Berge rund um die Thur


Publiziert von ahab, 31. Juli 2013 um 12:55. Diese Seite wurde 633 mal angezeigt.

Berge zwischen Rhein, Walensee, Linth und Limmat mit einer Prominenz größer 100 m:

  1. Säntis (2502 m)

  2. Altmann (2435 m)

  3. Gamsberg (2385 m)

  4. Fulfirst (2384 m)

  5. Wildhuser Schafberg (2373 m)

  6. Alvier (2343 m)

  7. Rosswis (2334 m)

  8. Gauschla (2310 m)

  9. Hinterrugg (2306 m)

  10. Brisi (2279 m)

  11. Frümsel (2267 m)

  12. Sichelchamm (2259 m)

  13. Chrummenstein (2238 m)

  14. Schibenstoll (2236 m)

  15. Zuestoll (2235 m)

  16. Selun (2205 m)

  17. Grenzchopf (2193 m)

  18. Schären (2184 m)

  19. Margelchopf (2163 m)

  20. Hundstein (2157 m)

  21. Roslen (2151 m)

  22. Leistchamm (2101 m)

  23. Gamser Rugg (2076 m)

  24. Chrüzberg (2065 m)

  25. Marwees (2056 m)

  26. Altenalpturm (2034 m)

  27. Höchst (2025 m)

  28. Lütispitz W/E (1987 m)

  29. Speer (1951 m)

  30. Hüser (1951 m)

  31. Mattstock (1936 m)

  32. Schäfler (1925 m)

  33. Hochhus (1925 m)

  34. Tschuggen (1881 m)

  35. Federispitz (1875 m)

  36. Gonzen (1830 m)

  37. Neuenalpspitz (1818 m)

  38. Bogartenfirst (1811 m)

  39. Hoher Kasten (1791 m)

  40. Schafberg (1790 m)

  41. Gulmen (1789 m)

  42. Stockberg (1781 m)

  43. Frosler (1769 m)

  44. Chuemettler (1704 m)

  45. Kronberg (1663 m)

  46. Goggeien (1655 m)

  47. Hoch-Petersalp (1590 m)

  48. Hochalp (1530 m)

  49. Spicher (1520 m)

  50. Stein (1510 m)

  51. Fänerenspitz (1506 m)

  52. Mittelberg (1483 m)

  53. Lauiberg (1477 m)

  54. Pfingstboden (1461 m)

  55. Gössigenhöchi (1436 m)

  56. Tweralpspitz (1332 m)

  57. Regelstein (1315 m)

  58. Höchhand (1314 m)

  59. Hundwiler Höhi (1306 m)

  60. Schnebelhorn (1292 m)

  61. Höchhamm (1275 m)

  62. Brandegg (1243 m)

  63. Hinterberg (1176 m)

  64. Hirschberg (1174 m)

  65. Wilket (1172 m)

  66. Roten (1148 m)

  67. Köbelisberg (1146 m)

  68. Salomonostempel (1138 m)

  69. Hörnli (1133 m)

  70. Weesen (1131 m)

  71. Kaienspitz (1122 m)

  72. Bachtel (1115 m)

  73. Risiwald (1100 m)

  74. Ruine Neutoggenburg (1084 m)

  75. Horst (1084 m)

  76. Allmen (1076 m)

  77. Bistrichwald (1074 m)

  78. Älpli (1066 m)

  79. Baschlis Gipfel (1064 m)

  80. Johannenböl (1011 m)

  81. Haldenwald (999 m)

  82. Groot (996 m)

  83. St. Iddaburg (966 m)

  84. Gerschwendi (947 m)

  85. Jakobsbeg (946 m)

  86. Churzenberg (945 m)

  87. Hornberg (936 m)

  88. Stoffel (928 m)

  89. Ätschberg (906 m)

  90. Eschenholz (896 m)

  91. Schauenberg (889 m)

  92. Menzlen (889 m)

  93. Wachtenegg (874 m)

  94. Lägeren (866 m)

  95. Maziferkopf (856 m)

  96. Pfannenstiel (853 m)

  97. Eppenberg (826 m)

  98. Haselbärg (820 m)

  99. Tämbrig (820 m)

  100. Chirchli (798 m)

  101. Gretschinser Holz (784 m)

  102. Oberheid (775 m)

  103. Batzberg (775 m)

  104. Hackebärg (745 m)

  105. Furtbüel (741 m)

  106. Nole (735 m)

  107. Asnaspitz (735 m)

  108. Landsbärg (730 m)

  109. Guegenhard (725 m)

  110. Reutenen (721 m)

  111. Rosset (721 m)

  112. Imebärg (706 m)

  113. Vogelsberg (702 m)

  114. Irchel (694 m)

  115. Hummelbärg (682 m)

  116. Hulmen (685 m)

  117. Ottenberg (681 m)

  118. Schneitberg (671 m)

  119. Egg (670 m)

  120. Hörnli (670 m)

  121. Zünikoner Berg (649 m)

  122. Chomberg (644 m)

  123. Stadler Berg (637 m)

  124. Altberg (632 m)

  125. Hörndli (624 m)

  126. Bowald (609 m)

  127. Benkener Büchel (605 m)

  128. Berenberg (596 m)

  129. Hoh Wülflingen (595 m)

  130. Rodebärg (591 m)

  131. Cholfirst (580 m)

  132. Rhinsberg (567 m)

  133. Gasterholz (552 m)

  134. Brüelberg (546 m)

  135. Laubberg (545 m)




Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: Jetzt könntest
Gesendet am 31. Juli 2013 um 13:03
du ja entsprechende Berichte erstellen?

Die Thur rückte damit etwas näher ins Bewusstsein.

ahab hat gesagt: RE:Jetzt könntest
Gesendet am 31. Juli 2013 um 16:08
Wusste jetzt nicht wie ich dieses Gebirge nennen sollte, Thurgauer Alpen, Toggenburger Alpen, Alpstein? Auf jeden Fall ist das Gebiet topographisch ziemlich klar definiert.

rkroebl Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. August 2013 um 23:11
Auf den ersten Blick fehlt da zumindest der  Glannachopf. Ich weiss allerdings nicht, ob die Liste überhaupt einen Anspruch auf Vollständigkeit haben soll?

Gruess,

Ray

ahab hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. August 2014 um 18:49
Sorry für die sehr späte Antwort, seh das erst jetzt gerade. Wenn Du genau auf die Karte schaust, dann erkennt man dass die Schartenhöhe des Glannachopf nur ca. 90 m ist. Ansonsten soll das jetzt schon vollständig sein, aber Fehler können sich natürlich immer eingeschlichen haben.

Grüße, Michael


Kommentar hinzufügen»