World » Irland

Irland


Order by:


2:45↑280 m↓280 m   T2  
22 Aug 18
Ben Bulben - Tafelberg über Sligo
Ben Bulben erhebt sich über Sligo, ein sehr beeindruckender Tafelberg. Hat man einen halben Tag Zeit, gute Schuhe und einen Regenschutz dabei, so ist dieser Berg durchaus gut machbar. Luke's Bridge ist der Ausgangspunkt: Zunächst auf der N15 von Sligo nach Norden fahren, dann vor dem Ort Grange bei der St Kevin Church rechts...
Published by Branko 22 August 2018, 23h10 (Photos:7)
2:30↑500 m↓500 m   T2  
11 Oct 17
Knockanaffrin (755m)
Rund 30km westlich von Waterford liegt das ruhige Nire Valley, das von nahezu baumfreien Talhängen flankiert wird. Vor allem der lange Kammzug auf der östlichen Talseite, mit dem Knockanaffrin als höchstem Punkt, bietet sich als lohnende Tour an. Selbst an diesem relativ abgelegenen Ort stehen mehrere Autos auf dem...
Published by Riosambesi 12 October 2017, 21h00 (Photos:10 | Geodata:1)
1:30↑360 m↓360 m   T2  
10 Oct 17
Struicin (440m)
"What a lovely day!" begrüßt mich die Wirtin am Morgen, während sie ein Frühstück serviert, das man andernorts eher "Schlachtplatte" nennen würde. Und tatsächlich, zwischen den prallen, tiefgrauen Wolken entstehen kleine Lücken, die einige Sonnenstrahlen durchlassen. Da aber die Prognose eher eine Wetterverschlechterung...
Published by Riosambesi 14 October 2017, 00h06 (Photos:14 | Geodata:1)
2:00↑100 m↓100 m   T1  
10 Oct 17
Muckross Lake (Umrundung)
Das kleine Städtchen Killarney im Südwesten der Regeninsel liegt in einer der landschaftlich schönsten Ecken Irlands. An die Stadt schließt sich im Süden der Killarney National Park an. Zwei Gewässer nehmen einen großen Teil seiner Fläche ein: der Lough Leane, ein knapp 20qkm großer See, an den sich wiederum ein weiterer,...
Published by Riosambesi 10 October 2017, 23h43 (Photos:11 | Geodata:1)
2:15↑500 m↓500 m   T2  
9 Oct 17
Killarney National Park: Torc Waterfall + Torc Mountain
Mit Moos überwachsene Felsen, sattgrüne Vegetation, urwüchsige Bäume und Wasser, das aus allen Poren des Geländes quillt, um sich dann zu Wildbächen zu vereinen, die in die Tiefe stürzen. Der Killarny National Park ist sicherlich eines der großen Naturspektakel Irlands. Allerdings ist dies kein Geheimtipp. Am Parkplatz vor...
Published by Riosambesi 14 October 2017, 01h14 (Photos:12 | Geodata:1)
3:45↑600 m↓600 m   T2  
8 Oct 17
Galtymore (919m)
Da die höchsten Erhebungen Irlands nur wenig mehr als 1000m erreichen, muss man den Galtymore im mittleren Süden der grünen Insel mit seinen 919m schon fast als montanes Schwergewicht werten. Er ist der Kulminationspunkt einer langen Bergkette (Galty Mountains). Die südlichen Hänge sind nur mäßig geneigt, während es auf...
Published by Riosambesi 14 October 2017, 00h44 (Photos:16 | Geodata:1)
4:15↑800 m↓800 m   T2  
20 Oct 16
Djouce Mountain, 725 m
Schöner Aussichtsberg in den Wicklow Mountains - Varianten abseits des ausgetretenen Wicklow Ways sind aber schwierig. Zunächst fragten wir uns einmal mehr, ob Wanderer in Irland überhaupt erwünscht sind: Am Wanderparkplatz und der Schranke davor stand angeschrieben, er werde um 16 Uhr geschlossen. Im Zufahrtsbereich war ein...
Published by zaufen 30 October 2016, 21h47 (Photos:16 | Geodata:2)
2:00   T1  
18 Oct 16
Finish Island - Wattwanderung zur verlassenen Insel
Weil der Rest der Familie von moorigen Bergen die Nase voll hatte und das Wasser interessanter fand, ging es nun zur zweiten gezeitenabhängig erreichbaren Insel in Connemara: Finish Island. Die Gezeiten kannten wir inzwischen - die Theorie (je Tide etwa 12 Std. 20 Min.) war mir hinreichend bekannt, um auszurechnen, wann beim...
Published by zaufen 30 October 2016, 17h24 (Photos:10 | Geodata:1)
3:00↑300 m↓300 m   T3  
17 Oct 16
Cnoc Mordain, 354 m hohes Moor in Irland
Im Wanderführer hieß es, man könne auf den Cnoc Mordain in Connemara steigen - vor der Lage her müsste er einen reizvollen Ausblick bieten. Man kann auch hinaufsteigen, wenn man will. Es ist nicht im herkömmlichen Sinne schwierig. Schwierig ist bloß, von oben trocken zu bleiben (kann man nicht wirklich beeinflussen) und von...
Published by zaufen 30 October 2016, 16h51 (Photos:13 | Geodata:1)
2:45↑40 m↓40 m   T1  
16 Oct 16
Omey Island - Watt- und Inselwanderung
In Connemara gibt es zwei bei Ebbe zu Fuß erreichbare Inseln (außer unbewohnten kleinen Felseilanden): Omey Island und Finish Island. Auf Omey Island imponiert die Verschiedenheit der Küstengestaltung auf engstem Raum - von Dünen und Sandstrand zu felsigen Steilufern, Sandwatt und Felswatt. Omey Island liegt am Westende...
Published by zaufen 30 October 2016, 16h13 (Photos:26 | Geodata:1)