World » Switzerland » Uri

Uri


Order by:


4:30↑1320 m↓1005 m   T2  
10 Aug 15
Eggenmandli 2448m
Bei den etwas unsicheren Wettervorhersagen beschlossen Chris67 und ich die einfache Wanderung über den Surenenpass zum Eggenmandli zu unternehmen. Von Attinghausen mit der Seilbahn hoch nach Brüsti. Gleich bei der Bergstation ist der Wanderweg zum Surenenpass beschriftet und bestens markiert. Auf dem Angistock verliessen wir...
Published by chaeppi 11 August 2015, 12h04 (Photos:22 | Comments:7)
↑1700 m↓2400 m   T6 PD+ III  
9 Aug 15
Bristen Südgrat
In Alpinwanderkreisen hat der Bristen einen gewissen Nimbus: Er ist Knietöter und Traumziel zugleich, im Gipfelbuch schreiben viele von der Befriedigung, ihr lang ersehntes Ziel endlich erreicht zu haben. In der Tat ist der Wächter im Reusstal ein grosser Brocken, mindestens 1900 Höhenmeter müssen überwunden werden und weite...
Published by Alpin_Rise 21 August 2015, 10h34 (Photos:32 | Comments:6)
6:00↑1750 m↓1750 m   T5 PD- II  
8 Aug 15
Gross Ruchen 3138m
Am Aussehen kann's nicht liegen, mit seinen formschönen Nachbarn Gross Düssi, Schärhorn oder Windgällen kann der Gross Ruchen nicht mithalten. Trotzdem erhält der Gipfel - eigentlich eher als Skitourenklassiker bekannt - den ganzen Sommer hindurch regelmässig Besuch. Erstaunlich: Knapp die Hälfte aller Besteigungen erfolgt...
Published by Bergamotte 10 August 2015, 22h15 (Photos:31 | Geodata:1)
1 days ↑707 m↓707 m   T3  
6 Aug 15
Ein Besuch in der "Alaska-Bar"....
Wollten wieder einmal ins Rotondogebiet, das wir ja von früheren Touren sehr gut kennen. Aber die Landschaft hat sich in den letzten Jahren extrem verändert, dort wo früher noch Eis war sind heute Schuttfelder. Wir nehmen den "Säumerweg" durchs Tälli unter die Füsse,vorbei an der Stelle, wo ich einmal bei einem nächtlichen...
Published by donalpi 8 August 2015, 13h44 (Photos:16)
   T5 II  
6 Aug 15
Bristen (3073) auf Normalroute
Am 6./7. August 2015 stand für Reto und mich der Bristen auf dem Programm. Am ersten Tag der gemütliche Aufstieg von Bristen, Breitlaui, Stäfeli und Blacki, hoch bis zur Bristenseehütte. Wir konnten gar nicht so viel trinken wie wir schwitzten. Wir haben zwei der heissesten Tage des Jahres erwischt. Nach der Übernachtung (mit...
Published by Bergbeat 27 August 2015, 10h30 (Comments:1)
↑1250 m↓1250 m   T3 PD 5a  
5 Aug 15
Gletschhorn (3305m) via S-Grat
Gross Furkahorn oder Gletschhorn, eins der beiden Granithörner wollten wir in Angriff nehmen. Letztlich entschieden wir uns für das Gletschhorn und eine Nacht in der Albert Heim-Hütte. Morgens um 5.30 Uhr starteten wir dort im Schein der Stirnlampe. Zunächst folgten wir dem Pfad in Richtung Tiefengletscher, verloren ihn...
Published by أجنبي 8 August 2015, 21h42 (Photos:31)
2 days ↑1700 m↓1070 m   T4  
5 Aug 15
Von der Göscheneralp zum Furkapass (Lochberglücke, 2814 m)
Als dieses Jahr im Mai Felsbrocken so schwer wie Lokomotiven in die Schöllenenschlucht stürzten, blieb die Strasse von Göschenen nach Andermatt während mehrerer Wochen gesperrt. Ausser per Bahn war das Urserental nur auf Umwegen über die Alpenpässe Oberalp, Gotthard oder Furka erreichbar – oder zu Fuss von Norden, vom...
Published by Fico 1 September 2015, 22h37 (Photos:64 | Geodata:3)
   V+  
5 Aug 15
Salbit: Morgensunnä
Sehr schöne und gut abgesicherte Route am parallelen Ostgrat. Das Schneefeld am Einstieg dürfte sich lange halten. Die ersten Meter der Route mussten daher umgangen werden. Einstieg von rechts oberhalb möglich. Die Schlüssel-Seillänge wird mit 5c/4c obligatorisch angegeben. Ich bin die Schlüsselstelle A0 gegangen, fand die...
Published by Saxifraga 15 August 2015, 22h19 (Photos:9)
   T2 V-  
4 Aug 15
Windgällenhütte - Klettern
Klettern mit der Familie bei der Windgällenhütte AACZ im Maderanertal. Aufenthalt für 2 Nächte. Aufstieg von Golzern / Golzernsee in ca. 2 Std. auf dem Wanderweg. Unterwegs mehrere Stopps um Heidelbeeren in die Bäuche zu Stopfen ;)) Nach Ankunft erst mal Hammer & Meissel her um ,Steine zu Klopfen, (wie wir dem so...
Published by shinny 14 August 2015, 21h01
   IV  
4 Aug 15
Salbit: Paralleler Ostgrat
Nette Eingehtour, um den Granit im Salbit kennenzulernen. Recht flach, einige nicht ganz vertrauenserweckende Schuppen, für eine alpine Route sehr gut abgesichert. Wir haben nach dem ersten Teil der Route wie am Topo beschrieben in die große Rinne abgeseilt, weil wir noch die "Morgensunnä" anhängen wollten. Die Abseilstelle...
Published by Saxifraga 15 August 2015, 22h08 (Photos:7)