Ziele, Projekte und Visionen für's 2008


Publiziert von Alpin_Rise, 3. Januar 2008 um 19:50. Diese Seite wurde 526 mal angezeigt.

ossi hat im Rückblick 2007 eine spannende Frage gestellt. Sie verdient sicher einen neuen Gesprächsfaden!

"Geschätzte Hikr-Kollegen

Nachdem wir nun das Jahr 2007 bilanzmässig abgeschlossen und die Erfolgsrechnung ausgewiesen haben, kommen wir doch zu den Visionen, Projekten und Zielen des laufenden Jahres:

Welche Gipfel wollt Ihr im Jahre 2008 erklimmen, welche Routen begehen, welche Abfahrten befahren und wohin wollt Ihr hiken und biken?

Viel Erfolg!"



Kommentare (20)


Kommentar hinzufügen

Bombo hat gesagt: Der Berg ruft!
Gesendet am 3. Januar 2008 um 19:54
Gutes Gesprächsthema!

Ich für meinen Teil - quasi als Grünschnabel in dieser Runde - möchte dieses Jahr meinen ersten 4000er besteigen - egal ob mit Ski oder Wanderschuhen. So ein "Dömli" wär halt schon ne feine Sache... :-)

Noch wichtiger sind mir aber gute und interessante Touren mit lässigen Tourenkollegen und -kolleginnen, welche ich hoffentlich dieses Jahr noch vermehrt kennenlernen werde. Gibt doch nichs schöneres, als eine Tour gemeinsam zu bestreiten und einen Gipfel im "Team" zu erklimmen. Das ist eigentlich mein primäres Ziel und darauf freue ich mich ganz besonders. 2008 wird ein gutes Jahr! :-)


Matthias Pilz Pro hat gesagt: Expedition
Gesendet am 3. Januar 2008 um 20:16
zum Spantik 7028m in Pakistan

Sputnik Pro hat gesagt: ***...-2-0-0-8-...***
Gesendet am 3. Januar 2008 um 20:17
Genaues zu meinen Pläne sind aufmeiner Homepage.

Nunja meien Hautziele im 2008 sind:

- Das Projekt Nidwalden zu beenden und so alle 78 Gipfel dieses Bergkantons besucht zu haben.

- Weitere 4000er und weitere markannte 3000er zu sammeln.

- 6 weitere Landeshöhepunkte zu besuchen, im Frühling Griechenland und Albanien/Mazedonien, im Herbst Dänemark und Tschechien sowie als Höhepunkt fürs 2008 meinen zweiten 5000er (höchster Berg Russlands) im Kaukasus zu besteigen.

jobi hat gesagt: 2008 !
Gesendet am 3. Januar 2008 um 22:11
Hallo Zusammen,

Wünsche Euch alles Gute für 2008 und viel Erfolg bei Euren Touren !

Meine Ziele für 2008 sind u. a.:

- Hockenhorn (3293 m) bei Kandersteg
- Stellihorn (3436 m) am Mettmarkstausee
- Piz Julier (3380 m)
- meine erste Hochtour
- viele Bergtouren als Tagestouren in der
Zentralschweiz und im Berner Oberland
- Anfang April eine Wanderwoche in Süditalien
(Apulien)

Natürlich werden noch weitere Ziele mehr oder weniger spontan dazukommen.

Über nette Mitwanderer bei meinen Projekten freue ich mich natürlich ;-)

LG
Jochen

Roman hat gesagt: Ziele 2008
Gesendet am 3. Januar 2008 um 23:39
Hallo Zusammen,

bis jetzt ins Auge gefasst habe ich für 2008 bislang ein paar Hochtouren:
- Zimba 2643m
- Weissmies 4017m (ex. 2007 Ziel)
- Dom 4545m
Die ein oder andere Skitour sollte sich im Frühjahr auch noch ergeben, wobei ich hier noch keine ganz konkreten Ziele vor Augen habe.

denali2002 hat gesagt: Run and Hike 2008
Gesendet am 4. Januar 2008 um 08:56
Hoi zäme

Das Virus 'Ultra Trail du Mont Blanc' hat mich erwischt!
2006 habe ich die Kurzstrecke Courmayeur-Champex-Chamonix absolviert. Letztes Jahr bin ich auf der grossen Runde leider nach 17 Stunden wegen Knieproblemen gescheitert.
Und im 2008 möchte ich es nochmals wissen und versuche mich auf der ultimativen Herausforderung, den Montblanc in einer Etappe zu umrunden.

Als Vorbereitung werde ich vorwiegend T3 - T5 Touren als Trailläufe absolvieren (möglichst viele Höhenmeter).

Ein Projekt für 2009 oder 2010 das ich im 2008 zumindest planerisch in Angriff nehmen werde:

Das Jahr hat 52 Woche und 26 Kantone. Es sollte doch möglich sein, in einem Jahr die höchsten Gipfel sämtlicher Kantone zu besteigen und in jedem Kanton zusätzlich einen Marathon zu laufen. Für jedes Wochenende wäre dies 1 Vorhaben.

