Welt » Jordanien

Jordanien


Sortieren nach:


1:30↑100 m↓100 m   T1  
29 Nov 16
Jabal Nibu (Mount Nebo) 808m
Nach einem Flug von Abu Dhabi (AUH) über Bahrain (BAH) landeten wir abends in Amman (AMM), der Hauptstadt Jordaniens. Mit dem Leihauto ging es nach Madaba, einer Stadt relativ nahe zum Flughafen. Am nächsten Tag fuhren wir zum nahegelegenen Mount Nebo, der aus der biblischen Geschichte als Platz, von dem Moshe das gelobte Land...
Publiziert von stkatenoqu 1. Dezember 2016 um 13:48
0:15↑40 m↓40 m   T1  
29 Nov 16
Ein Extrempunkt der Erde: Totes Meer -427m
Die Erde hat vier Extrempunkte: den nördlichsten (Nordpol), den südlichsten (Südpol), den höchsten (Mount Everest 8'848m) und den tiefsten Punkt des Festlandes (das Ufer des Toten Meeres, -427m). Während die erstgenannten drei für die meisten Menschen unerreichbar sind, ist der tiefste Punkt des Festlandes leicht zu...
Publiziert von stkatenoqu 1. Dezember 2016 um 14:03 (Kommentare:5)
5:00↑500 m↓500 m   T2  
3 Jan 14
Tomba di Aronne - Jebel Haroun (1350 m.)
La tomba di Aronne (fratello di Mosè) è posizionata su una cima poco distante dal sito archeologico di Petra. Per accedere alla cima sono partito poco dopo l'anfiteatro romano e prima di arrivare al colonnato, un sentiero si stacca sulla sinistra in modo da lasciare il colonnato in basso sulla destra. Purtroppo i sentieri non...
Publiziert von Jacky 8. Januar 2014 um 13:14 (Fotos:9 | Geodaten:1)
2:00↑430 m↓430 m   T2  
1 Jan 14
Jebel Umm Adaami (1832 m)
Il Jebel Umm Adaami è la cima più alta della Giordania. Si trova nel mezzo del deserto del Wadi Rum ed è raggiungibile sono con il fuoristrada. Il sentiero è segnalato solo con ometti, ma non si fa fatica a trovarlo. La salita non è difficoltosa, salvo qualche passaggino in cui usare le mani, ma nel complesso direi...
Publiziert von Jacky 7. Januar 2014 um 10:08 (Fotos:3 | Geodaten:1)
2:15↑75 m↓75 m   T3+ I  
10 Mai 13
Wadi Mukheires
Am Toten Meer vermutet man zunächst kein wirkliches Wandergebiet. Außerdem ist es dort oft sehr heiß, startet man doch meist bis zu 400 Meter unter dem Meeresspiegel. Aber auf beiden Seiten dieses Binnengewässers steigen die Berge weit über 1000 Meter an und bilden oftmals Täler bzw. Schluchten, die einen Besuch wert sind....
Publiziert von basodino 14. Mai 2013 um 18:11 (Fotos:31)
0:15↑5 m↓100 m   T4  
9 Mai 13
Shobak - ein Geheimgang mit Abenteuercharakter
Eigentlich gehört eine Burgbesichtigung nicht zu den klassischen HIKR-Themen, aber diese hier hatte eine Pointe. Zunächst einmal kann man eine gute halbe Stunde mit der Besichtigung der 1115 erstellten und 1189 zerstörten Burganlage verbringen, insofern man sich für Kreuzritter und das Mittelalter interessiert. Ich werde mich...
Publiziert von basodino 13. Mai 2013 um 16:56 (Fotos:14)
6:15↑750 m↓750 m   T5+ III  
7 Mai 13
Jebel Rum 1754 m (Thamudic Route)
Der Höhepunkt unseres Jordanienurlaub war sicherlich der Jebel Rum, ein Bergmassiv von 13 km Länge und 4 km Breite und 1754 m Höhe, welches fast überall durch hohe beinahe senkrechte Wände abgegrenzt ist. Wir hatten einiges darüber gelesen und wussten nicht so recht, ob das ein Berg für Wanderer mit begrenzter...
Publiziert von basodino 13. Mai 2013 um 15:32 (Fotos:70 | Kommentare:5)
2:00↑425 m↓425 m   T3 I  
6 Mai 13
Jebel um Adaami 1854 m
Im Wadi Rum gehört der Jebel um Adaami sicherlich nicht zu den optisch herausragenden Punkten, die man unbedingt gesehen haben muss. Er hat aber ganz andere Vorzüge. Zum einen ist es der höchste Berg Jordaniens, zum zweiten ist er soweit südlich, dass man weit nach Saudi Arabien hineinschauen kann, zum dritten ist er leicht...
Publiziert von basodino 12. Mai 2013 um 20:12 (Fotos:34 | Kommentare:3)
2:00↑240 m↓240 m   T4 II  
5 Mai 13
Burdah-Felsbrücke 1325 m
Nach Petra zog es uns weiter ins ca. 1,5 Fahrstunden entfernte Wadi Rum. Diese Wüstenregion ist vor allem gekennzeichnet durch ihren fantastischen Felsberge, die aus einem Meer aus Sand und feinem Stein episch hervorragen. Jegliche Form, ob rund oder gerade, gezackt oder fließend ist hier zu finden, und dies in weißlichen,...
Publiziert von basodino 12. Mai 2013 um 18:56 (Fotos:42 | Kommentare:1)
4:15↑350 m↓350 m   T2  
4 Mai 13
Petra - Jebel Madbah 1070 m (Hoher Opferplatz)
Eigentlich könnte man in Petra von einem Besichtigungsspaziergang sprechen, doch man kann es auch als leichte Wanderung auffassen. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann zwar einiges durch die allerorts mietbaren Esel bewältigen lassen, wenn man darauf aber verzichtet, spürt man je nach Aufwand abends seine Füsse schon ein wenig....
Publiziert von basodino 12. Mai 2013 um 16:57 (Fotos:78 | Kommentare:1)