Bergsteigen und Humor


Publiziert von georgb, 25. Juli 2015 um 11:35. Diese Seite wurde 2800 mal angezeigt.

"Humor ist die Begabung eines Menschen, der Unzulänglichkeit der Welt und der Menschen, den alltäglichen Schwierigkeiten und Missgeschicken mit heiterer Gelassenheit zu begegnen." (Duden, Herkunftswörterbuch)
Kann es sein, dass diese Eigenschaft gerade in Bergsteigerkreisen verloren geht? Liegt es in der Natur der Sache? Nicht nur hier bei hikr, sondern auch in anderen Bergforen und Journalen gehts weitestgehend ernst und spassfrei zu, humorvolle Äußerungen sind auffallend selten. Als Ausnahme fällt mir nur eine ehemalige! Rubrik in "Alpin" ein, die ich immer mit großem Genuss gelesen habe und Hans Kammerlander, dem allerdings einige aggressive, wenig humorvolle Kampagnen stark zugesetzt haben.
Für mich waren humorlose Kommentare und Mails auch der Grund, meine früheren Einträge zu löschen. Trotzdem möchte ich weiter aktiv teilnehmen, "Humor ist, wenn man trotzdem lacht"!?
Mit der Hoffnung auf eine (nicht zwingend) humorvolle Diskussion,
Grüße Georg



Kommentare (39)


Kommentar hinzufügen

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 25. Juli 2015 um 15:20
du hast absolut recht, es soll sogar hikrs geben, die deshalb ihre frühren beiträge gelöscht haben sollen!

georgb Pro hat gesagt: touchez
Gesendet am 25. Juli 2015 um 16:17
Natürlich spricht das nicht für meine eigene Lockerheit und auch mir fehlt vielleicht der Humor. Aber schließlich hat jeder das gute Recht, seine eigenen Einträge zu löschen und auch die Kommentare dazu, wozu sonst der Löschbutton!? Ich stehe auf anregende Diskussionen mit Augenzwinkern, aber selbst das Augenzwinkern wurde mir vorgeworfen.
Deshalb meine grundlegende Frage, ob in Bergsteigerkreisen Humor nicht sein darf, bzw. kann. Am Berg verstehe ich keinen Spaß, in einer ausgesetzten Passage vielleicht auch nicht angebracht, aber zuhause am Computer hätte ich es gern etwas lustiger ;-)
Danke kopfsalat, du triffst, wie immer, den Nerv

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 25. Juli 2015 um 17:14
Warum setzen wir bei den Bildunterschriften und bei den Hikr-Kommentaren massenhaft Smileys? Weil wir auf keinen Fall falsch verstanden werden möchten.

Das ist das Problem beim Humor: Was für die eine Person lustig ist, ist für eine andere Person eine Beleidigung oder Kränkung.

Wer Humor produziert, muss in Kauf nehmen, falsch verstanden zu werden. Wer nicht in Kauf nehmen will, dass er falsch verstanden wird, muss wohl oder übel auf Humor gänzlich verzichten. Für mich ist das auf Hikr bisher zwar absolut kein Problem gewesen. Die Hikrs sind im Allgemeinen sehr sehr nett, lieb, freundlich, zuvorkommend, verständnisvoll und vor allem tolerant (hüstel, hüstel). ♬♫♬

Schade, dass Peach Weber nicht Hikr-Mitglied ist, er könnte sicher etwas Kompetentes dazu sagen ;-))

georgb Pro hat gesagt: hüstel, hüstel
Gesendet am 25. Juli 2015 um 18:00
Peach Weber ist eben kein Bergsteiger, deswegen hat er ja Humor ;-)... Du hast recht, Humor ist Ansichtssache, aber z.B. hüstel, hüstel versteht wohl jeder! Und wers nicht versteht, geht zum Lachen wohl in den Keller, oder auf den Berg ;-) Ich kenn jedenfalls wenig alpine Humoristen und humorvolle Alpinisten. Auch z.B. der von mir geschätzte Reinhold Messner kann nicht gerade als Spassvogel bezeichnet werden, vielleicht wär er mit Humor auch nicht auf die Achttausender gekommen, bzw. hätte es gar nicht erst versucht. Das bringt mich zur Eingangsfrage zurück...

mong Pro hat gesagt: RE:hüstel, hüstel
Gesendet am 26. Juli 2015 um 04:08
>...der von mir geschätzte Reinhold Messner kann nicht gerade als Spassvogel bezeichnet werden, vielleicht wär er mit Humor auch nicht auf die Achttausender gekommen, bzw. hätte es gar nicht erst versucht.