Man darf ja auch etwas träumen ;-)

Es guets nöis!

Roli

Delta Pro hat gesagt: RE:Run and Hike 2008
Gesendet am 4. Januar 2008 um 10:00
Tönt wild! Auf Berichte sind wir gespannt!
Ausserdem erwartet die Wägital-Rundtour (1 oder 2) einen neuen Geschwindigkeits-Rekord - das wär bestimmt nach Deinem Gusto!
Viel Glück! ;-)
Gruss Delta

denali2002 hat gesagt: RE:Run and Hike 2008
Gesendet am 4. Januar 2008 um 10:20
Das ist aber auch eine ganz grosse Nummer! Gratulation!
Ich denke nicht dass ich da mithalten kann, T6-Stellen auf Zeit sind mir doch etwas zu wild!
Gruess
Roli

Sputnik Pro hat gesagt: Kantonshöhepunkte
Gesendet am 4. Januar 2008 um 12:18
Tolle Sache mit den 25 Kantonshöhepunkte (AI+AR teilen sich ja den Säntis).

Freue mich schon auf die Berichte hier bei hikr! Wenn Du Infos brauchst, dann schau doch mal bei mir: http://www.hikr.org/user/Sputnik/tour/?post_tag=kantonshöhepunkt . Ausser der Dufourspitze habe ich schon sämtliche Kantonshöhepunkte besucht. Den Walliser werde ich im Frühling mit Ski besuchen ;-)

Gruss Sputnik

Alpin_Rise hat gesagt: Der Ziele
Gesendet am 4. Januar 2008 um 15:10
sind viele!

Mich persönlich reizen im neuen Jahr vor allem längere Gratüberschreitungen.
Oder Touren abseits der ausgetretenen Pfade - in der Schweiz gibts ja bekanntlich auch noch Gegenden, in denen man nur mit viel Glück auf andere Wanderer stösst. Das Tessin scheint dabei besonders ergiebig.
Und natürlich das schönste Gebirge der Welt! Der "kleine" Alpstein offenbart immer wieder Überraschungen, obwohl ich fast alle Gipfel schon einmal besucht habe.
Daneben gibts noch X schöne Klettereien, wo eine Begehung reivoll wäre...

Fenek hat gesagt: meine Pläne.....
Gesendet am 4. Januar 2008 um 18:58
Das vergangene Jahr war für mich sehr ergiebig. Was soll ich mir da wünschen? - Für 2008 steht bei mir der Schwerpunkt Ausbildung. Ich habe mich für zwei Kurse angemeldet und freue mich auf diese Zeit.

Ein paar Gipfel seien aber genannt:
- Gross Spannort
- Täschhorn
- Wetterhorn
- Monte Leone

bin gespannt was sich realisieren lässt und was einfach so dazupurzelt.

Euch allen wünsche ich ein unfallfreies Jahr und viele schöne Stunden in unseren Bergen!

ossi hat gesagt: Pläne 2008
Gesendet am 4. Januar 2008 um 21:16
Schwerpunktmässig konzentriere ich mich wohl wieder auf Touren, die im Rahmen von acht bis neun Stunden zu machen sind (inkl. Hin- und Rückfahrt). Konzentrieren werde ich mich dabei auf einsame, tendenziell anspruchsvolle Routen sowie einfache Touren unter speziellen Bedingungen (z.b. bei Regen, unter dem Aspekt der Familienfreundlichkeit etc.). Klettern und Alpinwandern in der Ostschweiz ist also angesagt.
Eigentliche Projekte gibt es bei mir keine, aber vielevieleviele gute Ideen. Eine Auswahl:

diverse Churfirsten Südwände, Schwösteren-Vorderglärnisch, Chli und Gross Chilchberg, Überschreitung Altenalptürm, Altmann Südkamin, Leiterenstöllen-Biet, nochmals Druesberg Südkante, Gitziturm-Schilt etc.etc.

Beste Grüsse!

budget5 hat gesagt: My 2008
Gesendet am 6. Januar 2008 um 19:28
Ich hab mir in diesem Jahr auch einiges vorgenommen. Meist im leicht Alpinen Bereich. Für T6 Touren muss ich noch ein bisschen trainieren!

Einige Berge die auf meiner Liste stehen:

- Zweitagestour Uri Rotstock evtl. Gitschen
- Chaiserstock
- Druesberg, Forstberg
- Arvigrat - Storegg(horn)
(Hab ich Sputnik abgeschaut;-)
- Gemsfairenstock
- Vitznauerstock
- Hochstollen
- Buochserhorn (evtl. Gitzitritt)
- Hahnen
(Finde wenige Tourenberichte und Infos über den Engelberger Hausberg, wäre nett wenn mir jemand ein paar Angaben machen könnte)
- Ortstock

Viel Glück und tolle Hikr.org Touren!

