World » Switzerland » Bern

Bern » Hikes


Order by:


4:30↑594 m↓594 m   T4  
10 Apr 16
Einmal durch die Randflue
Da in den Alpen noch etwelcher Schnee liegt, geht es für uns wieder in den Jura, genauer gesagt, steht im Oberaargau die Region nördlich der Aare auf dem Programm. Die Anfahrt mit dem PW führt uns nach Rumisberg, einem verschlafenen Dörfli am Fusse der Randflue. Wir stellen das Auto auf dem Schulhausplatz ab, welcher auch...
Published by Aemmitauer 14 April 2016, 16h02 (Photos:14)
3:30↑575 m↓575 m   T1  
10 Apr 16
Mutzbachfall et Oberbüelschnubel
English version here Encore un beau dimanche de printemps et, une nouvelle fois, une randonnée avec un thème aquatique, au moins pendant sa première partie. Ruisseaux, cascades, bois et prairies sont au menu de cette courte balade en boucle, au fin fond de la campagne bernoise. La randonnée commence à Riedtwil, petit...
Published by stephen 12 April 2016, 19h36 (Photos:16)
↑610 m↓700 m   T1  
6 Apr 16
Exkursion ins Lindental
Inspiriert durch Felix's Tour wollte ich mir dies mal selber anschauen. Mit Bahn und Bähnli nach Boll. Dort wartet gerade der Bus nach Sinneringen Obermoos, so kann ich mir 100m Aufstieg durchs Einfamilienhausquartier sparen. Nun folge ich dem Wanderweg zum Erratischen Block "Wagnerstein". Statt auf dem Wanderweg quere ich das...
Published by kopfsalat 7 April 2016, 22h26 (Photos:51 | Geodata:1)
5:30↑1700 m↓1700 m   T4+  
4 Apr 16
Tannhorn
Da war mir also am Vortag vom Schiff aus aufgefallen, dass die steilen Südflanken des Brienzer Grates bereits ziemlich weit ausgeapert sind. Unter diesen Voraussetzungen ist ein Besuch auf dem Tannhorn von besonderem Interesse – Ruhe ist garantiert, denn die Brienzergratwanderer sind wohl frühestens in zwei Monaten hier...
Published by Zaza 5 April 2016, 21h02 (Photos:12)
3:30↑650 m↓650 m   T2  
3 Apr 16
Montagne de Romont
Eine Halbtagestour zum Wandern im Berner Jura. Vor lauter Reden wurden keine Fotos gemacht. Bilder können bei meinem letzten Besuch und Bericht eingesehen werden. Wir starten bei P.658und wandern durch den Itenberg (T1). Wird die Fahrstrasse erreicht so ändert sich der Weg, wird steil und geht in ein T2 über. Der Aufstieg...
Published by joe 4 April 2016, 20h22
5:30↑750 m↓750 m   T4  
3 Apr 16
Durch den wilden Emmegraben
Emmegrabe - Räbloch - Schopfgrabe. Die Emme (Grosse Emme) ist ein Voralpenfluss, sie entspringt im Gebiet zwischen Hohgant (2197 m) und Augstmatthorn (2137 m), durchfliesst zuerst in einer reizvollen Landschaft mit weitgehend unverbauten Ufern eine lange Waldschlucht mit dem Räbloch als Höhepunkt, danach in...
Published by poudrieres 3 April 2016, 20h21 (Photos:42 | Geodata:2)
4:15↑1350 m↓1350 m   T2  
3 Apr 16
Harder, faster
Heute war eine kurze Tour am Brienzergrat angesagt, um danach die Damen für eine Schifffahrt auf dem Brienzer See zu treffen. So gehe ich zu früher Stund' von Interlaken zum Harder Kulm, was dank des guten und effizient angelegten Pfades bloss eine gute Stunde dauert. Die Standseilbahn nimmt den Betrieb erst gegen Ende April...
Published by Zaza 3 April 2016, 20h10 (Photos:19)
6:15↑975 m↓975 m   T4  
2 Apr 16
Kamm- und Fluenwanderung im Oberaargau.
Läberen (1177m) - Höllchöpfli (1232m) - Rosschopf (1115) - Usserberg (1095m) - Randflue (1064m). Im Umfeld des Jura-Höhenwegs gibt es schöne Varianten und interessante Zustiege, die sich dem durchziehenden Langstreckenwanderer nicht erschliessen. Leider gibt es auch überholte Relikte aus einer anderen Zeit - wie den...
Published by poudrieres 2 April 2016, 21h26 (Photos:41 | Comments:1 | Geodata:5)
8:00↑1028 m↓1235 m   T2  
2 Apr 16
Napf+Lüderenalp mit verstaubter Aussicht
Bei diesen anhaltenden Frühlingstemperaturen spüre ich den Drang nach erweitertem Auslauf. Ich beschließe wieder einmal auf meinem Hausberg herumzutrampeln. Weil dieser nicht so hoch gewachsen ist dürfte er inzwischen schneefrei sein. Heute Morgen fahre ich mit dem Roller zum Bahnhof Langnau und mit dem Bus bis...
Published by beppu 3 April 2016, 22h04 (Photos:33 | Comments:1)
5:00↑756 m↓829 m   T4 I  
31 Mar 16
Ankehubel, Hellchöpfli und der lange Grat des Schattebergs
Den Ankehubel kann man auf verschiedenen Wegen "erklimmen". Der schwierigste ist wohl der Aufstieg von Rümisberg durch die felsige Südflanke. Daniel Anker hat diesen Weg im Rother Wanderführer Emmental (Tour 25) beschrieben. Von der Haltestelle Rumisberg Weissacker folge ich noch ein Stück der Fahrstrasse und biege dann...
Published by Mo6451 31 March 2016, 21h46 (Photos:37 | Geodata:1)