World » Austria » Nördliche Ostalpen » Lechtaler Alpen

Lechtaler Alpen


Order by:


6:30↑2000 m↓2000 m   T6 II  
14 Sep 16
Mit einem blauen Auge davongekommen: Der Südanstieg auf die Silberspitze
Der Südanstieg auf die Silberspitze ist ein echtes Steilgras-Schmankerl, vergleichbar mit dem Anstieg auf die Elmer Rotwand. Ein Lechtaler Highlight für Kenner! Allerdings wird die Silberspitze wird von Hikrn nicht allzu oft begangen, nicht einmal auf dem Normalweg - und das, obwohl sie die schönste Lechtalerin ist! Und der...
Published by Nik Brückner 18 September 2016, 16h04 (Photos:90 | Comments:6)
6:00↑1050 m↓2200 m   T6 F II  
13 Sep 16
Gratkletterei, Gletscherquerung und eine geile Rinne: Die Vorderseespitze
Ich bin komisch. Ich gehe lieber abseits von Wegen als auf ihnen. Ich höre auf dem Rückweg von wilden Touren Pink Floyd, um beim Runterkommen runterzukommen. Ich sehe die meisten Dinge ziemlich anders als die meisten. Das gilt auch für die Vorderseespitze! So schön der Ostgrat! So eklig der Abstieg durch die Südrinne!...
Published by Nik Brückner 18 September 2016, 15h34 (Photos:69)
7:15↑1850 m↓1850 m   T6- II F  
12 Sep 16
Königstour in den Lechtalern: Die Überschreitung von Rotspitze, Roter Platte und Freispitze
Mann, hat das geschüttet, im Aufstieg zur Ansbacher Hütte! Gewitter, Regen, sogar Hagel. Die Freispitzüberschreitung kann ich vergessen, dachte ich. Aber gebucht ist gebucht, und so spikete ich in zwei Stunden den steilen Weg von Flirsch hinauf. Ich würde garantiert am nächsten Morgen gleich wieder absteigen. Dachte ich....
Published by Nik Brückner 17 September 2016, 16h37 (Photos:73 | Comments:4)
   T5+ II  
10 Sep 16
Über Grießkopf und Keuzkopf
Eigentlich sollte es nur eine gemütliche Wanderung aufs Kaiserjochhaus werden. Am Ende wurde es dann eine schöne Gratwanderung über den Kreuzkopf. Im AV-Führer stand dass der Übergang vom Grieß- zum Kreuzkopf eine I-II ist. Das machte mich neugierig. Auf hikr ist der Kreuzkopf noch gar nicht beschrieben also mussten wir das...
Published by lechmichl 29 September 2016, 22h02 (Photos:8)
5:30↑1150 m   T3+  
10 Sep 16
Guflespitze (2577m) - Rund um die Alplespleis
In der Wetterspitzgruppe dominieren schroffe Felsgestalten unterschiedlichster geologischer Provenienz sowie furchteinflößende Steilgrasgipfel. Eine Ausnahme stellt hier der sanfte Schafberg der Guflespitze dar, welche trotz ihres weglosen Charakters wohl zu den leichtesten Gipfelzielen dieser Lechtaler Berggruppe gerechnet...
Published by sven86 20 September 2016, 22h23 (Photos:26 | Comments:2)
7:00↑1400 m↓1400 m   T4 I F  
10 Sep 16
Fallesinspitze 2769m
Die Tour auf die Fallesinspitze startet bei der Abzweigung Almajurtal auf der Landesstraße Richtung Kaisers. Von dort folgten wir der Straße ins Almajurtal bis zum Verbotsschild für PKW. Nun sind wir auf einem Schotterweg mit dem Bike bis zur Bodenalpe geradelt. Vor der Bodenalpe geht es ein paar Meter am Fallesinbachauf der...
Published by hebel 19 September 2016, 18h27 (Photos:20 | Comments:2)
6:00↑1000 m↓1000 m   T4  
9 Sep 16
Krabachspitze
Von Zürs hinauf zur Stuttgarter Hütte. In Zürs wird derzeit am neuen Verbindungslift zum Skigebiet St. Anton gebaut ... wirklich ein grosser, unschöner Eingriff in die kleine Vorarlberger Bergwelt. Von der Hütte zuerst noch auf dem Weg Richtung Joch, etwa in der Hälfte dann zuerst leicht abwärts, später zunehmend steiler...
Published by a1 9 September 2016, 18h25 (Photos:16)
1:45↑213 m↓213 m   T3  
27 Aug 16
Stierkopf (2589m) von Ansbacher Hütte
Nach einem 3 Stündigen Aufstieg aus Schnann zur Ansbacher Hütte hatte ich noch genug Energie für einen Gipfel. Meine Wahl fiel auf den Stierkopf da ich die Samspitze am nächsten Tag Richtung Alperschonjoch überschreiten wollte und ich nur noch gut 1,5 Stunden zum Abendessen hatte, was meine Möglichkeiten für größere...
Published by simonkey 13 September 2016, 18h19 (Photos:4)
6:30↑1800 m↓1800 m   T5 I  
26 Aug 16
Dawinkopf (2968m) - Abbruch Gipfelgrat
Die traumhafte Wetterprognose wollte ich nutzen für einen Ausflug nach Tirol. Der Dawinkopf stand auf dem Programm - obwohl Darwin es verdient hätte, das man Gipfel nach ihm benennt, scheint das fehlende "r" kein Schreibfehler zu sein ;) Die Tour hatte ich allerdings als deutlich einfacher einstuft, als sie sich dann...
Published by Schneemann 26 August 2016, 23h18 (Photos:23 | Geodata:1)
2 days ↑2600 m↓2600 m   T6 III  
26 Aug 16
Vom Simeleskopf (2804m) zur Parseierspitze (3036m) - ein eindrucksvoller Grat mit vielen Gesichtern
Wenn es über einen der Hohen in den Lechtalern nur spärliche Informationen gibt... und sein Haupt ein halbvolles Gipfelbuch aus dem Jahre 1973 schmückt, sagt das einerseits viel über Beliebtheit und Zulauf eines Gipfels aus. Andererseits ist das mitunter anderen Dingen geschuldet… so fordert der abweisenddreinschauende...
Published by Yeti69 6 September 2016, 07h41 (Photos:64 | Comments:2 | Geodata:1)