Bergschuhe


Publiziert von lechmichl, 22. September 2015 um 18:06. Diese Seite wurde 2475 mal angezeigt.

Hallo Leute,
angeregt durch das wunderschöne Foto http://www.hikr.org/gallery/photo907283.html?post_id=55651#1 von  http://www.hikr.org/user/83_Stefan/  möcht ich mal die Frage aufwerfen, wie lange bei Euch eigentlich die Schuhe halten und wie die Erfahrungen mit den Herstellern so sind.
Das Drama begann bei mir mit einem Hanwag Ferrata GTX. Nach zwei Jahren war die Sohle im Bereich der Climbing-Zone durch. Ich mach so ca. 30 Touren/Jahr oft im felsigen Gelände bis Schwierigkeit II. Ich hab den dann bei Hanwag neu besohlen lassen. Ich hab schon gemerkt, dass er einen Tick enger war aber es ging eigentlich noch. Nach ein paar Touren bekam ich dann einen blauen Zehen (der Große) und dann viel der Nagel auch noch ab. Zunächst sah ich keinen Zusammenhang und ging zum Arzt, da ich an irgendeine Krankheit dachte. Der Arzt meinte dann, dass ich wahrscheinlich zu enge Schuhe habe. Da war natürlich plötzlich alles klar. Ich hab mir sofort neue Schuhe gekauft und zwar den La Sportiva Trango Cube GTX. Zunächst war ich schon zufrieden. Den hab ich aber schon nach 1 Jahr (13 Monate) im Bereich der Climbing-Zone durchgelaufen und zwar so, dass gleich ein Loch drin war (Es dauerte 1-2 Touren von sichtbaren leichten Schäden bis zum Loch). Für mich ist klar, dass der Gummi der Climbing-Zone viel zu dünn ist. Ich hab den Schuh reklamiert aber La Sportiva weigert sich Ersatz zu leisten oder wenigstens den Schuh auf ihre Kosten neu zu besohlen. Der Schuh weiße eindeutige Gebrauchsspuren auf (wer hätte das gedacht?) Ich find das einen Witz wenn ein Bergschuh (300€) schon nach 1 Jahr durch ist. Bei meinen Bergfreunden halten die Schuhe 4-5 Jahre oder länger. Ob die Beanspruchung ähnlich ist muss ich noch klären.
Nun die Fragen. Wie lange halten bei euch die Schuhe/Sohlen. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht mit neu besohlen? Kann mir jemand ne haltbare Marke empfehlen?

Vielen Dank im Voraus für Eure Kommentare

Michael




Kommentare (26)


Kommentar hinzufügen

dominik hat gesagt:
Gesendet am 22. September 2015 um 18:38
La Sportiva Nepal Top. Klassischer Bergschuh *ohne* Goretex und sonstigen Firlefanz. Sehr stabil, warm, zuverlässig und schwer. Mein erstes Paar wurde 2x neu besohlt und hielt fast 10 Jahre Wandern, Hochtouren und Gratklettern aus!

Leider kriegt man den Schuh fast nirgendwo mehr, da er aus dem Programm genommen wird - GTX und Schi-Schi-Ausstattung garantieren höhere Umsätze :-(

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. September 2015 um 20:54
Genau. Ich schwöre auf den Nepal Trek, der dauerhafteste Allroundschuh, den ich kenne. Hält bei mir etwa anderthalb Jahre (bzw. rund 200 Tage im Einsatz), wobei ich den Schuh nicht schone im Bündner Geröllsurf und Ähnlichem. Eine Neubesohlung liegt dann auch noch drin.

Goretex ist teuer, zu warm und für die Katz, genauso wie Kunststoff im Obermaterial, wie Henner sagt. Hält nicht.

Um deine Frage zu beantworten: ca. 200 Tourentage, davon 50 im wirklich harten Kletter/Gerölleinsatz. Ich hatte auch schon Schuhe mit Kunststoffeinsätzen, die nach 25 Tagen schon fast hin waren...

G, Rise

roger_h Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. September 2015 um 08:43
Bei uns im nahen Bächli Bergsport konnte man den bis vor kurzem noch kaufen!

