Welt » Deutschland

Deutschland » Klettern


Sortieren nach:


6:15↑1100 m↓1100 m   T3+ I  
21 Mai 18
Weitalpspitze und Hochplatte
Heute ist der letzte Tag des langen Wochenendes und zugleich der erste mit gutem Wetter - ein Tag also, an dem alles und jeder in die Berge fährt. Wenn aber eh die Hölle los sein dürfte, kann ich eigentlich gleich eine Tour machen, die von Haus aus überlaufen ist. Also auf die Hochplatte, vielleicht gehen ja noch ein paar...
Publiziert von klemi74 21. Mai 2018 um 22:52 (Fotos:35)
3:00↑100 m↓100 m   T3 5a  
21 Mai 18
Auf der Suche nach Boulderfelsen....
Die 6 wöchige Schienentragezeit für mein lädiertes Knie ist vorbei und ich wolltemal wieder eine kleine Wanderung unternehmen bevor ichnächste Woche am Knie abschliessend operiert werde und danach sehr lange nichts mehr machen kann. Mein ungläubiger Sohn wollte mir einfach nicht glauben das es bei uns in nächster...
Publiziert von markus1968 22. Mai 2018 um 12:14 (Fotos:7)
7:00↑1100 m↓1100 m   T3 I  
21 Mai 18
Aiplspitz über Heißenplatte
Jägersteig, Nordgrat, Westgrat, Nordflanke - abwechslungsreiche Erlebniswanderung. Geplant war, von Aurach bzw. Hammer (Hp. Fischbachau) aus zuerst auf einem alten Jägersteig zur Heißenplatte aufzusteigen und danach die Aiplspitz zu überschreiten. Der Abstieg sollte über den Jägerkamp-Gipfel und die Benzingalm...
Publiziert von shanB 22. Mai 2018 um 21:47 (Fotos:4 | Geodaten:1)
5:00↑850 m↓850 m   T3 I  
12 Mai 18
Riesenberg (1444 m) - die wilde Nordseite
Der zwischen Inntal und Chiemsee gelegene und bewaldete Riesenberg hat auf den ersten Blick wenig zu bieten. Weit gefehlt! Der Berg erweist sich bei genauerer Betrachtung als wahres Eldorado für einsamkeitsliebende Wanderer und Abenteurer. Grund hierfür sind die nahezu unbekannten Hagramer Wände, unter den Einheimischen auch...
Publiziert von Nic 12. Mai 2018 um 21:16 (Fotos:16)
11:00↑1000 m↓1000 m   T2 IV  
12 Mai 18
Aufriss an den Ruchenköpfen
Vermutlich gehören die Ruchenköpfe zum alpinen Kindergarten der meisten Münchner Bergsteiger und Kletterer. Es lockt eine sonnige und trockene Südwand mit verschiedensten Routen. Der Zustieg ist meist schon früh im Jahr schneefrei. Der Wolfgang und ich haben uns heute zunächst für die Zustiegsvariante zum Westgratansatz...
Publiziert von ZvB 13. Mai 2018 um 14:32 (Fotos:26)
7:30↑1100 m↓1100 m   T5+ II  
11 Mai 18
Wendelstein Westgrat - eine rassige Voralpentour
Der Wendelstein hoch über dem Leitzachtal zählt zu den eindrucksvollsten Berggestalten der Bayerischen Voralpen. Er ist mit einer Seilbahn und einer Zahnradbahn erschlossen und zieht daher jährlich tausende Touristen aus nah und fern an. Auf dem Gipfel befindet sich mit einer Sternwarte, einer ehemaligen Wetterwarte, einem...
Publiziert von Nic 13. Mai 2018 um 18:19 (Fotos:22)
4:15↑650 m↓650 m   T5- III L  
7 Mai 18
Probstenwand Ostgrat und Hennenkopf
Über dem hinteren Längental thront in grauem Kontrast zu den saftig grünen, sanften Weidelandschaften der wunderschönen Hochfläche die Probstenwand mit ihrer imposanten Nordostwand. Schon aus der Ferne fesselt diese den Blick des Betrachters und rückt auch den die Wand auf der linken Seite begrenzenden, steilen Ostgrat mit...
Publiziert von bula_f 9. Mai 2018 um 13:24 (Fotos:40 | Kommentare:2 | Geodaten:1)
2:30↑730 m↓730 m   T4 IV  
7 Mai 18
Aggenstein Nordwandtrilogie
Aggenstein - Nordwandtrilogie So rasch der Frühling in den Tälern Einzug gehalten hat, so hartnäckig hält sich der Winter in den Hochlagen. Wer in dieser Zeit Hand an alpinen Fels legen möchte und sein Basislager im Allgäu hat, kommt am wuchtigen Kalkklotz namens Aggenstein kaum vorbei. Seine sonnigen Südwandrouten...
Publiziert von ChrisKoala 9. Mai 2018 um 07:59 (Fotos:2 | Kommentare:2)
5:00↑1000 m↓1000 m   T3 I  
6 Mai 18
Henne(nkopf)-Ei-Problem?
Allzu große Schwierigkeiten sollte man vom reichlich beschriebenen und begangenen Hennenkopf eigentlich nicht mehr erwarten dürfen. Probleme gibt es mit diesem Kopf - ein Köpfl wäre für die Henne sicherlich ebenso ausreichend gewesen - schon gleich gar nicht, nicht einmal im Zusammenhang mit dem viel zitierten Ei. Dennoch ist...
Publiziert von ZvB 7. Mai 2018 um 20:23 (Fotos:34 | Geodaten:1)
↑650 m↓650 m   T3+ I  
6 Mai 18
Lahnerkopf (1621) weglos über den Nordostgrat: eine äußerst lohnende Herbstrunde...im Frühjahr!
Drei Gipfel, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die gar nicht scharfe Lahnerschneid: ein freisichtiger Almwiesenrücken. Schneidiger war dann der Übergang zum Lahnerkopf, einem einsamen, bekreuzten Felsriegel. Schließlich das Lahnereck: ein Kleinbuckel, der sich nur für passionierte Latschenkämpfer lohnt. Diese drei...
Publiziert von Vielhygler 10. Mai 2018 um 00:22 (Fotos:37 | Kommentare:2)