist genügend Wasser (mindestens 3 bis 4 Liter), denn es gibt kaum Stellen wo man die Flaschen in Bächen auffüllen könnte. Lange Hosen und Wanderstöcke sollte man ebenfalls dabei haben wegen der dichten Vegetation. Gute Bergschuhe sind ein Muss auf den meist glitschigen Pfad.

Anmerkung:
Seit Herbst 2017 nach dem Hurrikan „Maria“ ist der Weg offiziell gesperrt und wegen unzähligen umgestürzten Bäumen extrem mühsam und deutlich schwieriger. Für eine Besteigung muss mit mindestens 6 Stunden gerechnet werden – und für den Abstieg ebenfalls! Der Start der Wanderung sollte unbedingt bei Tagesanbruch um 6 Uhr sein um bei Einbruch der Dunkelheit wieder aus dem Regenwald zu sein! (Stand April 2019).


T4 I

Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing