Verhältnisse am Vilan (Prättigau) am 04. Mai 2012


Publiziert von gero, 5. Mai 2012 um 09:20. Diese Seite wurde 281 mal angezeigt.

Gestern war ich auf dem Vilan - Aufstieg südseitig von Seewis via Matan-Gilieila-Frumaschan, Abstieg über den Ostgrat via Saldreina-Guora.

Schnee und Lawinen sind hier kein Thema mehr ; wenngleich es hier und da noch größere zusammenhängende Altschneefelder gibt, stören diese nicht, die mitgeschleppten Schneeschuhe blieben unbenutzt bis auf eine einzige Ausnahme:

oberhalb der großen, auffallenden Mergelabbruchkante war auf ca. 2000m kurz vor Frumaschan das Schneefeld zu morgenlicher Uhrzeit knallhart gefroren - ich schnallte die Schneeschuhe nur wegen der unbedingt notwendigen Steigeisen an, nicht wegen des Einsinkens. Grödel wären ebenso tauglich. Bei tageszeitlicher Erwärmung dürfte aber auch hier ein Fortkommen ohne Stahlzacken möglich sein.

Auch der unmittelbare Gipfelbereich wird ohne Schneeberührung begangen.

Bericht hier.



Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. Mai 2012 um 11:06
Danke Gero für den Situationsbericht. Angesichts der Schneemassen in den höheren Lagen und in den Schattenhängen ist man für solche Hinweise dankbar.

Beste Grüße
Hanspeter


gero Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Mai 2012 um 11:11
Bittesehr, gern geschehen - angeblich kommen ja über das bevorstehende kühle Wochenende nochmal 20 cm Schnee dazu. Der Bergsommer läßt auf sich warten.

Beste Grüße zurück
vom Georg


Kommentar hinzufügen»