Linda Fäh auf dem Matterhorn


Publiziert von eugen, 2. Oktober 2012 um 22:17. Diese Seite wurde 2425 mal angezeigt.

So schön kann das Matterhorn sein.

http://www.sendungen.sf.tv/SFzweiatseven/Sendungen/Sommer-Challenge?WT.zugang=front_senflyout

Grüsse aus dem Oberwallis

Eugen



Kommentare (38)


Kommentar hinzufügen

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 2. Oktober 2012 um 23:16
sf.tv hatte ab und zu von ihren Vorbereitungen berichtet und die Besteigung begleitet. Vielleicht findest Du den Dok noch bei den Videos.

Gruess, maria


Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 3. Oktober 2012 um 08:57
musste zuerst googlen gehen, um zu wissen wer linda fäh ist. habe es schnell wieder verdrängt.

TomClancy hat gesagt: Was gibt es da zu verdrängen?
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 12:53
Hast Du den Bericht gesehen?

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Was gibt es da zu verdrängen?
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 15:09
nö und ich werde ihn mir auch nicht antun.

promi-bergsteiger-doku-soaps sind nicht so mein ding.

El Chasqui Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 20:04
Hä! Linda Fäh wusste auch nicht was das Matterhorn ist und musste zur Strafe dort hinauf! Und Du, lieber Kopfsalat, weisst nicht, wer die Linda Fäh ist... Deine Strafe kannst Du Dir selber ausmalen...
Gruss Urs

Henrik Pro hat gesagt: Ich habe weder einen TV
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 20:20
noch lese ich die Glückspost oder lese ich das Ge"twitter".. mir MISSfällt ohnehin die grosse Kelle....so weiss ich a) nichts über Linde (Un)Fäh(ig) und b) ihren unnötigen Gang aufs Matterhorn!

G

silberquäki

Gelöschter Kommentar

Henrik Pro hat gesagt: RE:Ich habe weder einen TV
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 08:24
noch eine HiFi-Anlage, keinen CD-Player, kein Smartphone, kein iPad, keinen Geschirrwaschmaschine....

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Ich habe weder einen TV
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 08:51
sehr löblich lieber henrik. und das in unserer von immer mehr und immer unnötigeren gadgets beherrschten zeit. da gönn ich dir sogar deinen LR.

gruss
dani

eugen hat gesagt: RE:Ich habe weder einen TV
Gesendet am 7. Oktober 2012 um 19:24
Jetzt sag mir aber nicht, dass du nur gesunde Sachen isst. Hast du überhaupt schon mal zu viel Alkohol zu dir genommen? Hoffentlich hast du wenigstens regelmässig ... Orgelmusik.

Lieber Henrik, so macht das Leben ja keinen Spass. Hat dir die Geschirrwaschmaschine denn noch nie gefehlt? Und was hast du mit dem Platz gemacht, an dem sonst die Maschine steht? Den musst du ja auch irgendwie ausfüllen. Und was machst du denn mit all der Zeit, die du nicht vor dem Fernseher verbringst?

Hast du wenigstens einen PC? - Leider wirst du meine Nachricht nie lesen können, weil du keinen hast. Falls du einen PC hast: Wieso hast du einen PC?

Warum hast du denn nicht einmal einen CD-Player? Bestimmt hat es bei dir wenigstens ein paar CDs.

Ich weiss nicht einmal, ob es gut ist, wenn man all die aufgezählten Sachen (nicht) hat.

Gruss aus dem OVS
Eugen

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 7. Oktober 2012 um 20:14
gäll eugen das leben anderer ist schwer zu verstehen, wenn dinge wie linda fäh, das matterhorn und alkohl die zentren des eigenen lebens darstellen.

Gelöschter Kommentar

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 10:31
> ... meissle deine Nachrichten in Stein, wenn man sich allen neuen Techniken verwehren will ...

tragisch aber wahr. denn schon heute lassen sich die speichermedien aus den anfängen des elektronischen hypes (magnetbänder, floppy disk etc.) nicht mehr lesen, da sich die technik immer rasanter und nur mit nach vorne gerichtetem tunnelblick weiterentwickelt.

da tut es wohl, ein wenig abseits zu stehen und zuzusehen, mit welcher naivität der machbarkeitswahn kopfvoran auf die unvermeidliche betonwand zu rast.

***

und wenn wir schon bei den weisen sprüchen sind:

Ironie kokettiert mit dem Schicksal.
Sarkasmus rechnet mit ihm ab.
Zynismus auf.

