World » France » Corsica

Corsica


Order by:


6:00↑850 m↓850 m   T3 II  
27 Sep 16
Uomo di Cagna 1217 m
Giannucio, der Ausgangsort unsere heutigen Tour liegt am Ende einer Strasse, ganz hinten im Tal ohne Durchgangsverkehr. Ein verträumter Ort umgeben von sattem grün. Wir starten vom Parkplatz bei der kleinen Kirche und folgen dem zu Beginn ausgeschilderten, und später gelb markierten wunderschön angelegten Weg. Durch...
Published by Pit 19 October 2016, 16h48 (Photos:39)
6:00↑850 m↓850 m   T3+  
25 Sep 16
Punta di a Vacca Turm III, 1611 m
Frühmorgens am Col de Bavella sind noch genügend Parkplätze vorhanden. Das sich das im Verlaufe des Tages ändern wird sehen wir später bei unserer Rückkehr. Die alpine Variante des GR20 steht heute auf unserer Liste. Vorbei an der Statue Notre-Dames-des-Neiges führt der zu Beginn rot/weiss markierte Weg 5 Min. bis zu...
Published by Pit 28 October 2016, 21h50 (Photos:45 | Comments:2)
3:30↑400 m↓400 m   T5-  
24 Sep 16
Punta di u Diamante 1227 m
Schon die Anfahrt zur Passhöhe Bocca d'Illarta führt durch eine eindrückliche Landschaft. Vom Stausee L'Ospédale, wo wir (und viele andere auch) kurz anhalten, ist auch schon unser heutiges Ziel auszumachen. Die Form des Punta di u Diamante ist unverkennbar, und liegt in einer urtümlichen Landschaft. Nach einem kurzen...
Published by Pit 2 November 2016, 18h35 (Photos:37)
5:00↑700 m↓700 m   T3+ I  
22 Sep 16
Punta Velaco 1483 m und Promontoire 1420 m
Einmal mehr starten wir vom Bavella Pass. Die Parkplätze sind noch leer, einzig ein paar Camper die hier übernachtet haben sind zu sehen. Wir folgen der Strasse hinab ins Village de Bavella, mit Restaurants und den Unterkünften für die Kletterer und GR20 Absolventen. Der Weg ist mit rot-weissen Markierungen nicht zu...
Published by Pit 3 November 2016, 19h07 (Photos:47 | Comments:2)
3:00↑400 m↓400 m   T2  
20 Sep 16
Punta di a Vacca Morta 1314 m
Die Zufahrt zum Col de Mela führt auf einer schmalen Strasse durch schönen Wald, und ist kaum Ausgeschildert. Wir folgen dem zunächst orange markiertem Weg bis dieser in eine Forststrasse mündet. Dieser folgen wir kurz und verlassen sie bei einem deutlich rechts abbiegenden Pfad. Zahlreiche Steinmännchen zeigen uns den Weg...
Published by Pit 16 October 2016, 17h20 (Photos:20 | Comments:2)
3:00↑300 m↓300 m   T1  
19 Sep 16
Von Bonifacio zum Paragan-Strand
Bonifacio hoch oben auf dem Kalksteinplateau gebaut, bietet eine grandiose Aussicht auf das Meer und die Küste. Nicht weniger schön ist aber auch Bonifacio aus der Ferne. Wenn man sich von der Stadt weg bewegt, präsentiert sie sich von Ihrer eindrücklichen Seite. Auf steil abfallenden Felsen trohnt sie hoch über dem Meer....
Published by Pit 16 October 2016, 17h22 (Photos:24 | Comments:2)
6:00   6b  
9 Sep 16
Klettertour "Ombre et lumiére" 6b (Korsika)
Die "Ombre et lumiére" zählt zu den 20 schönsten der Insel, das wollten wir uns als Abschluss anschauen. Der Zustieg führt über einen markierten Wanderweg und ist dementsprechend gemütlich, auch wenn er 1,5 Stunden dauert. Die Tour ist sehr eng abgesichert und erlaubt stressfreies Klettern...sofern man Piazrisse mag. Die...
Published by Matthias Pilz 13 September 2016, 21h43 (Photos:10)
9:00   7b  
8 Sep 16
Klettertour "Aria Salata" 7b (Korsika)
Blättert man im neuen Kletterführer "Grandes voies de Corse", so sticht wohl jedem Kletterer (und auch Geologen) das unglaubliche Bild der "Aria Salata" im Popolasca-Massiv ins Auge. Die Kletterei an den zarten Felsrippen scheint jener an einem Dinosaurierskelett zu gleichen. Diese Grotte wird auch von Vögeln als Bauplatz für...
Published by Matthias Pilz 13 September 2016, 21h39 (Photos:15 | Geodata:1)
2:00    
7 Sep 16
Klettern auf der Isula Rossa
Der Regen im Landesinneren treibt uns an die Küste nach Isula Rossa und wir genießen ein paar Therapie-Bewegungen nach der vortägigen Kamischlacht in der "La face cachée de la lune". Diese idyllisch gelegene Insel ist durch eine Mole mit dem Festland verbunden und bietet neben einem Leuchtturm noch einen kleinen aber feinen...
Published by Matthias Pilz 13 September 2016, 21h12 (Photos:5)
9:00   7a  
5 Sep 16
Klettertour "La face cachée de la lune" 7a (Korsika)
Der Punta Lunarda ist wohl der markanteste Granitmonolith der Bavellagruppe und sticht sofort ins Auge. Natürlich vor allem seine nach Südwesten ausgerichtete Kante, über welche die "Nirvana" verläuft. Allerdings reicht hier unser Friend-Sortiment nicht aus, daher entschlossen wir uns für die Route"La face cachée de la lune"...
Published by Matthias Pilz 13 September 2016, 21h09 (Photos:20 | Geodata:1)