Welt » Schweiz » Glarus

Glarus » Klettern


Sortieren nach:


   T6 S IV  
5 Aug 17
Überschreitung N-S der Mürtschenstöcke (Update)
Nachfolgend ein Infoupdate anlässlich der gestrigen Begehung: Überschreitung N-S via Fingerriss Persönlich am schwierigsten empfand ich die Wegfindung bis zum Stock, danach ist sie - auch anhand der hervorragenden Dokumentation auf hikr.org und auch bei chmoser.ch - ziemlich einfach Im Anstieg zum Stock...
Publiziert von danueggel 6. August 2017 um 10:18
2 Tage    T4 WS- II  
23 Jul 17
Vrenelisgärtli 2903 m.ü.M. (Normalweg)
Ich weiss, den Normalweg aufs Vrenelisgärtli ist für erfahrene Berggänger nichts spannendes und es gibt auch schon haufenweise Berichte darüber. Aber dies ist meine erste "richtige" Bergtour und deshalb möchte ich einen Bericht darüber schreiben. 1. Tag Fahrt mit ÖV nach Klöntal Plätz, Aufstieg in die...
Publiziert von yaem 26. Juli 2017 um 10:44 (Fotos:5)
7:30↑1500 m↓1500 m   T5+ II  
19 Jul 17
Rautispitz Trosweg + Wiggis Nordgrat
The Trosweg onto the Rautispitz saw a couple of Hikr ascents in 2015 after PStraub first wrote about it. Since then, things have gotten quiet again about this route. The Trosweg had stayed on my ToDo-list, though. When looking for a route not too far from Zürich and preferably shadowy for a hot summer day, this north-sided...
Publiziert von Stijn 2. August 2017 um 22:27 (Fotos:58 | Kommentare:5 | Geodaten:1)
↑2000 m↓2000 m   T5 II  
17 Jul 17
Piz Sardona (3056 m) - zum "politischen" Zentrum des UNESCO-Welterbes
Bei meinem Bericht über das UNESCO-Weltnaturerbe "Tektonikarena Sardona" hatte ich einen Punkt vergessen: das "politische" Zentrum. Also den Punkt, wo die beteiligten Kantone Glarus, Graubünden und St. Gallen zusammentreffen. Dieses Dreiländereck ist zwischen den Gipfeln Piz Sardona und Piz Segnas auf etwas über 3000 m Höhe....
Publiziert von PStraub 18. Juli 2017 um 07:37 (Fotos:16)
11:00↑1600 m↓2400 m   WS II  
16 Jul 17
Tödi - unfinished business finished
Der Tödi stand schon lange auf unserer Liste. Von zuhause bei schönem Wetter sichtbar, thront er zuhinterst im Glarnerland - da muss man einfach mal oben gestanden haben. Letzten September mussten wir das Unterfangen aufgrund fehlerhaftem Material meines Tourenpartners abbrechen (Wer genaueres wissen will, fragt den Hüttenwart...
Publiziert von faehm78 17. Juli 2017 um 14:54 (Fotos:23 | Kommentare:1)
9:00↑2200 m↓1850 m   T6 WS II  
15 Jul 17
Vrenelis und Ruchen via Guppengrat
Heute haben wir den Glärnisch und den Ruchen via Guppengrat bestiegen. Mit dem Auto bis Leuggelen (Pt. 921) Von dort Abmarsch um 05:00 Uhr mit Stirnlampe. In rund knapp 5h (inkl. Pausen) via Guppengrat normal Route durchs Couloir auf dem Gipfel. Super Verhältnisse, kein Schnee und griffiger Fels. Das Couloir sollte man meiden...
Publiziert von MarcN 15. August 2017 um 20:16
6:00↑1530 m↓1530 m   T6- II  
8 Jul 17
Überschreitung Risetenhoren und Wissgandstöckli
Das weitläufige Spitzmeilengebiet schreit geradezu nach Überschreitungstouren, denn praktisch alle Gipfel lassen sich von mindestens einer Seite unschwierig erreichen. Auch deshalb findet man hier jede Menge spannender Skiziele. Der lange Grat zwischen Fanenstock und Schönbüelfurggel beispielsweise bietet genussreiches...
Publiziert von Bergamotte 12. Juli 2017 um 09:49 (Fotos:26 | Kommentare:3 | Geodaten:1)
5:00↑1200 m↓1200 m   T6+ II  
5 Jul 17
Charenstock - Berglihorn - Blistöcke
Vermutlich hat jeder Alpinist seinen persönlichen Angstberg. Bei mir war's bisher das Berglihorn. Jahrelang hat mich die extreme Ausgesetztheit von einer Begehung abgehalten. Nun habe ich mich doch überwunden, auch in der Hoffnung, dass vor Ort - wie so häufig - alles nur halb so schlimm sei wie befürchtet. Das hat sich leider...
Publiziert von Bergamotte 9. Juli 2017 um 14:33 (Fotos:23 | Kommentare:5 | Geodaten:1)
11:00↑1000 m↓1600 m   T5 WS II  
4 Jul 17
Bös Fulen (2801m) über schuttiges Band und Nordostgrat
Der Bös Fulen ist bekannt als Kantonshöhepunkt von Schwyz. Am leichtesten lässt er sich jedoch von Braunwald im Glarus aus erreichen. Der Normalweg führt über ein breites rampenartiges Schuttband zum Nordostgrat, und über diesen in einer traumhaften Überschreitung zum Gipfelkreuz. Je nach Jahreszeit/Verhältnissen handelt...
Publiziert von Chrichen 9. Juli 2017 um 16:42 (Fotos:86 | Kommentare:3)
7:45↑1650 m   T6 S IV  
18 Jun 17
Mürtschenstock-Überschreitung
Once more: Die die Überschreitung des Mürtschenstocks – das Highlight der Ostschweiz Für mich ist es der dritte Streich, für Kletter-Kollegen 3614adrian der zweite. Die Mürtschenstock-Überschreitung gehört nach wie vor zu den Top-Favoriten für die schönste Bergtour in der Ostschweiz! Wilde, einsame Gipfel in...
Publiziert von Delta 19. Juni 2017 um 21:21 (Fotos:58 | Kommentare:3)