Schienen, Schwellen, Weichen


Publiziert von Henrik , 4. November 2012 um 20:26. Diese Seite wurde 413 mal angezeigt.

Die unterschätzte Bedeutung des Schienenbaus

Umschlag des Buches «Schienen, Weichen, Schwellen – Das Fundament der Bahn» (Ausschnitt). (AS Verlag)

«Schienen, Schwellen, Weichen» lautet der wenig aufregende Titel eines neuen Buches, das es allerdings in sich hat. Es behandelt ein Kapitel der Eisenbahngeschichte, das für Laien noch nie beschrieben worden ist.

Das Schweizer Eisenbahnnetz wird aus einer ungewöhnlichen Perspektive gezeigt: Als Test-Labor nämlich für Eisenbahngrossversuche, die das Bahnfahren immer attraktiver machten. Denn was sich an einer Bergstrecke bewährt, kann in ganz Europa eingesetzt werden.

Buchhinweis:
 

Kilian T. Elsasser: Schienen, Schwellen, Weichen. AS Verlag, 2012.

Beitrag war auf DRS 2 zu hören: [www.drs2.ch/www/de/drs2/sendungen/wissenschaft-drs-2/2803.bt...] und www.sbbhistoric.ch/ / Ausstellung in Bern

Wie es unterschiedliche Reifen- und Strassengrössen gibt, gibt es unterschiedliche Geleise und Schienen wie hier dargestellt: [http://www.gleisbau-welt.de/site/material/schienen_schienenprofile.htm ] - die UIC 54 wird hauptsächlich in der CH eingebettet ins Trasse.

Offenbar wird man endlich der historischen Bedeutung nicht nur des Gotthards sich bewusst, bevor die NEAT zu sausen beginnt.

Da doch ziemlich viele auf hikr. den ÖV nutzen, um zu ihrem Ausgangs- und Endpunkt zu gelangen, erscheint dieser Post.

Danke und unfallfreie Fahrt auch auf dem ÖV-Netz

Und falls jemand wieder Weltuntergangsstimmung hierdrin ablesen kann....

silberquäki




Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

laponia41 Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. November 2012 um 07:48
Eine Beobachtung, die ich immer mache, wenn der IC von Bern in Lausanne einfährt. Die Weichen dort sind gar nicht weich. Warum heissen diese harten Weichen Weichen?

Henrik Pro hat gesagt: Weiche und weiche und weiche
Gesendet am 5. November 2012 um 09:25
Sehr geehrter Herr Referent

> Weiche de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahnweiche

> weichen de.wiktionary.org/wiki/weichen

> (das) weiche (Ei) de.wikipedia.org/wiki/Gekochtes_Ei

Weiterhin es Gspür für d'Schiene

Herzlich

silberquäki


CarpeDiem hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. November 2012 um 15:08
Hihihi, also werden nicht nur wir, vom Wallis heimkehrend, durchgeschüttelt, auch die Berner haben Anrecht auf diese Gleichgewichtsübungen ;-))


Kommentar hinzufügen»