Welt » Montenegro (Crna Gora)

Montenegro (Crna Gora)


Sortieren nach:


↑1650 m↓1650 m   T4-  
24 Aug 10
Maja Rosit (2524m)
Heute wollten wir auf die Nr.3 Montenegros und wären fast gescheitert, da wir bei einem Felssturzgebiet etwa eine Stunde mit dem Wegsuchen verloren. Doch zum Glück hat es doch geklappt, denn es wurde zu unserer schönsten Tour bisher. Hier ist alles noch etwas wilder, zudem ist der Berg recht prominent und besitzt...
Publiziert von Tef 10. September 2010 um 21:02 (Fotos:44 | Kommentare:2)
↑1050 m↓1050 m   T4- I  
23 Aug 10
Kom Kucki (2487m)
Einige zählen das Komovi zum Prokletije, da es jedoch geologisch ganz anders aufgebaut ist und zudem etwas abseits steht kann man es durchaus, wenn es auch sehr klein ist, als eigenständiges Gebirge bezeichnen. Wegen des recht hohen Ausgangspunktes bei der Eko-Katun Štavna (mit Übernachtungsmöglichkeit...
Publiziert von Tef 9. September 2010 um 22:50 (Fotos:48)
↑1600 m↓1600 m   T3  
22 Aug 10
Zla Kolata (2534m) und Maja Kolata (2528m)
Auf die zwei höchsten Gipfel Montenegros - ein grandioses Erlebnis in überwältigender Natur. Das Prokletije Gebirge ist ein wildes, einsames und weit abgelegenes Gebirge. Es liegt zum größten Teil in Albanien, aber auch von Montenegro aus lassen sich wunderschöne Touren machen, unter anderem...
Publiziert von Tef 8. September 2010 um 21:26 (Fotos:48 | Kommentare:7)
7:00↑782 m↓782 m   T3  
15 Aug 10
Komovi Circular
Most visitors to the Komovis are intent to climb one or more of its three peaks. On a nice summer day, they are likely to meet many likeminded climbers. An alternative is the roundtrip around all three peaks, which offers good views to all of them. But don't be fooled: this is not an easy stroll - in fact you are likely to climb...
Publiziert von detlefpalm 25. Juni 2012 um 21:25 (Fotos:6 | Geodaten:1)
7:00   T3  
14 Aug 10
Kom Vasejovicki
Seen from the distance, all the Komovi peaks seem to be reserved for expert climbers only. They are an extraordinary group of mountains, for their isolation and excellent views into all directions. Kom Vasojevicki is the easiest of the three, and qiote frequently climbed. Route-finding is easy in good weather. Shortly before...
Publiziert von detlefpalm 25. Juni 2012 um 21:47 (Fotos:8 | Geodaten:1)
13 Tage ↑500 m↓500 m   T3+ V  
18 Aug 09
Projekt Explo2009 - Mit dem Belgischen HöFo-Expedkader im Durmitor
Projekt Explo2009 Mit dem Belgischen Höhlenforschungs-Expeditionskader im Durmitor Massiv (Montenegro) Durch die Lange Isolierung Jugoslawiens unter dem Tito-Regime und dem folgenden Balkankonflikt konnte bisher eines der großen europäischen Karstmassive im Vergleich zu anderen Kalkgebieten nur wenig erforscht werden....
Publiziert von Elminster 12. Mai 2012 um 21:07 (Fotos:68)
9:00↑1749 m↓1749 m   T3  
20 Jul 08
Stirovnik 1749m
"Sail and Hike" könnte man wohleinige meiner folgenden Berichte benennen... Damals entschlossen wir uns, einmal von Dubrovnik nach Süden,d.h. nach Montenegro zu segeln. Die Bucht von Kotor hatte ich ein paar Jahre zuvor auf dem Landweg besucht und war von ihrer Schönheit sowie der Liebenswürdigkeit ihrer Bewohner fasziniert...
Publiziert von CarpeDiem 29. September 2011 um 21:36 (Fotos:26)
   T2  
2 Mär 08
Sveti Andrija on Vranovo Brdo
Donji Orahovac is situated on the Risan-Kotor road. The ascent starts by a road towards Sveti Nikola church. Then continue up the road and join the coastal path. A possible 10 minutes off-side sojourn leads to former police guardjard Ježević. The coastal path leads further to villages Klajevići, Stepen, and a group of villages...
Publiziert von chrn 28. August 2008 um 01:52 (Fotos:3)