Welt » Schweiz » Graubünden » Lenzerheide

Lenzerheide


Sortieren nach:


2:15↑290 m↓290 m   T4+ I  
27 Jul 18
Kurztour auf das Aroser Rothorn
Gratroute ohne Zustiegsmühe... Es ist gar nicht so einfach, eine wirklich kurze, aber nicht zu einfache Bergtour zu finden, die noch dazu auf einen ansehlichen Gipfel führt. Beim Aroser Rothorn war ich zuerst skeptisch, ob es nicht zu langweilig würde, denn der Grat vom Parpaner Rothorn war früher mal als Bergweg...
Publiziert von Bergmax 30. Juli 2018 um 22:11 (Fotos:20)
↑880 m↓1080 m   T3  
30 Jun 18
Alles auf dem Grat: Stätzer Horn - Fulenberg - Fulhorn
Nach dem Startkaffee in der Talstation Portal in Churwalden geht es mit der modernen Gondelbahn nach Heidbüel hoch. Die Sonne scheint aus dem blauen Himmel. Nach Meteo soll es ein Hitzetag werden, schön, wenn wir ihn in der kühleren Höhe geniessen können. Auf dem Plan steht die Gratwanderung über Stätzer Horn, Fulenberg...
Publiziert von CampoTencia 4. Juli 2018 um 21:18 (Fotos:35 | Kommentare:2 | Geodaten:1)
   T4  
20 Jun 18
Lenzer Horn 2905m (ÖV)
Anreise/Rückreise nach/von Lenzerheide Post mit ÖV Aufstieg/Abstieg via Alp Sanaspans auf Normalweg über NW-Grat Verhältnisse Weg komplett schneefrei, es liegt viel loses Gestein auf dem Weg. Die Route ist durchgehend markiert.
Publiziert von leuzi 21. Juni 2018 um 08:04 (Fotos:27)
4:00↑954 m↓964 m   WT2  
24 Mär 18
Mit den Schneeschuhen auf den Dreibündensrtein
Die Schneeschuhtour vom Brambrüesch, dem Churer Hausberg, rund um den Dreibündenstein ist ideal, um die Wintersaison einzuläuten. Wir sind allerdings beinahe schon im Frühling unterwegs. Entsprechend präsentiert sich das Wetter: Strahlend blauer Himmel und Temperaturen über dem Gefrierpunkt. Die gesamte Strecke ist...
Publiziert von Runner 11. April 2018 um 10:54 (Fotos:11 | Kommentare:2)
↑500 m↓1000 m   WS+  
7 Feb 18
Fulhorn, 2529 m
Die Webcam zeigte über dem Nebelmeer schönsten Sonnenschein...also kurzentschlossen hoch nach Brambrüesch. Mit der Bahn zu Punkt 2174. Weiter über den Dreibündenstein nach Plaun Latscheras. Sanft kuppiert zieht die Route 195a dem Fulhorn zu. Gegen das Fulbergegg hinauf wird es steil und heute hatte ich ohne Harscheisen keine...
Publiziert von roko 7. Februar 2018 um 17:07 (Fotos:11)
   T1  
29 Dez 17
Winterwandern in Lenzerheide
Seit dem letzten update hat Schweizmobil das neue Tool Winter aufgeschaltet. Heute wollte ich mal eine Tour dieser neuen Plattform ausprobieren, eine Winterwanderung im Gebiet Lenzerheide, denn dort war ich noch nicht. Mit einmal umsteigen in Chur auf das Postauto ist der Wintersportort gut zu erreichen. Was ist nicht wusste,...
Publiziert von Mo6451 29. Dezember 2017 um 18:37 (Fotos:13 | Geodaten:1)
2:30↑1240 m   WS-  
5 Dez 17
Fulbergegg
Skitour bei perfekten Verhältnissen über Churwalden Die Skisaison beginnt erst nächstes Wochenende in Churwalden. Schnee liegt aber schon genügend, und mit Schneekanonen wird kräftig nachgeholfen. Das ist also die richtige Zeit, die idealen Skihänge, die später von Pisten bedeckt sind, hochzusteigen. Dieser frühe Morgen...
Publiziert von Delta 5. Dezember 2017 um 12:44 (Fotos:16 | Kommentare:3)
2:15↑1160 m   L  
3 Dez 17
Parpaner Schwarzhorn, Südgipfel
Skitour über dem Skigebiet Parpan - frühmorgens, bei eisigen Temperaturen und genialer Stimmung Start um 6.35 bei der Talstation der Parpaner Bahnen. Erstaunlicherweise kein klarer Himmel, sondern Schneefall aus dem Hochnebel. Mit der Stirnlampe steige via Pt 1562 zu den Pisten hoch und folge diesen. Ein Blindflug in Nebel...
Publiziert von Delta 3. Dezember 2017 um 17:55 (Fotos:8)
2 Tage    ZS  
13 Sep 17
Flow-Trails in der Lenzerheide
Lenzerheide bietet wie Davos und Arosa viel für Mountainbiker. Gerade die Angebote für zwei Tage mit Hotel sind unschlagbar. Ca 70.- für zwei Tage (eine Übernachtung mit Frühstück) mit 2x Bike-Tageskarten pro Person. Das Wetter passte gerade in dieser Gegend und wir machten uns auf zum Biken. Grosse Touren in der Höhe...
Publiziert von tricky 17. September 2017 um 11:26 (Fotos:22 | Geodaten:2)
↑500 m↓500 m   T2  
9 Aug 17
Dreibündenstein, 2160 m
In der Nacht gab es heftige Gewitter und am Morgen war alles noch feucht und ungemütlich. Nach dem Frühstück entschlossen wir uns von Malix aus auf den Dreibündenstein zu steigen. Wir fuhren bis kurz unter die Malixer Alp. Von dort auf den Spundischopf und weiter hoch auf den Furggabüel. Oben blies ein unangenehmer, heftiger...
Publiziert von roko 9. August 2017 um 19:04 (Fotos:11)