Welt » Schweiz » Graubünden » Val Poschiavo

Val Poschiavo


Sortieren nach:


8:00↑1738 m   T3+ L WT4  
25 Feb 17
Piz Cancian da Selva
Partiamo da Bergamo con terreno bagnato per fortuna Cisco per precauzione prende con se le catene questo ci consentirà di giungere a Selva strada in parte ghiacciata e senza catene se non si ha un 4x4 non si sale. Calziamo subito le ciaspole e su sentiero giaà tracciato si arriva senza troppa fatica sino nei pressi del passo...
Publiziert von ser59 26. Februar 2017 um 12:43 (Fotos:24 | Kommentare:2 | Geodaten:1)
↑50 m↓600 m   WT3  
21 Feb 17
Kulturfolger
DerZugwirbeltdenSchneeauf.DraussenfegtderWindüberdiePasshöhe. Esisteiskalt, als rojosuiza nun aussteigt.LobderlangenUnterwäsche! DerSommerwegverläuftzwischenBahnlinieundSee.JetztverläufterAUFder Bahnlinie,wenn'sdieBahnnichtsieht,undIMSee.DasUferistmeistens relativ...
Publiziert von rojosuiza 28. Februar 2017 um 16:49 (Fotos:13)
↑1200 m↓200 m   WT4  
20 Feb 17
Der Verlorene Zug
IstrojosuizaLokführer?-Nein,erarbeitetzwarbeiderBahn,aberLokführer isternicht.Isterihmdanneinfachweggefahren,sozusagen,derZug?-Nein, weggefahrenisterihmnicht.Washatesalsoaufsich mit dem Verlorenen Zug? rojosuizamarschiertvonPoschiavonachAlpGrüm,mitWanderschuhenanden...
Publiziert von rojosuiza 28. Februar 2017 um 16:01 (Fotos:23)
↑44 m   T1  
9 Dez 16
Giro del Lago di Poschiavo (Canton Grigioni - Svizzera)
Località di partenza: Miralago (965 m) Poschiavo Lunghezza: 8,4 km Quota massima: 1049 m Dislivello complessivo in salita: 44 m Arrivo: Miralago (965 m) Poschiavo Acqua lungo il percorso: SI - Cantone Come arrivare: da Sondrio si percorre la SP38 fino a Tirano. Al santuario della Madonna di Tirano, alla rotonda si gira a...
Publiziert von gianolinib 13. Dezember 2016 um 09:16 (Fotos:4)
↑600 m↓600 m   T2  
29 Okt 16
Val da Camp, 2159 m
Wie jedes Jahr verbringen wir im Herbst, wenn sich die Lärchen goldgelb färben und das Licht an Intensität kaum noch überboten werden kann,ein paar Tage im Engadin, Val Bregaglia und Val Poschiavo. Dieses Jahr führte unsere erste Wanderung ins Val da Camp hinein. Die verschiedenen Seen in diesem Tal sindihrer Schönheit wegen...
Publiziert von roko 1. November 2016 um 14:24 (Fotos:10)
↑1036 m   L  
24 Sep 16
Miralago - Poschiavo - Selva - Torn (Svizzera)
Località di partenza: Miralago (965 m) Svizzera Lunghezza: 31,1 km Quota massima: 1642 m Dislivello complessivo in salita: 1036 m Ciclabilità: 100% - 20% asfalto e 80% sterrato Arrivo: Miralago (965 m) Svizzera Acqua lungo il percorso: SI - Cantone - Poschiavo - Selva Come arrivare: da Sondrio si percorre la SP38 fino a...
Publiziert von gianolinib 29. September 2016 um 10:27 (Fotos:3)
6:15↑1200 m↓1200 m   T3+ I  
5 Sep 16
Piz Cancan
Tag 3 unserer Bergwoche im Engadin. In Pontresina regnet es leicht also gibt es eine Ausweichvariante im südlichsten Teil des Puschlav. Fahrt über den Berninapass nach Brusio. Hier auf einem abenteuerlichen Bergsträsschen nach Cavaione hinauf und noch weiter bis zum Ortsteil Bastian. Wir laufen auf dem Alpsträsschen konstant...
Publiziert von shuber 18. September 2016 um 14:05 (Fotos:42)
6:00↑1150 m↓1150 m   T3+ L I  
29 Jun 16
Piz Cancan - 2435 m
Il Piz Cancan è l´ultima modesta elevazione della cresta SE del Gruppo del Bernina. Esso si trova sullo spartiacque tra l´Italia (Valtellina) e la Svizzera (Val Poschiavina). Il Piz Cancan può essere raggiunto sia dalla Bocchetta dal Meden, sia dal Col d´Anzana. Nel primo caso il sentiero si sviluppa lungo una lunga e...
Publiziert von irgi99 16. Februar 2017 um 15:11 (Fotos:20)
   T4+  
26 Jun 16
Piz Cunfin 2904m
Hike'n Biwak am Lagh da Viola mit Piz Cunfin 2904m Nach den Wetterprognosen war’s ein Poker für die Tour. Wir entschieden uns das Risiko zu tragen und machten uns auf ins Posciavo. Gestartet sind wir in Sfazu. Hier hat es einen grossen Parkplatz. Der Weg führte uns auf dem Wanderweg zum Rifugio Saoseo. Hier kamen wir...
Publiziert von Sherpa 27. Juni 2016 um 20:54 (Fotos:43)
3 Tage 15:00↑1300 m↓1300 m   WT3  
16 Feb 16
Puschlav - Schneeschuhparadies mit Saoseo-Hütte
Die Hinreise mit der Rhätischen Bahn ist ein Erlebnis. Per Lautsprecher wird in drei Sprachen erklärt, dass der Abschnitt von Thusis bis Poschiavo ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Doch der absolute Höhepunkt ist die Gastfreundschaft der Familie Heis in der Saoseo-Hütte. Wenn dann der Schnee und das Wetter noch...
Publiziert von Seeger 18. Februar 2016 um 21:51 (Fotos:28)