(Erhard Blanck)

eugen hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 05:12
Ist genau so. Die richtige Antwort am richtigen Ort (zum entsprechenden Kommentar).

Henrik Pro hat gesagt: RE:Ich habe weder einen TV
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 09:14
... um einer möglichen Polemik auszuweichen, die ich mit meinem Beitrag ohnehin möglicherweise angestossen habe (?), ich auch nicht ganz klar erkenne, ob bei dir eugen Ironie mitspielt, ist es doch unvermeidlich hier einige Bekenntnisse anzubrin-gen – zuvor noch ein Spruch, der mir gefällt:

• Der Witz ist das Erdgeschoss des Humors, die Satire der Erste Stock, die Ironie der zweite, der Sarkasmus das Mansardenstübchen.

Werner Krauß

Ich esse wie die meisten Menschen auch hin und wieder ungesund. Eitelkeiten sind vorhanden. Beim Alkohol bin ich sehr vorsichtig, da ich mir eine weit verbreitete Be-rufskrankheit eingehandelt habe...

> Ich weiss nicht einmal, ob es gut ist, wenn man all die aufgezählten Sachen (nicht) hat.

Hurra, ich lebe noch! Um hier und dir zu antworten, von zuhause aus, braucht es nach meinem technischen Wissensstand einen PC und den bestücke ich durchaus mit CDs...bzw. DVDs.

> Wieso hast du einen PC?

Darauf möchte ich nicht verzichten! So banal.

Um zum Kernthema zurückzukehren: alle die „unsupported“ irgendwohin steigen oder den Pulka übers Eis schleppen, muss auch dieses „unsupported“ hinterfragt werden, denn in die Wüstenei gelangen sie alle heute (mit extrem wenigen Ausnah-men) per Flug oder werden dorthin gefahren.

Und Support auszuschlagen, auf Sponsoren zu verzichten – Neid wurde bereits in einem Kommentar angemerkt!

Wo Massen- und Einzelinteressen hoch gewogen werden, ist genaues Hinschauen m. Erachtens unverzichtbar und eine kritische Betrachtung zwingend.


Gruss aus dem sonnigen Basel

silberquäki

eugen hat gesagt: RE:Ich habe weder einen TV
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 09:47
Meine Bemerkungen waren ja auch so was von doof - eher im 5. Stock in deinem Wolkenkratzer anzusiedeln. War aber auch ein Stückweit Selbstironie, weil ich selber auch keinen iPad, kein Handy, keinen CD-Player, Fernseher erst seit ein paar Jahren (meistens unbenutzt) habe, und mich schon seit 40 Jahren gegen das Autofahren sträube. Zudem brauche ich nie den Geschirrspühler. Ich esse sehr gesund, bewege mich oft.
Dem Kopfsalat muss ich sagen, dass meine grosse Liebe dem Bietschhorn und nicht dem Matterhorn gilt, die Linda Fäh kenne ich seit genau einer Woche (ein Kollege hat mich auf den Film hingewiesen). Alkohol trinke ich nur vor extrem langen Touren, dann aber in rohen Mengen ...
Im Wallis scheint jetzt wieder die Sonne.
Wünsche dir einen schönen Tag.
Eugen

xaendi hat gesagt: RE:
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 22:34
Ich wusste auch nicht wer Linda Fäh ist! :-P

TomClancy hat gesagt: Wobei...
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 12:55
... seien wir ehrlich, das Oberwallis ist auch ohne Missen schön, aber wem sag ich das :-)

Gruss

TC

eugen hat gesagt: RE:Wobei...
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 20:32
Promis hin oder her - mir hat der Film einfach gefallen. Ich bin froh, dass ich nicht ständig etwas verdrängen muss. Ich bin da irgendwie freizügiger. Im Film kam schon viel von derjenigen Emotionalität herüber, die man bei der Besteigung des Matterhorns erlebt. Die Aufnahmen waren zum Teil auch grandios. Und wenn die Bergsteigerinnen noch einigermassen gut aussehen, stört mich das überhaupt nicht. Ich bin halt auch schon recht oft am Matterhorn unterwegs gewesen und kenne mittlerweile manche Stelle auswendig. Und wenn man dann im Film einen Haken oder Griff erkennt, den man selber auch schon benutzt hat, macht das doppelt Spass und man schaut dann sogar von den Schönen weg. Die beiden haben sich übrigens auch tapfer geschlagen, da war nichts gespielt. Und wenn man weiss, wie viele am Horn überfordert sind und es nicht bis ganz oben schaffen, kann man schon sagen: Hut ab! Schweizer Schönheitsköniginnen sind einfach die besten.
Gruss aus dem Wallis
Eugen

TomClancy hat gesagt: Genau!
Gesendet am 4. Oktober 2012 um 22:26
Da pflichte ich Dir bei, ich finde die beiden haben sich wacker geschlagen. Ich finde es halt einfach schade, wenn Leute ihre Vorurteile pflegen und sich dabei den Blick auf die Welt selber unnötig einengen.

