Welt » Schweiz » Graubünden » Safiental

Safiental


Sortieren nach:


1 Tage 4:30↑1300 m↓1300 m    
25 Feb 17
BARENHORN m. 2929
In questo caso, seguito itinerario classico, con una variazione nella parte alta, arrivando sulla cima seguendo la cresta del versante Sud. Se si vuole evitare questa variante, basta seguire in salita la traccia più a Nord visibile sul tracciato GPS Oggi giornata splendida meglio di così non potevamo trovare o chiedere. Tutto...
Publiziert von sermer 26. Februar 2017 um 13:55 (Fotos:9 | Geodaten:1)
2 Tage    ZS+  
23 Feb 17
2 Tage Safiental (Crap Grisch und Nühus)
Safiental? kenne ich nicht. Ein wundervoll abgelegnes Bündner Tal. Mit dem ÖV gehts früh morgens los. Das Postauto ab Versam Safien hats nicht eilig. Nach einem 10 minütigen Stop in Versam und einem Besuch bei dessen Dorfladen führt uns das Postauto langsam weiter und weiter ins Safiental. Fast zuhinterst bei Bäch steigen...
Publiziert von tricky 3. März 2017 um 06:34 (Fotos:11 | Geodaten:2)
5 Tage    ZS-  
13 Feb 17
Ent-Fess-elt: Schlüechtli, Täli und anderi Skitürli
Courant normal in unseren traditionellen Tenner Sportferien: Wenig Schnee, ausgeprägtes inneralpines Altschneeproblem, damit erheblich und no-go für den Fess - Ent-Fess-elt, also:-)! (auch wenn ein mutiger Solist selbigen am 15. Febr. via Salpänner Alp und Rinderbodä anspurte und das Bulletin auf den 18. Febr. auf mässig...
Publiziert von Polder 19. Februar 2017 um 16:44 (Fotos:18 | Kommentare:2)
   WS  
11 Feb 17
Tällihorn
Skitour Tällihorn 2856m Nach der Anreise machten wir uns sofort vom Gasthaus Turrahus auf den Weg zum Tällihorn. Dabei stiegen wir über die Gumhütta, Pt. 2367 - Pt. 2393 im Zickzack hoch zum Gipfel des Tällihorn. Auf dem Gipfel erwartete uns heftiger Wind und kälte. So verbrachten wir nur wenige Minuten. Schnell die...
Publiziert von Sherpa 20. Februar 2017 um 21:51 (Fotos:7)
↑600 m↓600 m   T2  
12 Dez 16
Schlüechtli, 2283 m
Zuerst mussten Sarah und ich noch einige Höhenmeter im Nebel aufsteigen, dann wurde es aber schnell sonnig und warm. Von Tenna stiegen wir gegen den Bleichtboda und weiter über die Stelli auf das Schlüechtli hinauf. Wir konnten fast alles schneefrei laufen. Die Sicht wurde je höher, je besser. Nur unten im Tal hielt sich der...
Publiziert von roko 12. Dezember 2016 um 16:42 (Fotos:12)
7:00↑1450 m↓1450 m   T4 I  
16 Okt 16
Piz Fess (Chli Fess), Oberhorn, Piz Riein
The path from Tenna onto the Piz Fess is marked white-red-white. The markings are rather sparse, and often only there where the path is obvious anyway... Still, in good visibility, it's hard to go wrong.We had not expected many other hikers on the mountain. The ascent of 1250m is considerable and there is a crispy layer of snow...
Publiziert von Stijn 20. Oktober 2016 um 19:42 (Fotos:69 | Geodaten:1)
6:00↑1350 m↓1350 m   T4+  
24 Sep 16
Überschreitung Tällihorn 2856m und Crap Grisch (Planggenhorn) 2862m
Einsame Rundtour im Safiental über Tällihorn und Crap Grisch Fortsetzung unserer Herbsttour vom Sept 2013 vom Piz Tomül über Piz Guw... heute setzen wir an der damaligen Tour an und besteigen die beiden einsamen Gipfel Tällihorn und Crap Grisch, oberhalb Bäch. Mit dem PW fuhren wir bis zu den Bächer Hütta und stiegen...
Publiziert von RainiJacky 25. September 2016 um 20:28 (Fotos:32)
6:00↑900 m↓1200 m   T3  
12 Sep 16
Alperschällilücke: Sehr steinig, sehr einsam
Drei Stunden Anfahrt für eine Eintagestour? Ja, ok, obere Grenze! Aber die Fahrt durchs Safiental, die exakt eine Stunde dauert, ist schon speziell. Die meisten fahren bis Turrahus ganz zuhinterst und nehmen dann in der Regel den Weg über den Safierberg nach Splügen. Ich entscheide mich für den sehr steilen, grasigen Aufstieg...
Publiziert von Chääli 13. September 2016 um 12:55 (Fotos:13)
↑2150 m↓1650 m   T5-  
8 Aug 16
Ganz oben: Unterhorn und Konsorten
Drei Sportwochen lang haben sich Unter- und Oberhorn als klassische - aber unnahbare - Tenner Gipfelsilhouette in Szene gesetzt. Nun wollte ich mal im Sommer einen Augenschein nehmen, dies insbesondere am Unterhorn, wo der Clubführer einen BG--Zugang von Norden oder alternativ die Überwindung des Gipfelwändchens von Westen...
Publiziert von Polder 8. August 2016 um 22:15 (Fotos:24)
4:30↑1140 m   T5 II  
6 Aug 16
Güner Horn und Piz Signina
Interessante, durch den Nebel bestimmte Tour auf zwei hohe Gipfel des Safientals Schon lange hatte ich die markanten Spitzen des Güner Horns und des Piz Signina im Visier. Das amibitiöse, auf Hikr nach wie vor unbeschriebene Projekt wäre natürlich diese mit der Überschreitung des Piz Fess zu kombinieren. Dafür waren die...
Publiziert von Delta 6. August 2016 um 18:04 (Fotos:14)