Henner hat gesagt:
Gesendet am 22. September 2015 um 18:48
Was ich nie mehr kaufe ist ein Bergstiefel mit Cordura oder ähnlichem im Oberflächenmaterial.

Bei Vielbenutzung meiner Erfahrung nach vollständig ungeeignet für einen Bergstiefel, der mit rauhem Fels und Steigeisen in Kontakt kommt.

Als Oberflächenmaterial Leder, sonst nichts.

Vonti* hat gesagt: La Sportiva Nepal Trek Evo
Gesendet am 22. September 2015 um 19:32
Bin mit meinen La Sportiva Nepal Trek Evo (Leder/GTX) sehr zufrieden. Diesen Sommer nun das 2. Paar gekauft - jedoch 1/2 Nummer grösser (blaue Zehe). Das 1. Paar war 4 Saisons (d.h. mehrere Dutzend Touren) im Einsatz, dabei ein Mal die Sohle erneuert. Ein zweites Mal hätte sich nicht gerechnet, da zusätzlich der Schutzrand fällig war.
Klar, die Climbing Zone wird auch ohne intensives Klettern stark beansprucht. Da spielt wohl die sog. Sprengung, die Gummimischung (Haltbarkeit vs. Grip) und der Laufstil eine Rolle. Die meisten Sohlen der Hersteller sind sowieso von Vibram.
Das ganze sehe ich als "Investment" in mein Hobby - 500 Fr. für Tourenschuhe alle 3-4 Jahre sind dabei Peanuts...

lechmichl hat gesagt: RE:La Sportiva Nepal Trek Evo
Gesendet am 23. September 2015 um 12:15
Hab noch vergessen zu erwähnen, dass sich La Sportiva geweigert hat die Schuhe überhaupt neu zu besohlen, da sie schon zu kaputt waren. Dies bedeutet dann eben nicht alle 3-4 Jahre sondern jedes Jahr 300€. Das sind zumindest für mich keine Peanuts.
Ich hab den Schuh jetzt zu einem Schuhmacher vor Ort (Kempten Allgäu) gebracht. Der hat mir den Schuh für 45€ repariert. Sieht 10x besser (stabiler) aus als das Orginal. Ob er hält weiß ich natürlich noch nicht.
Michael

dominik hat gesagt: RE:La Sportiva Nepal Trek Evo
Gesendet am 23. September 2015 um 12:28
Der La Sportiva Trango Cube GTX ist eben genau so ein Schi-Schi Leichtgewichts-Goretex-Schuh und nix 'Gscheides'. Du vergleichst da grad Äpfel mit Birnen ;-)

lechmichl hat gesagt: RE:La Sportiva Nepal Trek Evo
Gesendet am 24. September 2015 um 22:53
Erstaunlich wie gut erzogen wir Kunden mittlerweile sind. Da kauft man für 300€ Bergschuhe und ist dann selber Schuld, dass man nichts "Gscheides" gekauft hat. Ich hätte schon gedacht, dass man für das Geld etwas Qualität erwarten kann. Kauf Du ruhig weiter bei La Sportiva. Für mich ist diese Firma passee.

dominik hat gesagt: RE:La Sportiva Nepal Trek Evo
Gesendet am 25. September 2015 um 07:08
Falsch, ich kaufe mit dem Nepal Top einen klassischen, schweren Bergschuh nach alter Väter Sitte, dem man seine Attribute wie Zuverlässigkeit und Reparierkeit ansieht. Und nix zusammengeklebtes, hightechmässiges wie z.B. den Trango Cube GTX.

Sehr empfehlenswert, was die Zuverlässigkeit und Reparierbarkeit angeht, sind auch die Zwiegenähten von Meindl:

http://www.wanderschuh-shop.de/zwiegenaehte-wanderschuhe-c-56_47-1.html

Muss halt jeder selber wissen, was er will. Und sich im Vorfeld ein bisschen informieren, eben auch was Reparierbarkeit etc angeht. Soviel darf man dem Käufer zumuten. Nur soviel zum Schluss: Alles *zusammen* kann man nicht haben :-)

rascr hat gesagt: RE:La Sportiva Nepal Trek Evo
Gesendet am 23. September 2015 um 12:42
Interessant dass sie den Schuh nicht mal gegen Bezahlung flicken.

