Alpsteinkrimis


Publiziert von Zaza, 1. Juni 2015 um 20:35. Diese Seite wurde 450 mal angezeigt.

Wer per öV in alpiner Mission in den Alpstein reist und darum viel Zeit zum Lesen hat, sei auf diese Buchreihe hingewiesen.



Kommentare (7)


Kommentar hinzufügen

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 1. Juni 2015 um 21:06
Die einen sind von Burks Bücher begeistert die andern überhaupt nicht. Ich gehöre zu den Letzteren.

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. Juni 2015 um 06:40
Na, da bin ich ja gespannt wie die Säntisbahn! Ich habe nämlich eines der Bücher ausgeliehen bekommen, aber bisher noch nicht angefangen.

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. Juni 2015 um 13:05
Sali zaza

über Dein Meinung bin ich gespannt. Insofern Du sie uns hoffentlich mitteilst;-). Interessant wäre, da man laut Internet nicht zwingend mit dem ersten Band beginnen muss, wenn Du den Zweiten ausgeliehen bekamst.

Übrigens:
soeben von der Buchhandlung die Mitteilung erhalten dass ich, nach Deiner Empfehlung das von mir ausgewählte und bestellte Buch von Robert Steiner abholen kann.
Den Film über seinen Unfall konnte ich doch nochmals anschauen.

LG
maria

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. September 2015 um 16:19
zaza hast das Buch inzwischen gelesen?

silberhorn Pro hat gesagt: Noch eine Trilogie
Gesendet am 2. Juni 2015 um 20:46
Appenzellerland Krimis

Warum bei den Alpsteinkrimis? Weil er in der Bleiche zwischen Trogen und Wald beginnt und zum Säntis führt.

Wurde ursprünglich als folgende Trilogie angegeben:

Eine Leiche in der Bleich
Mord im Nord
Leichenraub mit Eichenlaub

Mit den ersten Band beginnen!!!

Andreas Giger schreibt Geschichten in einem Stil der mir liegt, dazu sprechen sie Kopf UND Herz an so, dass ich in sie eintauchen kann.
Zudem besitzt er ein unkonventionelle Fantasie. Fragte mich mehrmals (überflüssig) wo hat der Mann diese Ideen nur her?

Hinzu kommt, das ich Franz Eugster und Adelina die die Fälle lösen mag.

Auch seine bis anhin zwei in je einem Tb erschienenen Krimis finde ich genau so lesenswert. Appenzellerland ohne Alpstein.

www.gigerheimat.ch

Direkt zum Verlag mit Kurzinfos zu den Geschichten.
www.emons-verlag.de/autoren/andreas-giger]

mong Pro hat gesagt: RE:Noch eine Trilogie
Gesendet am 3. Juni 2015 um 19:12

>Eine Leiche in der Bleiche, Mord im Nord, Leichenraub mit Eichenlaub

Interessante Buchtitel !!!

Ich habe in Deinen Links noch zwei andere gereimte Titel gefunden:

Rosenrot ist mausetot
Heller Brand im Appenzellerland


Habe diesen Andreas Giger bisher nicht gekannt.

Wenn die Bücher so gut sind wie ihre Titel, dann sind sie wahrscheinlich nicht schlecht.

;-)))

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. Juni 2015 um 19:32
www.appenzellerkrimi.ch

Unter diesem Link gibt's eine ganze Menge zu lesen.
In der linken Sparte unter "Stimmen" ebenso und zwar Buchbesprechungen, Kommentare TV-Beiträge usw.

Wer Interesse hat, sich durchliest, zuschaut und zuhört, kann leicht herausfinden ob die Bücher sie /ihn ansprechen oder nicht.


Kommentar hinzufügen»