Meine Klugscheisser-These ;-):
⬇︎☟⬇︎
Wenn Reinhold Messner ein Spassvogel wäre, dann wäre er nie der beste Bergsteiger geworden.

Aber wenn Reinhold Messner keinen Humor hätte, dann wäre er ganz sicher nie der beste Bergsteiger geworden.


Aber wie das genau ist, das müsste man ihn selber fragen.

georgb Pro hat gesagt: Spaßvögel
Gesendet am 26. Juli 2015 um 08:40
Das sehe ich auch so, ohne Humor hätte er vielleicht schon früh alles hingeschmissen. Aber möglicherweise ist es auch Hartnäckigkeit, die Bergsteiger auszeichnet und mit hartem Nacken lacht es sich schwerer ;-) Spassvögel müssen auch nicht zwingend humorvoll sein, ich zähle mich auch zu denen, die oft Späßchen machen, aber selber gar nicht so gut einstecken können!? Messner macht wenig Späße, kann aber anscheinend gut ein(weg)stecken.

MaeNi hat gesagt: RE:hüstel, hüstel
Gesendet am 27. Juli 2015 um 08:20

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 20:41
Danke MaeNi,
ist schon so lang her, aber immer wieder sehenswert. Hat Messner damals eigentlich Humor bewiesen, oder nicht?

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. Juli 2015 um 08:32
Als er sich vom ersten "Schock" erholt hatte, konnte er sicherlich darüber lachen. Ist uns auch schon das eine und andere Mal so ergangen..

Bombo hat gesagt:
Gesendet am 26. Juli 2015 um 17:08
Wenn ich ein Foto präsentiere mit einer wehenden Fahne, welche nach links zeigt und ich dann noch die Bildunterschrift "Der Wind weht von rechts" - das ist eben mein Humor - dazufüge, dann werde ich schon von Hikr aus Deutschland als Rassist bezeichnet... So schnell geht das eben im Internet (nicht nur auf Hikr) - es gibt einfach viel zu viele humorlose Problemhaufen, welche nur darauf warten, hinter ihren Bildschirmen ihren Frust in die weite Welt zu schrei(b)en. Aber wehe denn, sie müssten etwas "live" sagen, von Angesicht zu Angesicht...

Ich finde es wirklich schlimm, dass man bei jedem humoristischen Spruch sich zuerst überlegen muss, ob man nun gegen irgendwelche Ethik, Religion oder sonst was verstösst. Und meine Meinung dazu: Who cares? Nämlich genau wieder nur die anonymen Hosenscheisser und Internet-Sensibelchen vor den Bildschirmen, die sowieso bei allem immer nur Nörgeln. Nur warten, genau diese werden nun auch auf diesen Kommentar hier antworten ;-)

Wie Du richtig schreibst - Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Also mach ich weiter damit.

Salut
Bombo

georgb Pro hat gesagt: Starker Tobak
Gesendet am 26. Juli 2015 um 22:38
Ich will hoffen, dass dein Kommentar nicht gelöscht wird ;-) , denn er spricht sicher manchem User aus der Seele. Respekt, wenn jemand mal das Maul auftut, mir gefällt das.
Leider werden die von dir Angesprochenen nicht auf deinen Kommentar antworten, außer du zählst mich auch dazu, denn im Vergleich zu dir bin ich wirklich ein Hosenscheißer ;-)
Grüße Georg

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 10:48
hat wohl auch was mit dem kulturellen hintergrund zu tun.

z.b. ist in der englischen wanderlitertur satire weit verbreitet, während sich sowas in deutschensprachigen wanderbüchern gar nicht findet.

georgb Pro hat gesagt: Humor ohne Grenzen
Gesendet am 27. Juli 2015 um 10:57
Kann gut sein, dass den Deutschen der Humor abgeht. Die Engländer oder auch die Juden haben da eine ganz andere Art. Wie bewundernswert die sich über sich selbst lustig machen können, ohne Tabus und Empfindlichkeiten.
Aber dass die Deutschen sehr wohl Humor haben, sieht man an der Kanzlerin, die sie gewählt haben ;-)

Winterbaer Pro hat gesagt: Bergsteigerhumor und Hikr.
Gesendet am 27. Juli 2015 um 12:31
Ich mag humorvolle Berichte sehr. Hab hier auch schon Sternchen vergeben, nur, weil ich den Text oder die Bildunterschrift so lustig fand und beim Lesen so richtig lachen konnte.