Bin auch gerade auf der Suche.
La Sportiva wird es so nicht.

Mein alter Schuh war ne unbekannte, recht günstige Marke und hat einige Jährchen gehalten auch wenn er sich jetzt dem Stadium nähert das du verlinkt hast ... Nen leichten Schuh mit steifer Sohle, umlaufenden Geröll Schutz und Leder aussen dazu günstig - glaub das gibts grad nicht :-(

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 22. September 2015 um 19:35
OFF TOPIC:

> 500 Fr. für Tourenschuhe alle 3-4 Jahre sind dabei Peanuts..

da bin ich ja beruhigt
- wenn ich pro jahr €35 für ein neues paar schuhe für meine bergtouren ausgeben muss.
- dass all die farbigen treter anscheinend auch nicht ewig halten. trotz neubesohlung.

BOT

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 22. September 2015 um 20:14

Für die Wanderskala T1-T6:

Die Schuhe sind nicht wichtig. Wenn du es dir leisten kannst, kauf die teuersten. Wenn du es dir nicht leisten kannst, kauf die billigsten. Das Risiko ist dasselbe.





dominik hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. September 2015 um 20:27
Für Wanderer mag das stimmen ♬ ♬ ♬

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. September 2015 um 00:43
Du Snob ;-)))

roger_h Pro hat gesagt:
Gesendet am 23. September 2015 um 08:51
Ich hatte auch den Nepal Top und war sehr zufrieden damit. Der hat bei mir 5 Saisons gehalten und ich brauche die Dinger recht häufig!

Nun habe ich mir den Nepal Evo Gtx gekauft, aus dem Grund weil er etwas flexibler scheint ums Fussgelenk, ich finde der Top ist ein Klotz dagegen.

Die Sohlenspitze ist bereits etwas "abgerundet" und da die Touren eher anspruchsvoller werden rechne ich nicht damit, dass die Schuhe ohne Neubesohlung wieder 5 Saisons halten werden.

83_Stefan hat gesagt:
Gesendet am 23. September 2015 um 13:59
Hallo Michael! Die verlinkten Schuhe stehen immer noch bei mir auf dem Gang - wer weiß, ob ich sie nicht noch einmal brauche ;-) ...
Ich hatte zwei Mal Schuhe von Hanwag, Beide haben nur etwa ein Jahr gehalten, dann sind sie an den Seiten aufgerissen (siehe Bild) und zudem hat sich die Sohle abgelöst. Das Paar Meindl-Schuhe hat bei mir persönlich deutlich mehr ausgehalten. Ich habe recht schnell bemerkt, dass es sich an den Seiten nicht so schnell auflöst. Auch die Sohle ist fester dran.
Mein mit Abstand bestes Paar (Noname!) habe ich allerdings für knapp 20 Euro vor Jahren in einem Baumarkt (!) erstanden. Es hat viele Jahre tadellos gehalten, bis mir dummerweise an einem heißen Sommertag die Sohlen in meinem Auto beim Parken in der Sonne abgeschmolzen sind.
Persönliches Fazit: Der Preis definiert nicht unbedingt die Qualität. Ich schaue daher immer nach Schuhen im Sonderangebot, die mir passen. Besonders gute Chancen hat man, wenn die Sommersaison endet und ein Teil des Sortiments "raus muss". Ob ich mir allerdings noch mal Schuhe von Hanwag kaufen würde, weiß ich nicht.

Viele Grüße!

