Welt » Österreich » Außerhalb der Alpen » Vorarlberg

Vorarlberg


Sortieren nach:


6:15   T1 VII+  
10 Jul 16
Klettergarten an der Ill bei Feldkirch
Trotz herrlichen Wetters waren wir heute allein im Klettergarten. Klettern konnte man von 5:15 bis 11:15 Uhr. Dann schien die Sonne in die Wand bei 28 °C und weiter steigender Temperatur. Plättile 7+ (kleine Griffe und Tritte) Quereinsteiger6(Schlüsselstelle vor Umlenker, auch wenn man meint man hat die Schlüsselstelle...
Publiziert von pete85 10. Juli 2016 um 22:46 (Fotos:17)
3 Tage    T1 VI+  
25 Jun 16
Klettergarten an der Ill bei Feldkirch
Zunächst starteten wir einen Versuch am 05.06.2016. Für Früh war nur bedecktes Wetter vorhergesagt, erst ab dem späten Vormittag wieder einsetzender Regen. Leider regnete es von Früh an und regnete sich immer stärker ein, so dass wir nur die Route Aysem 3+ klettern konnten. Da die Routen teilweise speckig und durch den Regen...
Publiziert von pete85 30. Juni 2016 um 19:09 (Fotos:16)
6:00↑1300 m↓1300 m   T6 II  
22 Jun 16
Über die Kanisfluh
Die Überschreitung der Kanisfluh! Einer der Klassiker, die schon recht früh im Jahr möglich sind. Es geht zunächst einen 700 Meter hohen, bis zu 40° steilen Grashang hinauf, dann folgt eine Gratüberschreitung mit einigen IIer-Stellen. Dabei geht es rechts 1000 Meter senkrecht hinunter. Schöner geht es kaum! Start ist die...
Publiziert von Nik Brückner 27. Juni 2016 um 19:44 (Fotos:63 | Kommentare:5)
↑650 m↓650 m   T3+  
20 Jun 16
Hochgerach und Rappenköpfle
Vom Wanderparkplatz Hensler (Acht! Euro Einwurf, Automat nimmt keine Scheine) geht es sofort steil aufwärts, zuerst auf einer Forststraße. Bei der äußeren Alpila dann rechts auf markiertem Steig weiter. Bis zum Gipfel ist es durchgehend sehr steil, aber unschwierig und nirgends ausgesetzt. Das ist super geeignet für...
Publiziert von MatthiasG 25. Juli 2016 um 13:33 (Fotos:10 | Geodaten:1)
6:00↑956 m↓960 m   T3  
10 Jun 16
Mittagsspitze (2095 m) Damüls
Diese Tour ist eine eher einfache Genusstour, die Tour sollte jedoch nicht unterschätzt werden eine gewisse Kondition und Erfahrung braucht es auch bei dieser Tour. Ich wollte schon immer einmal auf die Mittagsspitze, die Form von diesem Berg hat mir irgendwie schon immer gefallen, auch auf den Winterprospekten ganz in Schnee...
Publiziert von erico 27. November 2016 um 11:23 (Fotos:52 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
3:00↑460 m↓470 m   T1  
16 Mai 16
Feldkirch - Bendern
Heute geht es wieder einmal ins Oberland. In Feldkirch steige ich aus und mache mich auf den Weg zum Wasserturm. Dann geht es der Ill entlang abwärts bis ich nach einiger Zeit links abbiege. (Straße Blumenau) Nun geht es in den Wald hinein. Ich folge stets dem Wegweiser nach Bendern. Kurz nach der Kirche Sankt Corneli geht...
Publiziert von peedy1985 21. Mai 2016 um 19:19 (Fotos:20)
4:00↑750 m↓750 m   T2 WS-  
8 Mai 16
Das Triple - oder Schuttannenrunde "fast"
In Zeiten in denen der FC Bayern lernen musste, dass das Triple wieder nicht zu erreichen war ... machte Jackthepot sich auf das Quadrupel zu realisieren und somit die Fussballstars doppelt zu toppen....wenn, ja wenn die noch aus dem Vorjahr vorhandene Restkondition es zulässt. Rund um Schuttannen stehen 4 nahezu gleich hohe...
Publiziert von Jackthepot 29. Juni 2016 um 00:54 (Fotos:32)
3:45↑260 m↓260 m   T1  
30 Apr 16
Alle sechs Extrempunkte von Thüringen (A)
Thüringen ist einerseits ein Dorf im Walgau, dem Flusstal der Ill zwischen Bludenz und Feldkirch in Österreich, andererseits ein Bundesland der BRD, dessen höchsten Punkt (Grosser Beerberg, 983m) ich im Jahre 2010 bestiegen habe. Diesmal suchte ich allerdings das Dorf im Walgau auf, zu dessen östlichsten Punkt ich von der...
Publiziert von stkatenoqu 1. Mai 2016 um 20:01 (Fotos:1)
1:30↑140 m↓140 m   T1  
4 Apr 16
Alle sechs Extrempunkte von Bludesch (A)
Da ich den tiefsten und den westlichsten Punkt von Bludesch schon anlässlich meiner Wanderung in Schlins (südlichster Punkt) erreicht habe, wartete heute nur ein kleines Pensum auf mich. Vom Parkplatz "bei den Weihern" wanderte ich zuerst westwärts bis zum östlichsten Punkt von Bludesch, nahe Schlines. Kurz zurück und dann...
Publiziert von stkatenoqu 4. April 2016 um 17:15
↑580 m↓580 m   T2  
27 Mär 16
Ostern 2016, 2|3: zum Karren hoch, zum Staufensee runter, und durch die Rappenlochschlucht zurück
Bei leicht bewölktem Himmel starten wir beim Parkplatz der Talstation Karren Seilbahn, wo sich auffällig viele PWs einfinden (wie wir später auf dem Gipfel erkennen, liefert der Ostersonntags-Brunch die Erklärung dafür), mit dem Gang über den Steg über die Dornbirner Ach. Im Wald führt der breite Fahrweg in...
Publiziert von Felix 1. April 2016 um 15:14 (Fotos:42 | Kommentare:2)