Schwierig sind aber doch schon die „Mentalitätsunterschiede“ im eigenen Land (bei uns z.B. Nord-Süd), erst recht noch über die Grenzen hinweg. Da kann es leicht passieren, dass ein anderer einen Satz schon mal ganz anders versteht und man sich dessen Unmut zuzieht. Ggf. kann man ja dann hierfür auch die PN-Funktion nutzen, nachfragen und versuchen, ein Missverständnis auf diese Weise zu klären!?

> Für mich waren humorlose Kommentare auch der Grund, meine früheren Einträge zu löschen.

Bei Deinen zwei gelöschten Threads, georgb konnte ich die Humorlosigkeit nicht so ganz erkennen. Ich fand vor allem den ersten über die Schwierigkeitsbewertungen im Ton recht anständig, sachlich und fair. Der etwas negativere Touch kam m.E. doch erst auf, als Du Kommentare von anderen einfach so gelöscht hattest. Leute, die sich teilweise auch Mühe gemacht hatten, lange Beispiele von Schwierigkeitsbewertungen hier hinzuschreiben.
Und Du hast bemängelt, dass Du nicht „persönlich angesprochen“ wirst. Das ist halt nun mal in einem Thread nicht üblich, da er ja eigentlich eine allgemeine Diskussion auslösen soll und sich nicht immer nur auf den Ersteller bezieht. Es haben sogar hier schon oft Leute ein Thema angestoßen und dann selbst nie mehr was dazu gesagt. Außerdem ist meine Meinung: wenn ich nur „Sympathiebekundungen und Streicheleinheiten“ erwarte, darf ich keinen Thread aufmachen:-) SMILEY! Dazu müsstest Du auch mal ältere Threads hier durchlesen. Da ging es teilweise ganz, ganz anders ab! Nochmal Smiley:-)

> Aber schließlich hat jeder das gute Recht, seine eigenen Einträge zu löschen und auch die Kommentare dazu, wozu sonst der Löschbutton!?

Da bin ich ganz anderer Meinung als Du. Das Löschen von Kommentaren anderer, besonders in einem Thread, der ja nicht dasselbe wie ein manchmal frotzelnder Kommentaraustausch unter einem eigenen Bericht ist, finde ich persönlich gar nicht gut und ich habe es noch nie getan. Ich verstehe gar nicht, dass das möglich ist. Jeder von uns Usern sollte seine eigenen Kommentare löschen können, aber nicht die von anderen. Ggf. kann man sich ja auch absprechen und dann etwas gemeinsam löschen. Aber einfach so eigenmächtig weglöschen finde ich etwas "aggressiv":-) Steigt außerdem ein anderer später in die Diskussion ein, weiß er gar nicht mehr, um was es in den folgenden Kommentaren ging, weil die vorausgehenden fehlen. Meines Erachtens ist der Threadersteller auch nicht der Moderator, der über „richtig, falsch oder auch nur Nichtgefallen“ anderer Kommentare urteilen darf. Mit Humor an sich hat das m.E. gar nichts mehr zu tun! Für mich ist das Toleranz. Und wenn ich so viel Humor und Toleranz habe, sollten in einer Diskussion mich auch die mir nicht so sehr gefallenden Kommentare nicht stören. Ich kann ja sagen, dass es nicht meine Meinung ist, aber sie trotzdem stehen lassen? Eine Diskussion eben? Eine Diskussion darf und kann auch kontrovers sein. Smiley!!:-))

In diesem Sinne: allzeit fröhliches, gesundes Bergsteigen mit schönen, humorvollen, rücksichtsvollen Berichten und Diskussionen:-)))) Dickes fettes Smiley!!

