Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rätikon

Rätikon


Sortieren nach:


↑800 m↓400 m   T3  
22 Jul 17
Südl. Schafgafall (2414 m) via Bös Tritt und Lünersee
Fast kein Tag ohne Gewitter zuletzt. Nach fast stündlich wechselnden Wetterprognosen, ließen die gestrigen doch Optimismus aufkommen. Bei einem zeitigen Aufbruch sollte ein sonniges oder zumindest trockenes Zeitfenster für eine kleine Tour im Bereich des Möglichen liegen. Bei unserer Fahrt in den Südosten, zog die starke...
Publiziert von alpstein 22. Juli 2017 um 18:20 (Fotos:32)
↑1450 m↓1110 m   T5  
19 Jul 17
Riedchopf 2551m - Schollberg 2570m (ÖV)
Anreise Mit Bus nach St. Antönien Rüti (an 8.50 Uhr) Rückreise Mit Trottinett (Miete 5 CHF) von Partnun nach St. Antönien Platz, von da mit Bus (ab 15.02 Uhr) Route St. Antönien Rüti - Matten - Alpelti - Alpeltitälli - Riedchopf - Silbertälli - Gratsenke zwischen Schollberg Hauptgipfel und Nordgipfel - Schollberg...
Publiziert von leuzi 20. Juli 2017 um 10:06 (Fotos:78)
13:00↑2330 m↓2320 m   T5 II  
16 Jul 17
Kännerberg Reloaded + Zwölferkopf & Schafgufel
Letzten Sonntag hat der Wetterbericht wieder einmal gelogen. Der Regen sollte erst am Nachmittag starten. Meine Radtour am Vormittag ist nicht so gelaufen wie geplant. Zumindest konnte ich bestimmen wo die nächste Wanderung hingeht. 1 Woche später: Wie schafft man einen frühen Start mit Öffis? Ganz einfach. Man setzt sich...
Publiziert von peedy1985 18. Juli 2017 um 17:16 (Fotos:60 | Kommentare:3)
5:45↑1140 m↓1070 m   T4 I  
8 Jul 17
Verakopf und Rossberg - Vom Rellstal zum Lünersee
An landschaftlichen Reizen mangelt es beim Übergang vom Rellstal zum Lünersee via Schweizertor und Verajoch wahrlich nicht. Zu Füßen von Drusenfluh und Kirchlispitzen wandelt man im Frühsommer durch einen blühenden Alpengarten und kommt ob der grandiosen Bergszenerie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Als besonders...
Publiziert von Grimbart 14. Juli 2017 um 19:54 (Fotos:54)
4:00↑1000 m↓1000 m   T3+  
24 Jun 17
Saulakopf
Von Schattenlagant über der Latschenfressersteig hinauf ins Saulajoch. Dort entscheide ich mich für den Saulakopf statt für den Schafgafall. Es geht über Serpentinen hinauf in felsigeres Gelände. Der Nebel lichtet sich und ich bemerke, dass heute doch einige Leute an diesem Berg unterwegs sind. Über leichte Felsen über den...
Publiziert von a1 24. Juni 2017 um 15:50 (Fotos:11)
4:00↑1035 m↓550 m   T3  
17 Jun 17
Löschkopf und Parpfienzweg - Eine Höhenwanderung von Tschapina nach Brand
Der winzige Schesabach hat im Laufe der Zeit eine tiefe Wunde in die Nordostflanke des unscheinbaren Loischkopfs gerissen, den Schesatobel. Mit seinen 700m Breite ein gigantischer Schlund, der als größter Murabbruch Europas gilt. Im Aufstieg von Tschapina zur Burtschaalpe lassen sich seine Dimensionen bei Gaschiera aus...
Publiziert von Grimbart 29. Juni 2017 um 20:51 (Fotos:38)
4:00↑850 m↓850 m   T4 I  
15 Jun 17
Ochsenkopf
Von Malbun hinauf zum Saaförkle, vom Weg weg Richtung Ochsenkopf und über eine steile Grasrinne hinauf zum Grat, wo ich auf den Steig treffe. Weiter den Steig entlang auf den Gipfel des Ochsenkopfs, tolle Aussicht auf dem Gipfel in den Rätikon. Auf der anderen Seite Richtung Gamsgrat hinunter zum Sareis. An einigen Stellen...
Publiziert von a1 15. Juni 2017 um 16:17 (Fotos:20)
7:00↑1400 m↓1400 m   T3+  
3 Jun 17
Schesaplana
Von der Talstation der Lünerseebahn den Bösen Tritt hinauf zum Lünersee und weiter zur Totalphütte. Ab 2300m ist alles noch tief verschneit, es sind noch einige Skitourengeher unterwegs. Durch den Schnee hinauf auf das Totalpplateau, dann steilt es sich in der Engstelle auf. Beim Schlusshang quere ich nach rechts hinauf zum...
Publiziert von a1 3. Juni 2017 um 15:59 (Fotos:20)
10:15↑1600 m↓2600 m   T6- III  
3 Jun 17
Seekopf (2698m), Südl. Schafgafall (2414m) und Nördl. Schafgafall (2393m)
Da es noch keine Tourenbeschreibung auf den Seekopf gibt, sehe ich mich mal genötigt (Gleiches gilt für den direkten Weg zwischen den Schafgafalls). Da ich noch nicht viel Erfahrung in dem Bereich habe, habe ich der Gesamttour mal eine T6- gegeben. Real, dank des vielen Schnees würde ich eher Richtung T5 auf den Seekopf...
Publiziert von TFTD 6. Juni 2017 um 21:31 (Fotos:8 | Geodaten:1)
4:30↑1400 m↓1400 m   T3+  
25 Mai 17
Drei Schwestern und Garsellikopf
Vom Parkplatz oberhalb von Planken hinauf zur Alpe Gafadura und zum Sarojasattel. Der Nordhang der Drei Schwestern ist schon grossteils schneefrei, sodass man ohne nasse Schuhe zu bekommen hier aufsteigen kann. Die Aussicht von den Drei Schwestern ist immer traumhaft. Hinüber zum Garsellikopf und auf Schneefeldern...
Publiziert von a1 25. Mai 2017 um 13:01 (Fotos:14)