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 23. September 2015 um 20:17
Ich war mal am Schwanken zwischen dem lasportiva trango cube und dem Lowa cevedale. In puncto Verarbeitung und Materialqualität liegen Welten zwischen den beiden. Auch wenn der trango top bewertet wird und ein geniales Konzept bietet, ist er mäßig verarbeitet und mit minderwertiger Sohle ausgestattet, habe mich deswegen gegen ihn entschieden. Meiner Meinung nach ist Lowa kaum zu toppen, was Qualität und Haltbarkeit betrifft.

chrs hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Dezember 2015 um 10:19
Ich hab auch den Cevedale, bin aber nicht zufrieden. Meine Ferse schmerzt, das Goretex ist am Anfang (wie egtl. immer) dicht, aber nach ner Zeit wird's immer undichter, nachimprägnieren hilft nur begrenzt.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 10:34
Servus chrs,
auch meine Cevedale halten nicht 100% dicht, v.a. bei nassem Schnee. Scheint aber auch bei anderen Marken nicht besser zu sein. Inzwischen finde ich mich mit nassen Füßen ab, wenn man in Bewegung ist, bleiben die Füße auch nass warm. In punkto Verarbeitung und Haltbarkeit sind die Lowa-Schuhe aber wirklich top! Ein Tip bei Druckstellen und Blasen an den Fersen: Niveacreme dick auf die Stellen auftragen und, ganz wichtig, auch auf die Socken! Kein Scherz, überall, wo Reibungswärme entsteht, brauchts Gleitmittel ;-)

marc1317 hat gesagt:
Gesendet am 24. September 2015 um 00:18
Ich bin leider auch auf die Falle "Trango Cube" hereingefallen. Habe den Schuh jetzt die zweite Sommersaison mittelstark beansprucht und die Sohle löst sich vorne schon ab. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass der Schuh bei den Touren selbst super zu laufen war. Bin jetzt wieder in meinem alten Trango S, der hält schon seine vierte Saison ohne grosse Schäden durch.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 10:38
Das neue Konzept scheint noch nicht ausgereift, aber wenn lasportiva qualitativ nachbessert, könnte der cube zum perfekten Allroundschuh werden. Der alte trango war ja auch schon gut.

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 24. September 2015 um 23:28

>Kann mir jemand ne haltbare Marke empfehlen?

Für deine Ansprüche/Bedürfnisse empfehle ich den Hanwag Omega GTX Mattone.

[/www.wanderschuhe.net/index.php?action=produktdetails&artike...]

Diesen Schuh kannst du ca. 6 Jahre tragen und wiederholt neubesohlen.

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 25. September 2015 um 07:47
apropos, habe im keller ein paar genagelte, rahmengenähte militärschuhe, die mein vater wohl so in den 1950er jahre gefasst haben dürfte. sehen aus wie neu. früher war ich damit ab und zu mal auf bergtour. ausser auf glattem fels ist der halt in jedem gelände phänomenal. leider wiegen sie etwa 5 tonnen. da liesse sich bestimmt problemlos eine vibramsohle draufkleben.

gibt immer mal wieder angebote im liqshop oder auf ricardo/ebay. zugreifen und ausprobieren. ;-)

ps: weiss jemand, wo man schuhnägel kaufen kann? scheint es nirgendwo mehr zu geben.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. September 2015 um 05:34

>ps: weiss jemand, wo man schuhnägel kaufen kann? scheint es nirgendwo mehr zu geben.

⬇︎☟⬇︎
[www.der-roemer-shop.de/geschmiedete-stiftnaegel-roemische-sc...]

Vonti* hat gesagt: Schuhmacherei New Rada
Gesendet am 26. September 2015 um 07:40
Eine offizielle Schuhmacherei für Scarpa und La Sportiva, etc. ist New Rada in Poschiavo. Reparaturen von Sportgeschäften, dem CHer Importeure, etc. werden ebenfalls von New Rada durchgeführt. Bin mit dem Service sehr zufrieden!
www.newrada.ch/de/home

pboehi Pro hat gesagt: Scarpa
Gesendet am 28. September 2015 um 07:44
Ich habe schon viele Bergschuhe gehabt. In der Regel "verheize" ich einen pro Saison, die Sohle ist durch und das Oberleder auch. Erst jetzt mit dem Scarpa Mont Blanc Pro GTX habe ich einen Schuh gefunden, dessen Oberleder so gut gehalten hat, dass ihn jetzt neu besohlen lasse. Ein zweites Paar habe ich mir auch gleich gekauft, dann bin ich flexibler.


Kommentar hinzufügen»