Gruss

TC

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Genau!
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 10:47
es geht nicht um vorurteile, sondern um die promi-bergsteiger-doku-soaps. jahr für jahr steigen zig leute auf das matterhorn. und wieso überhaupt das matterhorn? gibt noch zig andere berge.

erfrischend unprätentiös, das bayrische fernsehen gestern abend: bergauf-bergab

eugen hat gesagt: Widersprüche
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 09:11
Der Mensch ist sowieso ein komisches Wesen!

Es gibt Leute, die sich lustig darüber machen, dass Linda das Matterhorn nicht erkannt hat, und selber erkennen sie auf einem Bild die Linda nicht, die bekannte. Erkennst du das Matterhorn übrigens von allen Seiten?

Missen haben es sowieso sehr schwer. Sie müssen erstens extrem gut aussehen, und zweitens müssen sie auch noch das Matterhorn besteigen können. HIKR User haben es sehr viel einfacher: sie müssen nur das Matterhorn besteigen können, wie sie aussehen spielt überhaupt keine Rolle. Bei ihnen genügt es schon, wenn sie irgendwo in der Gegend herumlaufen können.

Es wäre jetzt sicher an der Zeit, einen HIKR-Schönheitswettbewerb zu starten. Wer ist die Schönste (sie sollte aber auch einigermassen schnell sein). Wer eröffente die Community.

Grüsse aus dem immer schönen OVS

Eugen

MaeNi hat gesagt: RE:Widersprüche
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 09:34
Da schmeissen...

wir beide

...uns gleich ins Rennen...Favoritin linkerhand!

Ein Hoch auf "Wider den tierischen Ernst"!

Henrik Pro hat gesagt: RE:Widersprüche
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 13:20
> Bei ihnen genügt es schon, wenn sie irgendwo in der Gegend herumlaufen können

oder in Beizen herumhängen und hinterher noch Sprüche klopfen! Danke eugen für die Betrachtung mit dem Augenzwinkern.

Bedenken habe ich lediglich jetzt, dass Nachahmer sich am Horn versuchen, die in High Heels oder Balletschuhen finden, sie könnten das auch...

Grüsse aus dem heutigen sonnigen Basel

silbervogel

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 12:09
Auch ich wusste nicht wer Linda Fäh ist.

(u Rise) erwähnte in der Community "Lesen statt Klettern" das Buch von Kurt Lauber "Der Wächter des Matterhorns" sei witzig (oder ähnlich) geschrieben. Also legte ich es mir zu.

Als SF über die Vorbereitungen zur Besteigung von Linda Fäh und ihrer Freundin berichtete und die Besteigung live übertragen werde interessierten mich die Fernsehberichte als Buchergänzung.

Linda Fäh kannte, wie schon erwähnt, das Matterhorn nicht. Zermatt-Tourismus, glaube ich, schlug darauf hin der jungen Frau vor das Matterhorn zu besteigen um es kennen zu lernen.

Dass Linda Fäh, mit Null Kenntnis im Bergsteigen, diese Herausforderung annahm und ihr gestecktes Ziel erreicht "Chapeau"!

Mel hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Oktober 2012 um 18:04
> Dass Linda Fäh, mit Null Kenntnis im Bergsteigen, diese Herausforderung annahm und ihr gestecktes Ziel erreicht "Chapeau"!

naja, das ganze wurde dann noch ziemlich mit der mammut-promo-kelle angerichtet. ohne die leistung der dame schmälern zu wollen, aber wer von uns "normalen menschen" (...die nebenbei das matterhorn erkennen ;-) ) bekommt schon eine halbe armee bergführer und material im wert von mehreren hundert franken einfach so gestellt? ja ich gebs zu: in meinen worten schwingt etwas neid mit ;-)

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Oktober 2012 um 18:39
Ja, der Berg wurde erkauft, sponsored by Mammut and Zermatt Tourismus... wenns doch so leicht ist mit ein paar Tausend Franken Ausrüstung und einem Sommer Aufwand, warum nicht auch ich?!

