Suche gebrauchte Tourenski


Publiziert von Schwebbes, 16. November 2013 um 15:55. Diese Seite wurde 1862 mal angezeigt.

Liebe Community,

ich möchte diesen Winter mit Skitouren anfangen, studiere und habe nicht die finanziellen Mittel mir die Grundausrüstung neu zu kaufen.

Vielleicht liebäugelt hier jemand damit, seine gebrauchte Skier mit Bindung abzugeben und will sich ein neues Modell zulegen. Schuhe und Felle würde ich mir Neu kaufen.

ich habe mir eine Tallierung zwischen 80 und max. 90 vorgestellt.
Die Skilänge sollte so bei ca. 170 cm liegen.

Ich wünsche euch allen eine tollen, unfallfreien und schneereichen Winter.

Grüße aus Augsburg




Kommentare (13)


Kommentar hinzufügen

eva79 hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2013 um 08:08
Hallo Schwebbes

Ich an Deiner Stelle würde mal bei Sport Conrad oder Sport Praxenthaler schauen, die haben oftmals sehr günstige neue Setangebote, teilweise eben auch die Skier von der letzten Saison. Würde ich gebrauchten Sachen deutlich vorziehen, da man nie weiss, wie die Leute mit dem Material umgegangen sind.

tenor hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2013 um 18:27
Hallo

würde hier
http://www.gipfelbuch.ch/marktplatz/zuverkaufen/clear/all
schauen.
Viel Erfolg!

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2013 um 10:00
> Ich hab mir auch lieber neues Zeug geholt für etwa 950 €
> Deswegen als Student lieber kein Ski fahren

Entschuldige bitte, was ist das denn für eine Aussage?
Wenn Du die große Kohle hast, schön für Dich... hoffentlich macht es Dich auch glücklich!

Wir selber sind keine Anhänger der immer neuesten High-Tech-Entwicklungen, auch aus Kostengründen. Es ist doch auch gar nicht notwendig, meistens steht ja wirklich nur der Profit des Markenherstellers und die Werbung dahinter! Kauft man sich den Superski des Jahres im nächsten Winter ist er plötzlich 400 Euro billiger. Wie kann das sein, wenn der Preis nur Sicherheit und Qualität darstellt?
Abgesehen davon, dass wir seit über 30 Jahren ewig lange mit alter oder auch mal gebrauchter Ausrüstung unseren Spaß am Berg haben, treffen wir ganz oft Einheimische mit genau so alten Latten, Bindung, Schuhen, Kleidung etc. Einheimische in den Bergen, die genau wissen, was sie zum Glücklichsein auf Tour brauchen.
Als Student lieber kein Ski fahren? Und alle, die nicht so viel Geld haben, sollen gefälligst auch daheim bleiben, damit die Reichen und Protzer am Berg alleine sein können? Was haben denn die Leute früher gemacht, als das größte Geschenk mitunter einmal ein Paar Ski waren? Hatten sie keinen Spaß? Sind sie alle am Berg gestorben, weil ihre Ausrüstung so unsicher war?

Ich glaube, dass Bescheidenheit, echte Freundschaft und Zusammenhalt viel glücklichere Menschen produziert, als das Angeben und Gieren nach immer Neuem, Teuren, eben dem Kommerz. Der Kommerz versaut den Charakter. Die bescheidenen Menschen sind viel hilfsbereiter und oft auch glücklicher, als die, die sich alles kaufen können!
In diesem Sinne, lieber Schwebbes, viel Spaß am Berg in irgendwelchen alten, gebrauchten, gut erhaltenen, fuktionierenden, genauso ausreichend spaßbringenden Tourenskiern. Auch wir waren Studenten und wir haben 3 Kinder. Bei uns liegt das Geld nicht bei dem Elefanten im Keller, der es zusammentrampelt, damit es nicht zu viel wird! Und wir genießen unsere Aufenthalte am Berg, vielleicht mehr als jeder andere in der neuesten superteuren Ausrüstung!
Und wenn Du mal fertig bist mit Deinem Studium und einen tollen Job hast, dann kannst Du Dir auch die neueste Ausrüstung kaufen und Deine alte einem armen Studenten geben:-)

VG Uschi

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2013 um 13:10
> wenn man bei dieser sicherheitsrelevanten Ausrüstung was fabrikneues haben will.
Die Frage ist aber, ob man was Fabrikneues haben muss! Ich bin jahrelang mit der schweren Iser-Bindung rumgelaufen, als sie keiner mehr hatte und es hat mich nicht umgebracht!
Nicht jeder bekam eben den Ferrari in die Wiege gelegt. Was sollen denn all die Bergliebhaber machen, die sich die immer aktuelle Ausrüstung nicht leisten können? Manchmal sollte man den Hype sogar boykottieren, weil es reine Geschäftemacherei ist.
Mir tun immer alle leid, die so gerne in die Berge wollen, gerne eine Skitourenausrüstung hätten, es sich aber nicht leisten können. Es soll sogar Bergsteiger geben, die sich nicht mal die nötigen neuen Schuhe sofort kaufen können. Was sagst Du denen? Nicht jeder ist auch daran schuld, dass er wenig Geld hat. Es gibt Dinge im Leben, die kann man eben nicht beeinflussen und sie können jeden treffen.
Deshalb meine Devise: dankbar und bescheiden sein und ab und zu ein bisschen demütig, hat noch keinem geschadet!