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Bergsteigerhumor und Hikr.
Gesendet am 27. Juli 2015 um 13:27
OT (off topic):

> Meines Erachtens ist der Threadersteller auch nicht der Moderator, der über „richtig, falsch oder auch nur Nichtgefallen“ anderer Kommentare urteilen darf.

meiner ansicht nach ist genau das gegenteil der fall. denn nur so können stani & anna hikr mit möglichst wenig aufwand betreiben. sprich, wir sind unsere eigenen "polizisten", jeder ist aufgefordert, die von ihm eröffneten threads so zu moderieren, dass sie nicht ausser rand und band laufen.

und nun zurück zum humorvollen teil.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 14:03
Der "lustige" Teil fing ja erst nach der Löschaktion an. Du hast nicht alles mitbekommen, es gab auch private Nachrichten mit wenig humorvollem Inhalt!
Ich mag dich und deine Berichte sehr, in diesem Punkt bin ich anderer Meinung: wenn ich jemandem einen Kommentar schicke, dann darf der ganz alleine entscheiden, ob er ihn stehen lassen will oder nicht. Und dann zeigt sich meine Toleranz oder Humorfähigkeit, oder eben nicht!
Vielleicht waren meine Smileys auch nicht fett genug ;-)

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 16:07
@ georgb:
> in diesem Punkt bin ich anderer Meinung
Genehmigt! Eine Diskussion, zwei Meinungen. So soll`s sein. Ich werde auch in Zukunft keinen Kommentar eines anderen löschen, außer man hat es mit Rücksprache so vereinbart. Fettes Humorsmiley:-))


@ kopfsalat
> dass sie nicht ausser rand und band laufen.
Dass wäre alleine dadurch zu verhindern, dass man nicht manchmal immer wieder persönlich den anderen angreift. Verschiedener Meinung kann man ja sein im Leben, aber auch die kann man dem anderen freundlich und mit Respekt zukommen lassen. Das ist natürlich nur wieder meine ganz persönliche Meinung! Fettes Humorsmiley:-))

TomClancy hat gesagt: Differenzieren
Gesendet am 28. Juli 2015 um 11:26
Ich finde es wichtig zu differenzieren. Bei Kommentaren unter einem Bild oder Bericht bin ich auch der Meinung, dass der Bild-/Textautor darüber entscheiden kann, ob er Kommentare stehen lässt. Anders ist es bei Threads. Wie Uschi gesagt hat, ist ein Thread etwas Öffentliches/Gemeinsames. Dort bringt sich jeder ein. Im Sinn der Meinungsfreiheit sollten diese Beiträge auch nicht zensiert werden, nur weil dem Ersteller eine Meinung nicht gefällt. Verstösse gegen die Netiquette sind natürlich ausgenommen. Das Erstellen eines Threads ist wie das Steigenlassen eines Ballons. Beim Start weiss man noch nicht so genau wo es hingehen wird. Aber den Ballon im Nachhinein abzuschiessen ist irgendwie unsportlich und sollte nur im Notfall passieren (eben damit Stani und Anna dies nicht machen müssen)

georgb Pro hat gesagt: Differenzieren
Gesendet am 28. Juli 2015 um 21:10
Das Bild vom Luftballon gefällt mir. Dieser thread ist ja auch in eine andere Richtung geweht, als ursprünglich angedacht. Vielleicht sollte ich relaxter werden und über manches einfach hinwegscrollen.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 16:22
>als Du Kommentare von anderen einfach so gelöscht hattest. Leute, die sich teilweise auch Mühe gemacht hatten, lange Beispiele von Schwierigkeitsbewertungen hier hinzuschreiben.

Heißt das, wenn dir jemand einen Flugzeughangar anstelle deiner erwünschten Autogarage in den Garten stellt, lässt du ihn stehen, nur weil der Erbauer sich viel Mühe gemacht hat ;-)

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 18:26
Genau! Vor allem um den gleichen Preis:-)))) Den Flugzeughangar verscherbel ich dann und kauf mir einen grooooooßen Garten. Unser Garten hat nämlich leider nur 60qm und keinen Zugang von außen. Net mal Platz für einen Esel oder ein Schaf und die Flugzeuge müssten auch noch durch das Wohnzimmer anrollen. Schon ein bisschen blöd:-((((

Uuuuups, ich glaub, das war jetzt wieder..."OT"??? Sorry! Aber Du wolltest es ja wissen:-))))))

Schöne Grüße nach Südtirol!