Vor allem ist die Leistung und der Mut der Bergführer zu bewundern, die Schönheiten mit derart wenig alpinen Fertigkeiten auf diesen Berg mitnehmen.
Wer nun meint, "hartes Training", das heisst ein bisschen Joggen an der Limmat, ein wenig Kletterhalle und zwei, drei Hochtouren (eine davon notabene mit Helikopter!) reichen für ein Matterhorn, ist vom Beitrag fehlgeleitet. Gehen - und vor allem das macht man am Matterhorn - lernt man nicht auf einem halben Dutzend Touren.

Mich irritiert dieser ewige Bergsteiger-Helden-Pathos. Ich hab noch an keinem Berg dramatische Musik vernommen, mit der die Besteigung - wie so oft in solchen Dokus - überflüssig dramatisiert wird. Auch entspricht der Off-Kommentar kaum der Wahrheit (fast senkrechte Ostwand...).

Trotzdem, mit ein bisschen Distanz oder Unwissen ist der Beitrag nett anzuschauen. Nur sind eben diese B-Promis nicht Otto-Normalbürger, sondern mit allerhand Goodies der Sponsoren gedopt... für letztere ist die Rechnung sicher aufgegangen.

G, Rise

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Oktober 2012 um 20:10
Mel und Rise

für Eure Kommentare Danke!

Da habe ich wirklich Vieles ausgeblende und teilweise nicht hinterfragt. Als nicht Bergängerin stellte ich mir vor was ich an Trainig bräuchte um auf's Matterhorn zu gelangen und beurteilte die Leistungen der zwei Frauen von dieser Warte aus. Ihre Leistungen finde ich noch immer top. Dass Berggängerinnen und Bergänger Leistungen, Berichte etc. anders sehen und verstehen ist normal und lehrreich.

Sehr oft nervt mich die Musik in Dokus. Egal zu welchem Thema. Leider, leider sind solche wo man den Wind, das Wasser, die Tiere... hört eine Rarität.


mde hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Oktober 2012 um 23:28
Habe mir den Beitrag angeschaut, ich fand ihn echt gut. Er zeigt mit schönen Aufnahmen Matterhorn live - man bekommt einen guten Eindruck vom Gelände, von der teils atemberaubenden Exposition, vom Betrieb am Berg und auch von den weniger schönen Seiten wie den (zumindest geruchlich) kaum ignorierbaren Exkrementen an sämtlichen einfacheren Stellen.

Auch von der emotionalen Seite her passt es eigentlich gut, die Unsicherheit davor (selbst am Seil eines Führers), das Losgehen am Morgen, eine gewisse Beklemmung im Aufstieg, der Gipfel, der nur die halbe Miete ist, der lange Abstieg wenn man schon müde ist, die Erlösung wenn man endlich das Seil ablegen kann. Geht mir nach 25 Jahren Bergsteigen mit unzähligen Bergtagen bei grossen Touren immer noch genau gleich.

Für alle, welche die Führertarife zu hoch finden, eignet er sich eigentlich auch. Würdest Du mit einem gehen, der nur die Hälfte verlangt, aber dafür nur halb so gut ist? Kann Mr. Rise nur beipflichten, der Mut dieser Berufsgattung ist einfach zu bewundern, ohne Sicherung am Seil mit jemandem, dem in diesem Gelände nicht zu trauen ist, dem man gut zuredet, so dass der nicht haltbare Sturz nicht eintreten möge.

Bzgl. Helden-Pathos fand ich es gar nicht schlimm. Wenn man von der Schulter die Ostwand hinunterblickt, so empfinden wohl die meisten (inklusive Berggänger) so etwas wie "fast senkrecht". Klar, der Könner sieht das als 50-Grad-Flanke wo man selbst mit den Ski abfahren kann, aber welcher Promillebereich der Weltbevölkerung ist das?

Gestört hat mich das etwas penetrante Product-Placement, mir macht es die Firma auf jeden Fall nicht sympathischer... und natürlich kann man einer solchen Produktion generell kritisch gegenüberstehen, wenn man bedenkt, wie viele Heliflüge dazu notwendig waren. Doch wie gesagt, das Resultat fand ich durchaus positiv, weder beschönigend, noch übertrieben dramatisierend.

Alpin_Rise hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 10:14
Besser gefallen haben mir die anderen Sommer-Challenges (Slackline, Höhle, Gleitschirm, Downhill-Bike). Dort kommt die Leidenschaft der Protagonisten hervorragend hinüber. Mit allem, was die Sportarten so faszineriend macht, mit den schönen und weniger schönen Seiten. Und das meiste mit sehr beischeidenen Mitteln produziert.

