Welt » Schweiz

Schweiz » Wandern


Sortieren nach:


3:00↑1375 m↓1375 m   T3  
16 Jul 18
Berglauf aufs Chalchstöckli 2504m
Das Kärpf-Gebiet kenne ich mittlerweile fast in- und auswendig. Noch nie begangen bin ich jedoch die Ostseite vom Richetlipass. Grund genug, an meinem letzten Ferientag im Rahmen eines Berglaufs auf dem Erbser Stock und dem Chalchstöckli vorbeizuschauen. Erst um halb eins laufe ich von Unter Erbs (1261m) los. Für einen...
Publiziert von Bergamotte 17. Juli 2018 um 11:45 (Fotos:19 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
   T1  
16 Jul 18
Aare II/5, Fuchsenried bis Mühlethal
Start ist heute in Fuchsenried, dort wo der Wohlensee zu Ende ist und die Aare wieder weitergeht. Es geht hinunter zum Kraftwerk. Ich gehe auf der linken Seite des Flusses und schon bald ist das KKW Mühleberg erreicht. Weiter geht es in Richtung Saanesteg, vorbei an schönen Badeplätzchen, oft im Schatten dank der vielen Bäume....
Publiziert von rihu 17. Juli 2018 um 10:41 (Fotos:34)
6:30   T4  
15 Jul 18
Von Les Paccots auf die Dent de Lys
Lys Derrey (1864m) - Dent de Lys (2014m). Die Steinbockkolonie an der Dent de Lys ist mit 94 Tieren (Stand 2018) die zweitgrösste im Kanton Freiburg nach demVanil Noir. Begonnen hat alles 1974 mit derAussetzung von 4 Tieren aus dem Wallis im Rahmen einer Umsiedelungsaktion. Vorgipfel mit Aussicht - Le Pralet (1568m)....
Publiziert von poudrieres 15. Juli 2018 um 20:39 (Fotos:46)
↑1700 m↓1700 m   T5+ III  
15 Jul 18
Altmann und Schafberg
Lange ist es her, seit ich das letzte Mal im Alpstein unterwegs war - so lange, dass ich verpasst habe, dass der Parkplatz inzwischen gebührenpflichtig ist. Selbstverständlich habe ich just heute gerade genug Münz bis 10:30 Uhr dabei, was auch bei forscher Gangart kaum reicht... Ich starte also mit schlechtem Gewissen in...
Publiziert von Djenoun 15. Juli 2018 um 19:39 (Fotos:19 | Kommentare:2)
↑1300 m   T4  
15 Jul 18
Ragnatsch - Palfries, diesmal über die Lärchenplatte
Vor zwei Jahren bestiegen Irène und ich den Alvier über den "Klus-Weg" ab Ragnatsch. Das ist die Wegspur westlich vom Rüfibach. Letztes Jahr benutzten wir jene östlich des Baches, siehe hier. Und weils so schön war, versuchten wir es diesmal über die "Lärchenplatte". Der Start war - wie bisher - beim Weinberg ca. 400 m...
Publiziert von PStraub 16. Juli 2018 um 16:57 (Fotos:22 | Geodaten:1)
6:00↑1000 m   T4-  
15 Jul 18
Piz Piot 3053mt
      Il primo tremila del 2018 Vista da Giorgio - (giorgio59m) Voglia di 3K, e un tremila di quelli veri non un due-nove-e-qualcosa. Nonostante la neve residua, ormai molte relazioni portano...
Publiziert von giorgio59m 17. Juli 2018 um 08:43 (Fotos:64 | Kommentare:3 | Geodaten:1)
5:00   T5 5b  
15 Jul 18
Berlin, Berlin - Guferstock
Die Berliner Mauer. Seit 1989 existiert die Berliner Mauer nicht mehr. Zumindest in Deutschland. In der Schweiz jedoch lebt die legendäre Mauer weiter. Zum Glück nur in Form einer Kletterroute. Geschichte hat mich schon immer interessiert, deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ich bei einer Route namens "Berlin Wall" hängen...
Publiziert von Zoraya 15. Juli 2018 um 21:35 (Fotos:17 | Kommentare:2)
7:00↑750 m↓1200 m   T2  
15 Jul 18
Sustenpass
um ca. 9.00 Uhr sind wir ab der Brüsti Bergstation in Attinghausen gestartet. Zu erst geht es am sogenannten Geissrüggen entlang vorbei am Angistock hoch zum Surenenpasse. Es lag noch ein wenig Schnee in den hängen welcher aber auch für ungeübte Wanderer kein Problem ist. Vom Pass an gehts dann an einem Biwak vorbei runter...
Publiziert von piitsch 16. Juli 2018 um 09:58 (Fotos:1 | Kommentare:1)
5:00↑922 m↓922 m   T3+  
15 Jul 18
Brunhorn 2743 m
Das Brunhorn liegt in der Schwarzhornkette, welche das Flüela und das Dischmatal trennt. Der Gipfel 2743 m ist ins Dischmatal vorgeschoben, so dass sogar vom Steinmann aus zum Ausgangspunkt hinab geschaut werden kann. Vom Steinmann führt ein Grat zu Punkt 2764 m von dem man eine gute Sicht ins Flüelatal hat. Wir stiegen von...
Publiziert von StefanP 15. Juli 2018 um 21:57 (Fotos:11)
4:00↑850 m↓850 m   T5  
15 Jul 18
Corn Margun 3034 m - immer wieder schön...
Der Corn Margun ist so etwas wie unser Privatberg auf der Gratschneide, welche das Oberhalbstein vom Oberengadin trennt. Obwohl er eine tolle, nicht sehr lange Bergtour in einer einsamen Traumlandschaft bietet und darüber hinaus noch mit attraktiven Ergänzungsmöglichkeiten wie der Gratüberschreitung zum Corn Suvretta...
Publiziert von Ivo66 15. Juli 2018 um 17:03 (Fotos:32)