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2013 um 15:22
Unsere "neueste", perfekt funktionierende Bindung auf unseren Tourenskieren ist genau die Silvretta 400, teilweise gebraucht und von den ehemaligen Besitzern gegen das neueste, ultraleichte Hightech-Angebot auf dem Markt ausgetauscht. In der kann man wenigstens noch mit jedem alten Schuh fahren! Und die war auch mal das "Beste" auf dem Markt und gar nicht billig. Schwerer ist sie halt als die neuen, aber was soll`s? Übrigens meine besten Felle, immer noch top in Schuss, sind über 30 Jahre alte, echte Colltex. Auch die waren mal "sauteuer".
Ich lehne es ab, den Herstellern und dem Sportfachhandel mit teilweise 100% Aufschlag das Geld in ihre gierigen Schnäbel zu werfen, nur weil die Marke "so und so" drauf steht und sie es doch genauso in China etc. fertigen lassen. Berg- und Naturgenuss bekommt man deswegen nicht unbedingt mitgeliefert, der findet im Kopf statt!

Ford Prefect hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2013 um 13:58
Nur ein kleiner Einwurf: Fabrikneu und sicherheitsrelevant gehören mMn auch nicht unbedingt zusammen. Das hat man die letzten Jahre eindrucksvoll durch die "ausgereiften" genähten Fangstoßdämpfersysteme bei den Klettersteigsets vor Augen geführt bekommen, die dann nach Unfällen Herstellerübergeifend im großen Stile zu Rückrufaktionen führten. ;-)
Ich würde auch nie ein Seil oder Ähnliches gebraucht kaufen, bei Skibindungen halt ich das Risiko für überschaubar, zumal man diese auch optisch eher überprüfen kann

eva79 hat gesagt:
Gesendet am 5. Dezember 2013 um 16:34
Nun, das kommt doch immer etwas auf den Verwendungszweck an;-). Wenn ich Nordwände gehe, dann kann ich das natürlich mit der Ausrüstung von vor 30 Jahren gehen, sicherer, schneller und effizienter ist es mit neuerer Ausrüstung. Und viele Teile, z.B. Steigeisen, sind Verschleissteile, die man eben je nach Tourhäufigkeit wechseln muss, ebenso wie Skitoureninnenschuhe, die bei mir ca. 1.5 Saison halten.

Zu den Skiern: nein, die müssen nicht von der aktuellen Saison sein, warum auch; nur ganz ehrlich: wer immer noch mit den Streichholz-Latten von vor 10 Jahren rumfährt, verpasst doch jede Menge Abfahrtsspass:-). Denn neuere, breitere Skis sind nunmal drehfreudiger, schwimmen besser auf, etc. Und für aufstiegsorientierte Ski(hoch)tourengänger, die ihre Skier auch mal am Rucksack tragen, sind Rahmenbindungen einfach keine Option.

Back to topic: ich würde bei den erwähnten Läden mal schauen, da gibt es Vorjahres-Skier mit Bindung schon ab 300-350 Euro und die sind dann neu. Ähnlich mit den Skitourenschuhen, wo man auch das Vorjahres- oder Vorvorjahresmodell nehmen kann, ich würde aber dabei gleich einen Dynafit-inserts-kompatiblen nehmen. Wir sind so damals gut durch die Studi-Zeit gekommen, der "Fuhrpark" wurde erst danach angeschaff:-)t.
Viel Spass.

Schwebbes hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2013 um 18:22
Danke für die vielen Vorschläge und Anregungen. Ihr habt mir wirklich weitergeholfen.

Ich konnte mir gestern tolle Ski kaufen, die meinen Anforderungen entsprechen.

Wünsch euch alles einen tollen, schneereichen und unfallfreien Winter und ein frohes Fest ( man darf es langsam aussprechen) :)

Grüße
Schwebbes

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 19. Dezember 2014 um 14:54
Innenschuhe kann man prima Waschen. Normales Waschmittel, nur nicht über 40 Grad.
Bei mir halten die immer länger, so vier, fünf Saisons, also > 100 Touren. Was für ein Innenschuh hast du?

Und ja, die neuen Ski machen mehr Spass bzw. man muss nicht mehr so gut Skifahren können ;-)
Und Ski zum Normalpreis kaufen tun eh nur Leute mit zu viel Geld, das vor bzw. vorvor-Jahresmodell hat zudem den Vorteil, dass du nicht den neusten Schnickschnack, kaum erprobt und fehleranfällig, zu hause hast.

Im übrigen bin ich immer noch mit Rahmenbindung unterwegs, auch auf längeren Touren. Alles eine Frage der Kondition ;-) Nun gibts allerdings auch eine Pin-Bindung, die Vipec soll echt gut sein.

Viel Spass und G,
Rise

eva79 hat gesagt:
Gesendet am 6. Dezember 2013 um 08:20
Dann viel Spass mit den Skiern und viele schöne Touren.
@wegener und OT: es gibt von Toko so nen Geruchsspray für Schuhe, das funktioniert auch. Alternativ ist Zimt auch ein super Geruchsbinder:-).
Im Wollwaschgang ohne Schleudern ist das für Skitourenschuhe in der Waschmaschine wohl gut überlebbar, ich habs noch nicht getestet.


Kommentar hinzufügen»