Der Matterhornbeitrag war darunter eindeutig der kommerziellste, auch der einzige mit Promis bzw. Anfängern als Protagonisten. Immerhin bildet er die Realität auch einigermassen adäquat ab.

Die Führertarife beinhalten wohl einfach den Risikozuschlag bzw. widerspiegeln die hohe Nachfrage, für andere Unternehmungen kostet ein Bergführer etwa die Hälfte. Das Matterhorn gibt gut Geld, sonst würden sich das manche Bergführer wohl kaum über ein Dutzend Mal pro Saison antun. Ob der Preis für 10 Stunden (harte) Arbeit und (teils) Unfreundlichkeit oder gar Arroganz gegenüber dem Gast gerechtfertigt ist, muss König Kunde selbst entscheiden.

G, Rise

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 13:29
Die Sommer-Challanges: aber bei "Slakline" etc. fandest Du die Musik ok. Seltsam. Mich störte sie in jeder Doku. Zeitweise blendete ich den Ton aus.

"... Realität auch einigermassen adäquat ab."

Genau das fand ich interessant. Die Bilder zur Buchergänzung. Vor allem wie der Berg von Nahem beschaffen ist. Ehrlich gesagt war mir der Rest schnuppe.

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 17:14
> Vor allem ist die Leistung und der Mut der Bergführer zu bewundern, die Schönheiten mit derart wenig alpinen Fertigkeiten auf diesen Berg mitnehmen.

wobei, das risiko natürlich schon viel geringer ist, als wenn da (nur) irgend ein otto-normal-verbraucher am seil hängt. schon nur für die filmaufnahmen werden ja jeweils enorme zusätzliche sicherungen angebracht. auch dürfte der nächste heli maximal einen fingerschnippen entfernt gewesen sein.

erinnere mich da noch ganz vage an das making-of der ueli-steck-filmchen.

zudem ist es natürlich auch willkommene gratis-werbung für den bergführer, der sich zu so etwas hinreissen lässt.

alles in allem sicher eine recht lukrative sache für alle beteiligten. die tv-kosten bezahlt ja die allgemeinheit via billag-gebühren. ist eben wie überall, die gewinne werden privatisiert, die kosten sozialisiert.

hauptsache: brot und spiele!

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 13:19
Auch "Chapeau" der Freundin Linda Fäh's.

83_Stefan hat gesagt:
Gesendet am 5. Oktober 2012 um 13:19
Gebt mir doch bitte Bescheid, wenn sie mal nach Bayern oder Nordtirol zum Bergsteigen kommt ;-) !

PStraub hat gesagt: Den Mammut-Werbe-Clip ..
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 17:43
.. muss ich mir nicht antun.
Aber wenn SF-DRS demnächst mit Linda einen Clip über das Thema des Kuriositäten-Threads gleich unter diesem drehen sollte, wäre ich vielleicht weniger stur .. ;-)

maawaa Pro hat gesagt:
Gesendet am 8. Oktober 2012 um 17:49
Na, ich finde es doch etwas wunderlich wie hier auf Mammut eingedroschen wird. Würde mal ganz frech behaupten das gute 90% der hikr - Members zumindest ein Teil der Urzeit - Viecher - Firma im Schrank liegen haben... ;)

( Abgesehen davon wäre ich mit Linda Fäh auch ganz gern aufs Horu gestiegen... )

:)

PStraub hat gesagt: Mammut ..
Gesendet am 9. Oktober 2012 um 10:36
.. ist ein Unternehmen der Privatwirtschaft. Die können mit ihren Werbefranken machen, was immer sie wollen.
Das Ärgernis ist, dass sich unser gebühren-finanziertes Fernsehen ohne Skrupel vor den Marketing-Karren einer Firma spannen lässt.
Wobei "Gebühr" noch ein Euphemismus ist. Da die Abgabe nicht an eine Nutzung gekoppelt ist (= auch erwiesene Nicht-Konsumenten müssen zahlen), wäre Zwangssteuer korrekter.

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Mammut ..
Gesendet am 9. Oktober 2012 um 20:31
> Das Ärgernis ist, dass sich unser gebühren-finanziertes Fernsehen ohne Skrupel vor den Marketing-Karren einer Firma spannen lässt.

und das zum wiederholten male innert kürzester zeit ! ! !


Kommentar hinzufügen»