georgb Pro hat gesagt: Moderator
Gesendet am 27. Juli 2015 um 20:35
Eigentlich müsste ich laut kopfsalat an diesem Punkt als guter Moderator alle Kommentare, die nicht zum ursprünglichen Thema gehören löschen und laut Winterbaer jeden vorher um Verständnis und Erlaubnis bitten. Jetzt bin ich aber gehörig in der Zwickmühle ;-)

laponia41 Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 20:51
Wenn man das ursprüngliche Thema nicht zu eng fasst,muss man selten oder nie löschen. Ich war vor vielen Jahren Feuerwehrkommandant: löschen, nur wenn es brennt. Und wenn ein Beitrag ein bisschen daneben liegt, dann die Sache laufen lassen. Im übrigen: niemand erwartet von uns, dass wir gute Moderatoren sind. Dieser Ausdruck ist eh viel zu hoch gegriffen.

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 27. Juli 2015 um 22:44
von lateinisch moderare, „mäßigen“, „steuern“, „lenken“

somit reicht es das steuer mässig zu lenken und das löschen dem bier nach dem (nach)-brand zu überlassen.

wobei ein moderator auch dafür sorgt, dass es im kernreaktor nicht zum (super)-gau kommt.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. Juli 2015 um 19:11
"das Steuer mäßig lenken" klingt richtig gut! Und "mit Bier löschen" noch besser ;-)

laponia41 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 28. Juli 2015 um 19:16
Als halber Südtiroler halte ich es nicht mit "Forst". Ein Gläschen Vernatsch ist mir lieber ;-)

georgb Pro hat gesagt: Forst Premium Speciale!
Gesendet am 28. Juli 2015 um 21:03
Ich bin nichtmal ein Halber, nur ein Zugroaster aus Bierfranken ;-) Aber ich habe sogar ein trinkbares Forst entdeckt, s.o.

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. Juli 2015 um 23:33

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 30. Juli 2015 um 05:58

georgb Pro hat gesagt: Witze
Gesendet am 30. Juli 2015 um 10:05
Gute Idee mong,
Eine Witzcommunity gibt es noch gar nicht auf hikr, oder? Also auf gehts, wer noch einen Bergsteigerwitz kennt, bitte her damit!
Als Beispiel: Beim Überqueren einer ausgesetzten Passage ruft der Bergführer den Gästen zu: Wer hier abstürzt sollte unbedingt nach links blicken, die Aussicht ist einmalig!
Saluti Georg

lampbarone hat gesagt: Der Berg-Flaschengeist
Gesendet am 25. Juli 2017 um 17:13
Der Mong und der Winterbaer bestiegen zusammen einen hier namentlich nicht näher bezeichneten Berg (er liegt etwas südlich der Hochplatte), um die neue Hütte zu begutachten, die vor kurzem direkt oben auf dem Gipfel erbaut wurde.
Eigentlich war vor allem einer von beiden nicht so begeistert, würden doch jetzt noch mehr Leute hier hoch kommen und Party machen. Und neben der ganzen Lautstärke, die doch die armen Murmeltiere erschreckt, ihre leeren Flaschen irgendwo stehen lassen.
Aber sie wollten sich die Hütte wenigstens einmal anschauen und kamen kurz vor Sonnenuntergang, als die Meute sich schon wieder auf dem Abstieg befand, damit sie es noch mit ihrem letzten Handylicht ins Tal schafft.

