Welt » Frankreich » .Provence-Alpes-Côte d'Azur » Hautes-Alpes » Drôme

Drôme


Sortieren nach:


3:15↑234 m↓234 m   T1  
15 Jun 17
Panoramatour auf dem Plateau de Font d'Urle
Le Vercors : Plateau des Gagères- Pâturages de Font d'Urle. Die Weiden auf dem Karstplateau von Font d'Urle wurden Ende des 12. Jahrhundert der Chartreuse du Val Sainte-Marie geschenkt. Den Wert dieser Schenkung machte sicher auch das Vorhandensein einer Quelle aus, eine Seltenheit in einer Karstlandschaft. Porte de...
Publiziert von poudrieres 27. Juni 2017 um 00:39 (Fotos:23 | Geodaten:1)
5:00↑885 m↓885 m   T3  
14 Jun 17
Panoramatour auf dem Plateau d'Ambel
Le Vercors : Tête de la Dame (1506m) - Roc de Toulau (1581m). Der höchste Punkt des Plateau d'Ambel ist der Roc de Toulau, der eine bemerkenswerte Flora und Fauna beherbergt. Über seinen über 30 Grad steilen Hängen dehnt dehnen sich wellige Wiesen aus, die von Schafen beweidet werden. Unter dem Gipfel breitet sich...
Publiziert von poudrieres 26. Juni 2017 um 07:16 (Fotos:37 | Geodaten:1)
4:00   T4  
29 Apr 17
Von Rémuzat über den Rocher de St-Auban
La Drôme : Rocher de St-Auban (1048m). Im Jahr 1996 beginnt der Verein "Vautours en Baronnies" mit der Wiedereinführung von Gänsegeiern im Massif des Baronnies, im Jahr 2004 gefolgt von Mönchsgeiern. Eine bedeutende Kolonie zwischen St-May und Rézumat zieht heute Vogelfreude aus aller Welt an.Vereinzelt werden auch...
Publiziert von poudrieres 9. Mai 2017 um 00:04 (Fotos:27 | Geodaten:1)
3:00   T2  
28 Apr 17
Les Trois Becs oder die Rückkehr des Winters
La Drôme : Le Claps - Les Trois Becs / Le Veyou (1559m). Im Jahre 1442 löste sich vom Pic de Luc eine gewaltige Felsplatte und blockierte die Drôme an zwei Stellen. Es bildeten sich ein kleiner und ein grosser See, die allerdings seit 1804 wieder trocken gelegt sind. Immer noch beeindruckend sind allerdings die grossen...
Publiziert von poudrieres 7. Mai 2017 um 05:55 (Fotos:27 | Geodaten:1)
1:30   T2  
28 Apr 17
Von Nyons zum Trou de Pontias
La Drôme : Nyons - Sentier botanique du Devès. Nyons wird auch "Nice des Alpes dauphinoises" genannt weil seine Sonennscheindauer derer von Nizza und seiner Riviera entspricht. Im seinem mediterranen Klima werden seit der Antike Olivenbäume angebaut, die auch den Festkalender der Stadt bestimmen. Ab dem 19. Jahrhundert...
Publiziert von poudrieres 8. Mai 2017 um 05:55 (Fotos:17 | Geodaten:1)