Welt » Schweiz » Schaffhausen

Schaffhausen


Sortieren nach:


   T1  
5 Apr 17
Hochrhein III, Rheinau bis Tössriederen
Diese Tour habe ich als T1 eingestuft, obwohl es manche Stellen gibt mit steilen Treppen auf und ab. Also ganz sicher nicht Kinderwagen-oder Rollstuhltauglich. Begonnen hat die Tour bei der PTT-Haltestelle Rheinau Hallenbad, dort wo ich letztesmal aufgehört habe. Unter den Rebbergen durch geht es zur Klosterinsel. Dort steht die...
Publiziert von rihu 6. April 2017 um 17:23 (Fotos:52)
2:00↑280 m↓280 m   T1  
12 Mär 17
Stein am Rhein - Rund um die Burg Hohenklingen
Ein toller, wolkenloser Morgen lockte uns hinaus in die Natur. Das Städtchen Stein am Rhein am westlichen Ende des Untersees (402 m) wählten wir als Ausgangspunkt für eine kleine Rundwanderung, die uns auf die Burg Hohenklingen (590 m) führen sollte. Vor einigen Jahren aufwendig saniert, ist sie immer wieder einen Besuch wert....
Publiziert von alpstein 14. März 2017 um 17:33 (Fotos:24 | Kommentare:2)
   T1  
15 Feb 17
Hochrhein II, Langwiesen bis Rheinau
Die heutige Tour beginntbeim BahnhofLangwiesen. Leider ist es neblig, aber daran kann man sich auch gewöhnen. Unten beim Rhein wähle ich die Seite links des Flusses. Die Route führt über Feuerthalen, Schaffhausenund Flurlingen in Richtung Rheinfall. In Flurlingen führt der Weg allerdings nicht direkt dem Rhein entlang. Es...
Publiziert von rihu 18. Februar 2017 um 19:09 (Fotos:54)
4:30↑393 m↓386 m   T2  
15 Jan 17
Cholfirst - Munot - Rheinfall
Wie geplant starten wir bei minus Temparaturen "im Chüele Tal". Den Kindern und mir scheint die Kälte nichts anzuhaben. Auf den ersten Metern halten wir uns mit einer Schneeballschlacht warm :-) Danach war die Temperatur kein Thema mehr. Im Gegenteil, dank den Ski-Anzügen und den Mumbutz hatten wir angenehm warm. Die Urbane...
Publiziert von dinu111 17. Januar 2017 um 18:44 (Fotos:30 | Geodaten:1)
   VIII-  
28 Jun 16
Das "echte" Freudentäli
Unter Freudentäli versteht die geneigte Kletterszene meistens das hübsche kleine Revier unweit der Stadtgrenze Schaffhausens in einem Wäldchen neben der Hauptstrasse. Siehe dazu unter www.hikr.org/tour/post16150.html Strenggenommen handelt es sich beim Freudentäli aber um ein schmales Seitental der Verbindung...
Publiziert von ossi 15. Juli 2016 um 16:20 (Fotos:8)
↑400 m   T1  
27 Jun 16
Viel Aussicht und viel Wasser - Hagenturm (949 m) und Rheinfall
Diesen Ausflug bis (für mich) knapp an den Polarkreis haben wir aus eher nostalgischen Gründen - Irènes Grosseltern stammten aus Merishausen und Bargen - unternommen.   Erst haben wir von Merishausen aus eine Rundwanderung auf den Hagenturm gemacht. Seine Plattform auf 40 m über Grund bezw. 949 müM ist der höchste...
Publiziert von PStraub 29. Juni 2016 um 11:40 (Fotos:9 | Kommentare:2)
9:45↑1200 m↓1000 m   T1  
10 Jun 16
Randen
Auf dieser 35 km langen Wanderung mit erstaunlich vielen Höhenmetern besuchte ich die vier Randentürme auf Schweizer Gebiet, drei Orchideenstandorte sowie den höchsten Punkt vom Kanton Schaffhausen. Nachdem ich beinahe nach Stuttgart gefahren wäre, weil ich in den falschen Zug gestiegen bin, erreiche ich Beringen ein...
Publiziert von carpintero 12. Juni 2016 um 15:05 (Fotos:48 | Geodaten:1)
1:00   T1  
9 Jun 16
Mit Chäppi im Schuhparadies
Heute will ich mit Ursula Frauenschuhe besichtigen. Dass in Tannbüel einer der besten Orte ist, hab' ich auf Hikr gelesen. Oft hat Chäppi die lange Reise ins Emmental auf sich genommen, dass wir gemeinsam eine Wanderung unternehmen konnten. Nun kehren wir den Spiess mal um. Ursula und ich reisen mit dem Hibiskusmobil nach...
Publiziert von Hibiskus 11. Juni 2016 um 12:26 (Fotos:22)
1:30   T1  
1 Jun 16
In der nördlichsten Ecke der Schweiz
Fast genau vor einem Jahr besuchten meine Frau und ich das Frauenschuhparadies Tannbüel bei Bargen SH. hier Heute wollten wir rekognoszieren wie weit die Vegetation schon fortgeschritten ist. Es blühten zwar schon sehr viele Frauenschuhe, aber im Gegensatz zu unserem letzjährigen Besuch waren auch noch viele Blüten...
Publiziert von chaeppi 1. Juni 2016 um 17:16 (Fotos:22)
   VII+  
1 Mai 16
Bouldern im Kesslerloch
Eine Zusammenfassung aus mehreren Besuchen. Anscheinend haben bereits unsere Vorfahren aus Fred Feuersteins Zeiten diese grosse Kalkhöhle bei Thayngen besucht. Das ist sehr vernünftig, so konnten sie Wohnen und Klettern gleich miteinander verbinden. Ein Konzept, dem man heute wieder mehr Beachtung schenken sollte......
Publiziert von ossi 24. Mai 2016 um 21:04 (Fotos:15)