Gantrisch und Nünene


Publiziert von jfk, 5. Juni 2015 um 22:02. Diese Seite wurde 891 mal angezeigt.

Hallo liebe Hikrs

Bin gerade daran ein PDF zu den Routen an Gantrisch und Nüneneflue zu erstellen. Da die Routen in den gängigen Führern (Clubführer Berner Voralpen und Outdoorführer Gantrisch-Stockhorn-Schwarzsee) nicht vollständig beschrieben sind, will ich alle bekannten Routen einmal zusammentragen. Folgende Routen sind mir bereits bekannt:

Gantrisch

- Nordgrat
- The green snake (Nordwand)
- Klassische Nordwand
- Klettersteig
- SE-Flanke vom Leiterepass
- SW-Grat vom Morgetepass via Schibespitz
- Westflanke und SW-Grat
- Ski: diverse Couloirs in der südlichen Hälfte der Westflanke oder SW-Grat oder SO-Flanke

Nünene

- NW-Wand westlicher Sporn
- NW-Wand Akadiaroute
- NW-Rippe (Gemsgrätli)
- NNE-Flanke und Grat
- NO-Wand
- O-Grat
- SW-Grat


Kennt ihr noch weitere Routen oder habt ihr Tipps, wo ich mehr dazu erfahren kann? Bis auf den Klettersteig am Gantrisch, den NNE-Grat, die Akadiaroute und den SW-Grat im Aufstieg an der Nünene, habe ich alle aufgeführten Routen bereits gemacht. Meine Informationen zu den Gipfeln habe ich von diesen Exkursionen, den erwähnten Tourenführern und von Locals. Sobald ich die mir noch fehlenden Routen gemacht habe, werde ich die Zusammenstellung selbstverständlich auch hier veröffentlichen.

Carpe montes!



Kommentare (9)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 6. Juni 2015 um 16:16
Viel mehr ist kaum möglich und ein guter Teil der aufgeführten Routen bleibt einigen wenigen Berggängern mit Nerven wie Drahtseile vorbehalten ;-)

Bei der Nünenen hat Christophe zwei Mal eine Variante aus SW-Grat und NW-Flanke begangen, vgl. hier: Über den Grat aufwärts bis zu den vertikalen Felsen, dann links über ein Band in die Flanke und übers Steilgras weiter zum Gipfel.

Weitere mögliche Informationsquellen: Mr. Akadia? Die alten SAC-Jahrbücher (sind ja online greifbar)? SAC-Sektion Gantrisch, z.B. René Michel?

LG, zaza

jfk hat gesagt: RE:
Gesendet am 6. Juni 2015 um 20:48
Merci für die Tipps, werde dem mal nachgehen!

Am Gantrisch denke ich auch, dass ich mehr oder weniger alle Routen erfasst habe. Bei der Nünene bin ich mir da nicht ganz sicher. Die NO-Wand böte durchaus noch Platz für die ein oder andere Linie und dass die Südwand noch jungfräulich ist, halte ich für unwahrscheinlich. Mal sehen, was ich noch herausfinde...

Am SW-Grat gibt es soweit ich weis drei Varianten, den oberen, anspruchsvollen Felsriegel zu überwinden: Die haarige T6+ Variante von Christophe, direkt im VI. Grad oder, was kaum einer weis und wohl am einfachsten, an Fixseilen in der Südwand senkrecht hoch. Auch an den anderen Routen gibt es noch grössere oder kleinere Varianten, die habe ich hier aber einfach nicht aufgelistet.

LG, Jonas

jfk hat gesagt:
Gesendet am 11. Juni 2015 um 21:07
Laut Michel Corpataux, passionierter Nünenegänger, Erstbegeher der NO-Wand und Vorstandsmitglied der SAC-Sektion Gantrisch, ist meine Liste vollständig. Einzig am Ketteliweg (NNE-Flanke/Grat) soll es noch eine grössere Variante geben.

Letzten Sonntag konnte ich die mir fehlenden Routen alle im Rahmen einer interessanten und luftigen Runde begehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es am SW-Grat wohl noch eine 4. gängige Variante gibt und in der NW-Wand wohl noch diverse, weitere Varianten möglich sind. Letzteres bestätigte mir auch Michel Corpataux.

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 11. Juni 2015 um 21:56
Potztausend, was für eine Mischung!! Nun bin ich sehr gespannt auf deine Dokumentation!

Schade...wir waren gerade am Samstag auf dem Gäntu. Allerdings auf einer Warmduscher-Route ;-)

LG, zaza

jfk hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juni 2015 um 11:54
Es wird wohl noch etwas dauern, bis alles dokumentiert ist. Die Zeichen verdichten sich, dass es auch in der S-Wand mindestens eine (extreme) Route gibt... Mal sehen, was ich hier noch herausfinde.

LG, Jonas

Mistermai hat gesagt: RE: Beeindruckende Arbeit!
Gesendet am 11. Juni 2015 um 21:56
Bin beeindruckt von deiner Arbeit! Auch wenn ich weit entfernt bin davon, Touren in diesen Schwierigkeitsgraden zu machen, sieht es äusserst interessant aus! Gibts einen spezifischen Grund (Matura-Arbeit etc.) oder machst du das einfach aus persönlicher Neugier?!

jfk hat gesagt: RE: Beeindruckende Arbeit!
Gesendet am 14. Juni 2015 um 11:50
Das ist reine Neugier :-). Es macht mir einfach Spass, mich mit selten Begangenen Routen und interessanten Gipfeln zu befassen, alles über sie herauszufinden und das gesammelte Wissen dann vor Ort zu überprüfen und im Nachhinein zu dokumentieren.

LG, Jonas

Aendu hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. Juni 2015 um 15:51
Hmm.... irgendwie habe im Kopf, dass in der Südwand (Nünene) auch schon geklettert wurde. Evtl. hat dort sogar Hanspeter Sigrist eine Route eröffnet. In der Nähe des Südwestgrates hat es Richtung Südwand auch irgend eine neue Route...wurde die schon eröffnet...? Hierzu wüsste vermutlich Benu Senn mehr. Er hat den Outdoor-Führer Stockhorn - Gantrisch - Schwarzsee mit Kurt Saurer erstellt.

NNE-Flanke/Grat: Dort wo das Band ganz schmal ist hat es einen Ringbohrhaken. In der steilen Felswand oberhalb blinken weitere Bohrhaken. Keine Ahnung wer diese Route erstellt hat. Sieht auf jeden Fall schwierig aus.

Gruss, Aendu

jfk hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juni 2015 um 12:05
Merci Aendu! Das Wändli beim Ketteliweg ist mir bereits bekannt. Allerdings weis ich hier auch nichts genaueres über die Schwierigkeiten. Wie du schreibst, scheint das nicht ganz trivial zu sein.

Ein Local hat mir einmal erzählt, dass ein Kollege von ihm, der im unteren 8. Grad klettert sich schon einmal an einer Route in der nähe des SW-Grates versucht hätte, aber gescheitert ist. Ob es sich hier wohl um die von dir angedeutete Route handelt? Werde auf jeden Fall einmal Bennu Senn schreiben, vielleicht kann der etwas erhellen...

LG, Jonas


Kommentar hinzufügen»