Welt » Schweiz » Glarus

Glarus


Sortieren nach:


7:00↑2140 m↓915 m   T3  
25 Sep 06
Beggilücke
Mit dem AlpenTaxi nach Tierfed. Dem Wanderweg entlang via Pantenbrugg nach Hinter Sand Pt 1300. Steiler Anstieg nach Ober Sand Pt 1967. Nachher in mässiger Steigung zur Beggilücke Pt 2537. Abstieg zur Claridenhütte. Der Gletscher der dort mal vorhanden war ist vermutlich verdunstet. Gelände ziemlich...
Publiziert von chaeppi 17. März 2008 um 22:34 (Fotos:2)
7:45↑2025 m↓1225 m   T5 II  
23 Sep 06
Gratüberschreitung Fuggstock-Spitzmeilen
Hike classification: 4 stars (very nice) exposed parts with some little climbing! Eine schöne Gratüberschreitung mit als Höhepünkte die Besteigung des Fuggstocks (ausgesetzte schöne NW Grat), die formschöne Gipfel Gulderstock und Gulderturm, die wechselende Gesteine und Farben zwischen Gulderstock...
Publiziert von Cirrus 23. September 2006 um 23:22 (Fotos:8)
8:45↑2080 m↓1310 m   T5 II  
23 Sep 06
Gulderstock - Spitzmeilen
Lange, landschaftlich grossartige Überschreitungstour vom Glarnerland an den Walensee! Start nach 8 Uhr in den Weissenbergen. Angenehmer Aufstieg zuerst auf Wanderwegen, dann durch Alpenrosenbüsche in die Fuggfurggle. Auf einem hübschen Voralpengrat (NW), teilweise ausgesetzt (T5) auf den Fuggstock. Aussichtsreich in...
Publiziert von Delta 24. September 2006 um 10:19 (Fotos:12)
   V  
22 Sep 06
Brüggler 1777m
Der Brüggler 1777m ist der berühmte Glarner Kletter-Berg, mit kurzem Zustieg und vielen Kletterrouten in diversen Schwierigkeitsgraden. Seine Südwand ist von der Sonne schon früh und spät im Jahr aufgewärmt. Auf der Landeskarte heisst er auch Brückler.Insgesamt war ich dreimal klettern an diesem...
Publiziert von Cyrill 5. April 2008 um 20:42 (Fotos:6)
10:00↑800 m↓1750 m   L  
11 Sep 06
Glaziologische Messungen am Claridenfirn
Glaziologische Messungen am Claridenfirn mit schöner Morgenstimmung.Der Claridenfirn hat die weltweit längste Massenbilanz-Messreihe - worauf (die meisten) Schweizer Glaziologen ganz schön stolz sind. Durchgehend seit 1914 wird an zwei Stellen (2700 und 2900 m.ü.M.) jeweils im Mai und im September die Schnee-...
Publiziert von Delta 12. September 2006 um 08:02 (Fotos:9)
2:30↑980 m↓30 m   T2  
10 Sep 06
In die Claridenhütte
Aufstieg in die hübsche Claridenhütte für glaziologische Feldarbeit und Ablesen der Totalisatoren im Gebiet.Mit Fahrbewilligung bis Alt Stafel. Ablesen und "beschicken" (bei Hydrologen sehr beliebtes Wort ;-) des dortigen Totalisators) und Aufstieg zur Hütte, wo sich in der Zwischenzeit ein...
Publiziert von Delta 12. September 2006 um 07:54 (Fotos:6)
6:00   S-  
10 Sep 06
Klettersteig Braunwald Eggstöcke
Der Klettersteig Braunwald besteht aus drei Teilen. Diese können einzeln oder  zusammengehängt, erklettert werden. Macht  man wie wir alles zusammen, ist es eine lange Wanderung, mit drei kurzen Klettersteigeinlagen. Zwischen den Kletterpartien hat man Zeit das schöne Panaroma...
Publiziert von hofi 29. Juni 2009 um 17:07 (Fotos:6)
8:15↑2390 m↓570 m   T3  
9 Sep 06
Bargen - Brissago Etappe 6
Linthal - Bifertenhütte Sehr lange Tour bei bestem Wetter Route: Bahnhof Linthal - Pt 884 - Obortberg Pt 1049 (letzte Beiz) - Trittwald - Tritt - Pt 1591 - Geisstritt - Ober Baumgarten - Chalchtrittli SB Station - Tunnel zum Limmernsee - Pt 1941 - nordwestliche Weg zur Muttseehütte - Abstieg - Pt 2457 - Pt 2388 -...
Publiziert von chaeppi 14. März 2008 um 17:31 (Fotos:8)
2 Tage ↑1425 m↓2000 m   T4 I  
26 Aug 06
Kistenstöckli: Erneut Wintereinbruch oberhalb 2500 m in August 2006
Wir hatten schon mehrmals die Wanderung über den Kistenpass und Fuorcla da Gavirolas nach den Panixerpass geplant. Das erste Augustuswochenende war das Wetter aber schlecht und gab es Neuschnee oberhalb 2000 m. Das zweite Augustuswochenende war das Wetter ebenfalls schlechts mit erneut Schnee oberhalb 2000 m. Ein dritte...
Publiziert von Cirrus 27. August 2006 um 16:33 (Fotos:9)
5:30↑370 m↓2015 m   T3  
20 Aug 06
Planurahütte - Linthal
Eigentlich wollte ich zur Hüfihütte absteigen. Bei diesem Wetter schien mir das jedoch nicht sehr sinvoll. (Neuschnee auf dem Gletscher) Bei anfänglichem Schneefall und später strömendem Regen habe ich dann den langen Abstieg richtung Linthal gewählt. Zuerst recht steil durchs Geröll zu Pt 2135 . Weiter dann westlich...
Publiziert von chaeppi 13. März 2008 um 17:39 (Fotos:4)