Oben angekommen schauten sie sich um und genossen den atemberaubenden Ausblick, der sich trotz der Hütte nicht geändert hatte.
"Hab ich's doch gesagt!" rief der Winterbaer.
"Was hast Du gesagt?" fragte der Mong.
"Dass jetzt nicht ein Tag vergeht, wo diese Städter ohne Respekt für die Natur ihre Flaschen auf dem Berg stehen lassen".
Tatsächlich, direkt auf der Schwelle vor der neuen Berghütte stand eine Flasche. Der Winterbaer hatte sie schon in der Hand, um sie drinnen wenigstens zu entsorgen.
"Halt!" rief der Mong.
"Warum?" fragte der Winterbaer sichtlich erstaunt, dass der Mong einer vermutlich von den Städtern stehengelassene Flasche Respekt abverlangt.
"Halt! Die Flasche sieht so gar nicht aus, wie eine normale Bierflasche" erwiderte der Mong, "sie ist so milchig weiß und wirkt doch schillernd bunt".
"Mong, Du hast schon wieder zu viel Phantasie" entgegnete der Winterbaer, und dachte leise, "es reicht schon, dass er mit Blättern redet, aber dass er tief in Flaschen schaut, wußte ich noch nicht".
"Doch, doch", der Mong wirkte fast schon aufgeregt, "das ist entweder eine Flaschenpost oder ein Flaschengeist".
"So ein Quatsch" rief der Winterbaer und glaubte jetzt tatsächlich daran, dass der Mong wohl zumindest in eine Flasche zu tief reingeschaut hat. "Flaschenpost gibt es nur im Meer und nicht auf einem einsamen ... naja einem wunderschönen Berg. Und Flaschengeister kommen nur in Aladins Märchen vor."
"Ich will sie mir wenigstens mal anschauen" sagte der Mong, der sich unverstanden fühlte.
"Dann pass auf" stichelte der Winterbaer, "wenn da wirklich ein Flaschengeist drin ist, es gibt gute und böse und Schelme, da muss man sehr vorsichtig sein und sich gut überlegen, ob man sie rauslässt".
"Jetzt hast Du ja plötzlich Angst" konnte der Mong sich ein Grinsen nicht verkneifen. "Ich will jetzt wissen, was da drin ist!". Ehe er es ganz ausgesprochen hatte, war der mit so einer wachsartigen Masse versiegelte Korken auf.
Es gab einen ohrenbetäubenden Knall, darauf ein Zischen und Fauchen und natürlich waren der Winterbaer und selbst der Mong, den so schnell nichts aus der Fassung bringt, sehr erschrocken. Der ganze Raum war in Nebel, Dampf und weißen Rauchschwaden gehüllt, der Mong hätte nichtmal ein Blatt vor den Augen sehen können.

Es dauerte eine Weile, bis sich die Schwaden langsam lichteten. Lange war nichts weiter zu sehen. "Viel Rauch um nichts" hustete der Mong, jetzt offenbar etwas enttäuscht.
Da sah man in der hintersten Ecke der Hütte zusammengekauert hockend ein schüchtern wirkendes Wesen, gerade so, wie viele sich einen Geist vorstellen würden, nur kleiner
"Wer bist Du denn?" fragte der Mong, der seine Fassung schon wieder etwas gefunden hatte.
"Sieht man das nicht?", jetzt wurde der Geist etwas kecker, "ich bin ein Berg ... äh ... Flaschengeist!".
"Aber die gibts doch nur ... bei Aladin ... in der Wüste", der Mong dachte an die Worte des Winterbaeren, hütete sich aber, das Wort 'Märchen' in den Mund zu nehmen, wollte er doch den Geist nicht beleidigen.
"Ja, Du hast recht", antwortete der Geist. "Uns gibt es sonst nur in der Wüste. Da sollte ich auch hin, um meinen ersten Dienst als Flaschengeist anzutreten, ich bin ja noch so klein und habe gerade erst mein Geisterpatent bekommen. Aber in der Wüste ist es heiß und soooo langweilig, bis einen endlich jemand findet und ich liebe die Berge doch so sehr! Außerdem ist hier viel mehr los und es ist viel lustiger! Da hat man bei mir eine Ausnahme gemacht. Seitdem bin ich ein Berggeist ... äh ein Flaschen-Berggeist".

