T5-Geheimtipps


Publiziert von Kris, 22. Juni 2014 um 13:27. Diese Seite wurde 670 mal angezeigt.

Hallo zusammen,

ich bin noch auf der Suche nach spannenden (Local? :-))-Geheimtipps im Allgäu. 
Tagestouren, mit Unterstützung ÖNV, evtl. auch per Mountainbike von Oberstdorf. Schwierigkeiten max. bis t5(+), II.

Die Touren sollten sowohl "bergsteigerisch spannend", als auch landschaftlich sehenswert sein.

Danke für euer Feedback!
Kris



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Nic hat gesagt:
Gesendet am 25. Juni 2014 um 15:26
Spontan fällt mir der Kleine Widderstein ein. Aber auch Touren in der Hornbachkette wie z.B Zwölferspitze, Marchspitze, Hermannskarspitze, Plattenspitzen, Wolfebnerspitzen usw. Stehen alle auf meiner unendlich langen To-Do Liste...

Nik Brückner hat gesagt:
Gesendet am 26. Juni 2014 um 11:52
Hi Kris!

Man kann den ganzen Himmelschrofenzug abwandern, im Grunde bis hin(auf) zur Trettachspitze. Das ist eine sehr schöne Tour!

Gruß,

Nik

Kris hat gesagt: Danke..
Gesendet am 26. Juni 2014 um 22:25
für eure Antworten!

Da ist sicher etwas dabei, dass infrage kommt. Beispielsweise der Schneck ist schon lange Traumberg, genauso wie die Höfats (allerdings keine Geheimtipps). Da das Wetter Sonntag wohl nicht gerade wohlgesonnen sein wird, werde ich wohl mit dem Schattenberggrat über den Hüttenkopf beginnen. Das sollte auch bei instabilem Wetter machbar sein.

Hochfrott- und Kleiner Widderstein sind mir leider zu harte Brocken .. das geht ja eher in Richtung T6 bzw III wenn ich mich richtig informiert habe..

Grüße, Kris

yeti11 hat gesagt: RE:Danke..
Gesendet am 27. Juni 2014 um 10:18
Servus,

die Überschreitung von von Hochfrottspitze zur Mädelegabel hat vielleicht (zwischen H.u.M.) eine Stelle 3, der Rest ist aber bei richtiger Orientierung 2in schöner Zweier. Eine absolute Traumtour!
Die Höfats auch auf ihrem Normalweg von Süd(osten) ist wesentlich ausgesetzter und m.E. gefährlicher.
Für den Reitgrat zwischen Schneck Vor- und Hauptgipfel gilt gleiches.
Ein wirklicher Geheimtipp ist vielleicht noch die Überschreitung von Zwölfer, Elfer und Liechelkopf im kleinen Walsertal. Ordentlich steles Gras im Aufstieg, schöner Grat, ein oder zwei Stellen im zweiten Grat vor dem Liechelkopf...mehr nicht...dafür aber komplett weglos und einsam! Leichter und zum Teil markiert ist der Grat (über alle Gipfel) Schüsser, Hammerspitzen, dafür aber mit mehr Felsanteil.
Beste Grüße und viel Spaß!

sven86 hat gesagt: RE:Danke..
Gesendet am 27. Juni 2014 um 11:44
Doch bedenke, dass solche Grastouren bei Nässe schnell gefährlich werden können!


Kommentar hinzufügen»