Budget5

Sputnik Pro hat gesagt: Hahnen 2606m
Gesendet am 6. Januar 2008 um 21:08
Salü,

Habe folgender Info bei M.Fuchs gefunden: Der Hahnen ist der Hausberg von Engelberg. Auf den ersten Blick scheint das Hahnenband unbezwingbar, doch ein Einschnitt sorgt dafür, dass dieser attraktive Berg ohne besondere Kletterkenntnisse bestiegen werden kann. Der Weg muss jedoch ein wenig gesucht werden. Eine nähere Beschreibung erscheint mir daher wichtig:
Der markierte Bergweg führt bis zur Alp Ober Zieblen. Unmarkiert geht es in der selben Richtung weiter, bis man unterhalb an das Felsband gelangt. Von dort gehts auf der selben Höhe rechtswärts weiter, bis die Einsattelung (Punkt 2285) erreicht wird. Von nun an gehts auf sehr steilen Pfaden empor zum Gipfel. Die heikelsten Passagen sind mit Drahtseilen gesichert. Achtung: Bei Nässe und unklarer Sicht ist der Weg nicht zu empfehlen! Schwierigkeit: T5 (BG).
05.07.2002, Engelberg

Eine Karte mit Routeneinzeichnung gibts unter: http://www.aue.ch/download/data/Hahnen_Engelberg.jpg

Für den Hahnen würde ich gerne mitkommen, nach allen Nidwaldergipfel werde eventuell das Projekt Obwalden in Angriff nehmen ;-)

Gruss

Andi

dabuesse hat gesagt: 2008
Gesendet am 7. Januar 2008 um 14:32
Ich will künftig weniger rein Wandern und mehr im Bereich Bike and Hike und Trailrunning machen.

div Gipfel gibt es noch als Bike and Hike wie zb. den Uri Rotstock, aber auch noch viele weitere.
An meinem Project Zürcher Gipfel muss ich auch mal noch weitermachen. Auch Spaziergänge bei mir in der Nähe mache ich gerne als Erholung.

Viel Glück im 2008

Zaza hat gesagt: 2008
Gesendet am 7. Januar 2008 um 19:23
Träume und Pläne gehen manchmal nahtlos ineinander über. Doch von den Plänen fürs 2007, vgl.:www.hikr.org/post2259.html konnte ich mehr realisieren, als ich mir hätte träumen lassen. Bleiben davon noch das Bietschhorn und das Fluchthorn übrig.

Generell möchte ich im 2008 mehr Touren in Graubünden machen, denn abgesehen vom Misox kenne ich den grössten Kanton bisher kaum. Ferner wiederum allerhand weniger bekannte Alpwege und Kraxeleien im Tessin und im Piemont (Val Grande).

An einzelnen Zielen kommen etwa dazu:
Ritzlihorn
Haut de Cry (Spezialrouten)
Pic de Tenneverge - Mont Ruan
Cime de l'est (Dents du Midi)
Vorder Glärnisch via Schwösteren
Gamsberg Via Goldloch
Guppengrat
Wild Geissberg via Schneebändli
Bifertenstock
Ruchi - Hausstock

Schöne und unfallfreie Touren und gute Gesundheit allerseits!

zaza

ossi hat gesagt: RE:2008
Gesendet am 7. Januar 2008 um 21:34
Ja potztausend, das deckt sich mit meiner klitzekleinen Wunschliste. Vielleicht schaffen wir's ja auf immerhin eine gemeinsame Tour im nächsten Sommer. Schwösteren, Biferten und Ruchi-Hausstock habe ich seit Jahren auf meiner Liste, Goldloch sowieso. Den Guppen kannst Du gut auch alleine machen, mit Deinen Siebenmeilensitefeln eh kein Problem;).
Viel Glück!

Sputnik Pro hat gesagt: Schneebändli
Gesendet am 21. Januar 2008 um 09:44
Das Schneebändli habe ich in Frühling auch vor. Ich war gestern auf dem Schwarzhorn und konnte die Route durch die Wand studieren, sieht steil, aber machbar aus. Als Zugabe plane ich anschliessend die T6-Überschreitung vom Henglihorn, danach eventuell Übernachtung auf dem Jochpass und tags darauf den Reissend Nollen durch die Nordflanke (WS?). Wärst du dabei?

Gruss

Andi

Zaza hat gesagt: RE:Schneebändli
Gesendet am 21. Januar 2008 um 19:17
Salut Andi,

klar, das klingt gut! Bei dem schattigen Hang müssen wir aber wohl eher bis zum Frühsommer warten...aber bis dahin gibt's ja hoffentlich noch viele schöne und schneereiche Wintertage!

Gruess,

Manuel

Sputnik Pro hat gesagt: RE:Schneebändli
Gesendet am 21. Januar 2008 um 19:26
Freu mich darauf ;-) Schau Dir mal die neusten Fotos vom Henglihorn an, der Gipfel scheint einen T6-Leckerbissen zu sein!

Gruss Andi


Kommentar hinzufügen»