Welt » Deutschland

Deutschland


Sortieren nach:


4:00↑820 m↓820 m   T2  
8 Nov 14
Pasterkopf und Kranzhorn
Der Pasterkopf (auch Basterkopf od. Pastaukopf) gehört eher zu den weniger bekannten Erscheinungen im Bereich des Inntals. Er ist zwar leicht zu erreichen und auch die Gehzeit hält sich stark in Grenzen, aber fehlende Beschilderungen und Markierungen garantieren Einsamkeit. Das benachbarte Kranzhorn ist dagegen deutlich besser...
Publiziert von 619er 12. November 2014 um 22:26 (Fotos:21)
3:45↑280 m↓280 m   T1  
8 Nov 14
Oelsengrund und Klein-Liebenau
Verschwundene Orte im oberen Gottleubatal Den heutigen sonnigen Nachmittag nutzte ich spontan, um noch einmal den bunten Herbst zu genießen. Kurzentschlossen fuhr ich nach Oelsen und parkte das Auto am unteren Ortsende. Mittlerweile zogen immer wieder kleinere Wolken an der Sonne vorbei, was im herbstlichen Wald zu...
Publiziert von lainari 9. November 2014 um 14:37 (Fotos:32)
5:00↑700 m↓700 m   T3  
8 Nov 14
Der Mega-Parasol, oder: Rock-Hopping zwischen Hauenstein und Erfweiler
Eine ganz wundervolle Tour, die Weg und weglos zu einer abwechslungsreichen Runde durch den Wald, über Wiesen, an Seen vorbei, und vor allem über viele, viele Felsen kombiniert. Unterwegs war ich im Herbst 2014, mit Marijke, mit der ich viel im Pfälzer Wald war. Von ihr stammt die Idee für die Erfweiler Hälfte der Tour, von...
Publiziert von Nik Brückner 27. Januar 2016 um 20:32 (Fotos:63)
4:00↑750 m↓750 m   T2  
8 Nov 14
Seebergkopf und Wackbachschlucht
HübscheRunde für einen halben Tag, aktuell noch ohne Schneekontakt. Der Wegweiser am Parkplatz leitet uns in die nordostseitige Flanke des Seebergkopfes. Auf demWeg 645 gewinnt man rasch an Höhe, es ist zwar nass, aber schneefrei. Nach der Josephsquelle windet sich der Steig auf die Südseite des Bergleins zur Neuhütte mit der...
Publiziert von Max 11. November 2014 um 22:13 (Fotos:32)
6:30↑1070 m↓1070 m   T3  
7 Nov 14
Hochsalwand von St. Margarethen
Ausgangspunkt war heute der kleine Parkplatz bei St. Margarethen. Auf einem kleine Sträßchen zunächst Richtung Mitteralm, dann aber einer Abzweigung zum Breitenberghaus folgen. Der Pfad ist nicht markiert, aber nicht zu verfehlen. Der dichte Talnebel ist zäh und will nicht verschwinden. Nachdem die Holzskulptur beim...
Publiziert von Gherard 8. November 2014 um 18:51 (Fotos:14 | Geodaten:2)
9:00↑300 m↓300 m   T5 V-  
7 Nov 14
Bockgrat und Hallweg - zwei Klassiker am Battert
Nach der netten Auftaktroute "Blockgrat" gesternnehmen wir uns heute zunächst noch einmal moderate Klassiker des Gebiets vor. Weil wir unsere Rucksäcke oben an der Bergwachthütte liegen haben, seilen wir wieder wieder zweimal über die Falkenwand ab (die viel schnellere Grüne Rinne runterzu kennen wir noch nicht). Gegen...
Publiziert von alpensucht 22. November 2014 um 01:43 (Fotos:16)
↑830 m↓800 m   T1  
7 Nov 14
Külf - Duinger Berg - Hils
Streckenwanderung (30,5 km, 830 Hm) auf einsamen Wegen und Pfaden im Leinebergland : Von Banteln über den Külf und den Duinger Berg zum Hilskamm und über den Bocks-Berg und Gerzen nach Alfeld. Topographische Karte 1 : 25.000 sehr empfehlenswert. Ich hatte mir folgende Route zusammengebastelt : 1.) Von Banteln (80m) zum...
Publiziert von Alpenorni 2. Dezember 2014 um 17:26 (Fotos:37)
3:00   T1  
5 Nov 14
Ein Nachmittag zwischen Bernried und Seehaupt bei starkem Föhn
Ein Föhntag in Oberbayern mit Höchsttemperaturen über 20°C- was will man mehr? Eine feine Sache im Oberland, aber auf den Bergen tobt der Sturm, das ist nichts für mich. Daher wieder mal eine Wanderung in der Ebene. Das Gebiet zwischen Bernried, Magnetsried und Seeshaupt ist eine Bilderbuchlandschaft mit vielen kleinen Seen,...
Publiziert von trainman 5. November 2014 um 23:14 (Fotos:67 | Kommentare:2)
2:00↑100 m↓100 m   T1  
4 Nov 14
Steingaden - Wieskirche
Der Brettlsteig durchs Wiesfilz (für Schwaben auch "Brettlesweg", mir als Franken ist das hin wie her) ist der schönste Weg zur Wieskirche, habe ich gehört. Und das stimmt auch, nur sehr kurz ist er halt. Der Rest dieser kleinen Wanderung verläuft meist auf befahrbaren Wegen bzw. asphaltierten Sträßchen. Wenn man sich nicht...
Publiziert von Curi 10. März 2015 um 12:46 (Fotos:19 | Geodaten:1)
7:30↑1400 m↓1400 m   T4- I  
4 Nov 14
Spitzstein (1596 m) - und drei weitere Chiemgauer Gipfelchen
Wenn im späten Herbst auf den höheren Bergen nichts mehr geht, dann ist die Zeit für die Chiemgauer Alpen gekommen. Bei den meisten Vertretern handelt es sich um gutmütige, leicht zu erreichende Aussichtsberge, aber wenn man mag, lässt sich häufig etwas Würze in die Unternehmung bringen. So auch am Spitzstein: die seit...
Publiziert von 83_Stefan 7. November 2014 um 14:12 (Fotos:43 | Kommentare:4 | Geodaten:1)