Im Kopf des Mong schien irgendwas zu arbeiten.
"Du ... sag mal ... ", jetzt war es der Mong, der schüchtern und etwas unsicher wirkte.
"Was soll ich sagen?" rätselte der Flaschengeist, pardon der Berg-Flaschengeist.
"Wenn man einen Geist aus der Flasche befreit, hat man dann nicht drei ..." der Mong brachte seinen Satz nicht zuende.
"Hätte ich es mir doch denken können!", jetzt wurde der Flaschengeist, pardon der Berg-Flaschengeist etwas ungehalten. Diese Menschen denken immer nur an das eine.
"Aaaaalso ... eigentlich hast Du ja recht, das ist unsere Aufgabe" murrte der Flaschengeist, pardon der Berg-Flaschengeist, Arbeit erwartend. "Aber ich bin noch ein so kleiner Berggeist äh... Flaschen-Berggeist. Meine Zauberkräfte sind noch nicht so ausgereift, ich kann Dir nur einen Wunsch erfüllen. Und bitte nicht zu schwer!"
"Na besser als gar nichts" dachte sich der Mong, ohne es laut auzusprechen und den Berg-Flaschengeist damit zu verärgern und überlegte kurz. "Ich würde so gern mal auf dem Mount Everest stehen, aber das ist für mich etwas zu schwer und der Aufstieg zu gefährlich. Kannst Du mir eine Seilbahn bauen, die vom Tessin direkt auf diesen Berg fährt?"
"Was fällt Dir ein?" wirkte der Berg-Flaschengeist sichtlich beleidigt. "So eine verrückte Idee kann nur vom Mong kommen! Denk doch mal, wie weit das ist und wie hoch. Und wie viele Politiker ich dafür bestechen muss, damit ich die Naturschutzgesetze umgehen darf! Bedenke doch bitte, ich bin nur ein kleiner Berggeist äh Flaschen-Berggeist. Hast Du nicht einen anderen Wunsch?"

Diesmal dauerte die Bedenkzeit etwas länger. Der Mong und der Winterbaer schauten sich an. Vermutlich hatten beide zur gleichen Zeit den selben Gedanken.
"Ich wundere mich oft, was manche hikr so von sich geben, wenn ihnen was nicht passt. Dabei ist das doch so eine schöne Seite über unser allerliebstes Hobby in unseren wunderschönen Bergen. Also mein Wunsch: Ich würde gern die hikr verstehen."
Der Berg-Flaschengeist schwebte starr, wie ein Berg-Flaschengeist eben so starr schweben kann, sein weißes Gewand flatterte ganz leicht im Luftzug, der von der Tür der Berghütte hereinkam. Lange Pause. Er überlegte, kratzte sich am Kopf, griff über sein nicht vorhandenes weißes Haar. Am liebsten würde er jetzt etwas rot werden, aber das geht bei Flaschengeistern, pardon Berg-Flaschengeistern bekanntlich nicht.
Er überlegte und überlegte.
"Als Sessellift oder als Kabinenbahn?"

dominik hat gesagt: RE:Der Berg-Flaschengeist
Gesendet am 25. Juli 2017 um 17:44
Gute Adaption :-)

lampbarone hat gesagt: RE:Der Berg-Flaschengeist
Gesendet am 25. Juli 2017 um 20:20
Nichts Adaption! Das ist die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit, so wahr ich der Taschenlampenbaron bin und aus der Heimat des Herrn Baron von Münchhausen komme!

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Der Berg-Flaschengeist
Gesendet am 25. Juli 2017 um 20:52
Question MarkShockedLaughing Hard

mong Pro hat gesagt: RE:Der Berg-Flaschengeist
Gesendet am 25. Juli 2017 um 22:44
;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

lampbarone hat gesagt: RE:Der Berg-Flaschengeist
Gesendet am 25. Juli 2017 um 22:59
Aha, die beiden Geister, die ich rief ;)
(haben es schon gefunden)

Alpin_Rise hat gesagt: Humorvolle Schilderungen
Gesendet am 27. Juli 2017 um 11:21
findet man öfters in älterer Alpinliteratur, Beispiele sind in den SAC-Jahrbüchern enthalten (kokos.cl.uzh.ch/index.php oder auf der SAC-Seite) oder in den Schilderungen der Engländer zu den goldenen Zeiten des Alpinismus.
Insbesondere die Schilderungen von Geoffrey Winthrop Young sind mir in bester Erinnerung.
Kennt jemand einen Ort, an dem man diese online findet?

G, Rise

Thuner2009 hat gesagt: RE:Humorvolle Schilderungen
Gesendet am 19. Februar 2018 um 13:27
bzw. Schicksal nach britischer Art as it's best:

http://www.spiegel.de/einestages/maurice-wilson-ahnungsloser-mount-everest-bergsteiger-a-1191992.html

Der übertraf sogar Monty Python!

Thuner2009 hat gesagt: Derb aber gut
Gesendet am 27. Juli 2017 um 15:02
https://www.youtube.com/watch?v=QMe9x0uV6YE&list=RDQMe9x0uV6YE#t=0

https://www.youtube.com/watch?v=n3or3TUuEIk


Kommentar hinzufügen»