Gehören Leuchtraketen mit auf die Bergtour?


Publiziert von Henrik , 6. Mai 2015 um 22:29. Diese Seite wurde 539 mal angezeigt.

Soll der sicherheitsaffine Bergsteiger ein weiteres, batteriebetriebenes Gerät in seinen Rucksack packen und in ein Notfunkgerät investieren? Das kann nicht verkehrt sein, doch stellt sich eher die Frage, ob es ein Funkgerät oder gleich ein Satellitentelefon sein soll (Zitat).

http://blog.bazonline.ch/outdoor/index.php/40858/feuer-eis-und-dynamit/

Apps und Uups!

G.

Henrik



Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

kopfsalat hat gesagt:
Gesendet am 7. Mai 2015 um 09:32
und wer absolut auf nummer sicher gehen will, rollt hinter sich einen roten faden aus, der mit der türklingel der rega verbunden ist. mittlerweile gibts ja hoch-abrieb- und reissfeste kunstoffe, welche jeder beanspruchung widerstehen und erst noch ultraleicht sind.

Sputnik Pro hat gesagt: Nic's herrlicher Kommentar
Gesendet am 7. Mai 2015 um 13:44
Zitat:
"Leuchtraketen sind auch ideal, wenn man in einem Fussballstation in Not gerät. Danke der vielen Überwachungskameras ist man blitzschnell identifiziert und die Sicherheitskräfte eilen einem umgehend zu Hilfe."


Kommentar hinzufügen»