Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis

Mittelwallis


Sortieren nach:


6:00↑2000 m↓1000 m   T5+  
18 Jul 17
Crêta Besse und Pointe des Tsarmettes
Vom Wildhorn zieht sich der lange und recht wilde Grat der Crêta Besse schnurgerade nach Süden bis zum Prabé, der als einzige Erhebung im Grat regelmässig besucht wird. Die Crêta Besse selber ist vor allem dadurch bekannt, dass das SLF in der steilen Ostflanke aktive Lawinenforschung betreibt (Link). Ausserdem weisen...
Publiziert von Zaza 18. Juli 2017 um 22:13 (Fotos:13 | Kommentare:3)
5:00↑1100 m↓1100 m   T5- I  
17 Jul 17
Pigne de la Lé (3396 m)
Der Pigne de la Lé stand schon lange auf meiner Pendenzen-Liste, handelt es sich doch um einen recht einfach erreichbaren hohen Gipfel inmitten einer atemberaubenden Gebirgslandschaft. Nachdem der heisse Sommer die Schneefelder vom Frühling dahinschmelzen liess, stand der Besteigung nichts im Wege. Vom Parkplatz am Ende des...
Publiziert von johnny68 17. Juli 2017 um 20:56 (Fotos:20)
7:00↑1220 m   T4  
17 Jul 17
Von Aminona zum Lac des Faverges
Schon wieder zur Plaine Morte - durch einsame Täler und steile Flanken Erst vor vier Tagen war ich am östlichen Ende des Glacier de la Plaine Morte, beim eindrücklich grossen Gletschersee, dem Lac des Faverges. Der Gletschersee rief auch heute wieder. Da diesen Sommer der Seilbahnbetrieb in Crans Montana eingestellt ist,...
Publiziert von Delta 19. Juli 2017 um 07:55 (Fotos:18)
   T3  
16 Jul 17
Turtmanntal : Obermatten - bisse de Blyschi - Alpetjini - St. Anton
Petite randonnée dominicale avec Alice dans la Turtmanntal, en dessus d'Ergisch. Parking dans les hauts de Obermatten, le long de la route forestière, vers 1620m. Nous l'avons remonté une vingtaine de mètres, passé devant une petite chapelle, puis nous avons obliqué à l'ouest, en prenant un nouveau sentier balisé, non...
Publiziert von ChristianR 17. Juli 2017 um 18:09 (Fotos:7)
4:00↑671 m↓666 m   T5- I  
14 Jul 17
Pas du Chasseur
Die Navisence wird gespeist vom Glacier de Zinal. Einige Zuflüsse auch vom Diablonsgletscher. Bis sie in die Rhône mündet legt sie einen grandiosen Weg durch das Tal zurück. Am unteren Lauf läuft parallel die Bisse du Sarrasin, die teilweise nur mit einem Führer (Stephane Albasini) zu begehen ist. Im mittleren Teil wartet...
Publiziert von Mo6451 14. Juli 2017 um 21:53 (Fotos:38 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
8:45↑720 m   T4+ WS  
13 Jul 17
Von der Plaine Morte zur Gemmi
Über Gletscherebenen und Schutt-Gipfel durch eine eindrückliche Gegend im Berner Oberland Bei (und eher nach) meinen regelmässigen Arbeits-Besuchen auf dem Glacier de la Plaine Morte an der Grenze zwischen Wallis und Berner Oberland konnte ich schon praktisch alle Gipfel und Routen um den Gletscher erkunden. Ein...
Publiziert von Delta 15. Juli 2017 um 08:01 (Fotos:14)
2 Tage    T4 ZS VI  
8 Jul 17
Aiguille de la Tsa 3668m
Aiguille de la Tsa 3668m Auch der zweite Besuch der Aiguille de la Tsa hat sich wieder in jeder Hinsicht gelohnt. Aus meiner Sicht ist die Aiguille de la Tsa ein lohnendes und nicht überlaufendes Tourenziel im Schatten der grossen 4000er in der Umgebung. Die Tour ist abwechslungsreich und bietet zum Abschluss eine gut...
Publiziert von Sherpa 10. Juli 2017 um 17:56 (Fotos:29)
6:15↑720 m↓1020 m   T3  
8 Jul 17
Chemin panoramique Grächen - Saas Fee
C'est un remake de cette sortie, en version estivale et familiale donc raccourcie. On avait annulé pour le 2ème WE consécutif la traversée glaciaire Bordier - Ulrichshorn - Mischabelhütte pour cause de météo pourrie chaque dimanche ou presque. Un peu frustrant car vu l'état des glaciers c'est sans doute pas au mois...
Publiziert von Bertrand 11. Juli 2017 um 14:48 (Fotos:6 | Geodaten:1)
↑1004 m↓1004 m   T3  
6 Jul 17
Sasseneire (3253m)
From this hiking trip,i also made a video compilation,with a lot of pictures&360 degree views. https://www.youtube.com/watch?v=u_jKq5nsV0s
Publiziert von pkd19 16. Juli 2017 um 16:03 (Kommentare:1)
6:00↑1130 m↓940 m   T4-  
3 Jul 17
Mittaghorn (Rawil), von der Iffigenalp nach Tseuzier
Vor einer Woche hat Mo6451 den Rawilpassweg umgekehrt beschrieben. Ich starte um 10 Uhr von der Iffigenalp in der Hoffnung, dass sich die Wolken wie vorhergesagt lichten und ich mindestens auf dem Gipfel über dem Nebel bin. Jetzt ist noch alles nass. Auch mir präsentiert sich die erste Runse in der langen Traverse als...
Publiziert von Kik 4. Juli 2017 um 17:17 (Fotos:15)