...der 26. April 1336 als "Geburtsstunde des Alpinismus".


Publiziert von Henrik , 26. April 2012 um 07:18. Diese Seite wurde 217 mal angezeigt.

 
Am 26. April 1336 erreichte Francesco Petrarca aus Neugier, freiwillig und "lediglich aus Verlangen" zusammen mit seinem Bruder und zwei weiteren Begleitern den Gipfel des Mont Ventoux, des "windigen Berges". Weil er in dieser Wanderung aber auch Naturerlebnis, Zufriedenheit und "Erregungen des Herzens" empfand, wird er als "Vater der Bergsteiger" bezeichnet und der 26. April 1336 als "Geburtsstunde des Alpinismus".

Sein Bericht von seiner Tour auf den Mont Ventoux ist zugleich die erste überlieferte Darstellung der freiwilligen Besteigung eines Berggipfels.
  


http://www.bergnews.com/service/petrarca-mont-ventoux/petrarca-mont-ventoux.php


GLG

silberquäki



 



Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. April 2012 um 08:22
Dann sollte man für den 26.4.2036 zum 700. Jubiläum wohl eine ganz spezieller Gipfel planen! Danke Henrik für den interessanten Hinweis.

Gruss, Andrej

roger_h Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. April 2012 um 09:48
Hm, dann sollte ich mich frühpensionieren lassen, damit ich dann auch richtig viel Zeit habe! :-)

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 26. April 2012 um 09:48
> "Vater der Bergsteiger"

???

Vater der Bergsteiger-Literatur wäre wohl treffender.

Nur weil von dem noch etwas Schriftliches überliefert ist, lässt leider überhaupt keine Rückschlüsse auf seine Erstbesteiger-Qualtitäten zu.

kopfsalat Pro hat gesagt: Der wirkliche Vater
Gesendet am 26. April 2012 um 10:02
PS: übrigens gibt Petrarca gerade selber einen Hinweis auf den wirklichen Vater des Bergsteigens am Mont Ventou, einer der ebenfalls nur aus lauter Jux und Tollerei da rauf wollte:

> In den Schluchten des Gebirgs trafen wir einen alten Hirten, der versuchte mit vielen Worten, uns von der Besteigung abzubringen, und sagte, er sei vor schier fünfzig Jahren in demselben Drang jugendlichen Feuers auf die höchste Höhe emporgestiegen,


Kommentar hinzufügen»