Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen

Rofangebirge und Brandenberger Alpen


Sortieren nach:


3:30↑600 m↓600 m   T1 WT1  
15 Jan 17
Pendling (1563 m) - Winteropening im Rofan
Nach einigen Wochen "Zwangspause" ging es heute endlich mal wieder in die Berge. Nach erheblichen Neuschneefällen und dadurch resultierender hoher Lawinenwarnstufe, war eine defensivere Tourenplanung erforderlich. Ein geignetes Ziel war schnell gefunden. Der Pendling sollte es sein. Der Kufsteiner Hausberg bietet neben teils...
Publiziert von Nic 17. Januar 2017 um 18:19 (Fotos:18)
3:30↑565 m↓565 m   T2  
27 Dez 16
Astenau Alm
Wie jedes Jahr fahren wir zu Weihnachten nach Tirol. Dort stehen um diese Jahreszeit Skitouren im westlichen Karwendel, Rofangebirge oder Kitzbüheler Alpen an. Dieses Jahr haben wir jedoch nur die Wanderschuhe mitgenommen. Zu wenig oder besser kein Schnee. Einige Pisten sind künstlich beschneit. Und dort ist ein Grossteil der...
Publiziert von joe 4. Januar 2017 um 15:23 (Fotos:8 | Geodaten:1)
1 Tage ↑1000 m↓1000 m   T5+ II ZS  
21 Dez 16
5-Gipfelklettersteig (Hochiss, Spieljoch, Roßkogel, Seekarlspitze)
Im Rofangebirge gibt es die Möglichkeit auf einer Rundtour sage und schreibe fünf Gipfel über einen Klettersteig-Rundweg zu erklimmen, das klingt erstmal spannend! Und was den Titel angeht, richtig gezählt, das sind nur vier Gipfel, doch alles der Reihe nach. Im Dezember einen fast alpinen Klettersteig zu gehen ist schon...
Publiziert von Kottan 21. Dezember 2016 um 22:19 (Fotos:20)
5:30↑1200 m↓1200 m   T3  
10 Dez 16
Guffert - fast schneefrei im Dezember
Zum Aufstieg von Süden auf den Guffert muss man nicht viel sagen, Anfang Dezember noch praktisch schneefrei und T-Shirt Temperaturen. Von Steinberg den gut bezeichneten Steig hoch, am Ende etwas schrofig und steiler, die wenigen Schneeflecken lassen sich einfach umgehen, auch am kurzen Grat kein Problem
Publiziert von Luidger 11. Dezember 2016 um 11:05 (Fotos:29 | Geodaten:1)
8:00↑1500 m↓1500 m   T3  
9 Dez 16
Hochiss - Kotalmjoch, spätherbstliche Gratwanderung
Die Tour wurde hier schon ausführlich beschrieben. Ich bin zunächst auf den Hochiss über den Wanderweg, dabei ab Steinernem Törl über die Grasflanke direkt hinauf zum Kamm am Streichkopf, da der Wanderweg teilweise unter brettlharten Schneeresten lag, und weiter über den Steig zum Hochiss (eine kurze versicherte Stelle in...
Publiziert von kardirk 12. Dezember 2016 um 10:02 (Fotos:39)
8:00↑1350 m↓1350 m   T3  
1 Nov 16
Ein Herbsttraum - lange Rundtour im nördlichen Rofan
Mal wieder gilt es, das spätherbstliche Wetter in den Bergen auszukosten, erneut steht ein strahlend schöner Feiertag an. Wie meist in dieser Jahreszeit kommt mir auch dieses Jahr wieder das Rofangebirge in den Sinn, ein landschaftlich zwar äußerst reizvolles, aber leider völlig übererschlossenes Gebirgchen östlich des...
Publiziert von maxl 30. November 2016 um 16:23 (Fotos:30 | Kommentare:2)
5:30↑550 m↓550 m   T3  
30 Okt 16
Thalerjoch von der Ackernalm
Ausgangspunkt unserer Tour war heute die Ackernalm, die ich zuvor schon einige Male als Zwischenstop einer Montainbiketour, wie z.B. im Juli 2013 oder als bequemen Ausgangspunkt für Touren auf das Schönfeldjoch, das Wildenkarjoch und last not least das Hintere Sonnwendjoch kennengelernt hatte. Unerwartet schön der Pfad hinauf...
Publiziert von Gherard 31. Oktober 2016 um 18:33 (Fotos:22 | Geodaten:1)
4:15↑620 m↓620 m   T2  
29 Okt 16
Voldöpper Spitze 1'509m
Bei mittelprächtigem Wetter mit sonnigen Abschnitten nutzten wir den Nachmittag, um von Brandenberg aus diesen Gipfel, der auf den Wegtafeln Voldöpperberg heisst, zu ersteigen. Man folgt zuerst einem Forstweg, bis linkerhand ein anfänglich breiter Fussweg abzweigt. Dieser steigt deutlich an und wird immer schmäler, wobei das...
Publiziert von stkatenoqu 1. November 2016 um 14:50
5:00↑1000 m↓1000 m   T3  
23 Okt 16
Drei auf einen Streich: Veitsberg - Frechjoch - Thalerjoch
Die Veitsberggruppe südlich des Hinteren Sonnwendjochs liegt aus Münchner Sicht ein wenig abgelegen, bietet aber eine schöne aussichtsreiche Überschreitung mehrerer Gipfel, die sich zu einer Rundtour erweitern lässt. Eine ideale Herbsttour, allerdings auch dem Föhn recht ausgesetzt, solange man sich auf dem Grat befindet....
Publiziert von Luidger 28. Oktober 2016 um 21:26 (Fotos:28 | Geodaten:1)
3:30↑700 m↓700 m   T3  
16 Okt 16
Natterwand
Auch wir wollen uns den Geheimtipp mal näher anschauen. An den Zielen rundum ist die Hölle los, das schöne Wetter ist schuld. Dagegenwerden wir auf unserem Trip keiner Menschenseele begegnen, was wahrscheinlich auch etwas auf die mangelhafte Erreichbarkeit desObjekteszurückzuführen ist. Vom Köglboden laufen wir...
Publiziert von Max 24. Oktober 2016 um 21:22 (Fotos:32)