Tipp für lange Bergwanderung mit möglichst vielen Höhenmetern gesucht!


Publiziert von denali2002, 14. Juni 2011 um 15:59. Diese Seite wurde 1058 mal angezeigt.

Liebe Community
Ich bin ein Liebhaber von langen Wanderungen mit vielen Höhenmetern.
Hat mir jemand einen Tipp für eine lange Tour, maximal T4, mindestens 3000Höhenmeter, als Tagestour machbar (d.h. bis 15 Stunden). Entweder als ÖV-Tour Punkt zu Punkt oder auch als Rundtour mit dem Auto.
Ich wohne im Zürcher Weinland, bevorzugtes Gebiet also eher in der Ostschweiz oder dann in der Zentralschweiz / Uri / Glarnerland.

Bin gespannt auf Eure Tipps!



Kommentare (24)


Kommentar hinzufügen

Zocky hat gesagt:
Gesendet am 14. Juni 2011 um 16:07
Aloa

Schau dir mal die Churfirsten an. Das Angebot lässt sich gut an einem Tag organisieren.

Gruss Olivier

xaendi hat gesagt: Churfirsten?
Gesendet am 14. Juni 2011 um 16:11
Hallo Denali2002,

spontan kommen mir da die Churfirsten in den Sinn - da gibts reichlich Höhenmeter zum abspulen. Erschliessung mit dem öV ist auch prima vom Weinland aus:
- *Grosse Churfirsten-Tour
- *Toggenburger 'Seven Summits'

xaendi

denali2002 hat gesagt: RE:Churfirsten?
Gesendet am 14. Juni 2011 um 16:25
@Zocky und xaendi. Vielen Dank. Ich denke auch dass ich an den Churfirsten nicht vorbeikommen werden. Die 7 in einem Tag geistern mir schon lange im Kopf herum. Das wird es wohl sein ;-)
Gruess
Roli

MaeNi hat gesagt:
Gesendet am 14. Juni 2011 um 16:18
Salü

Konsultiere doch mal Deltas Homepage..da dürfte noch das eine und andere zu finden sein..

Gruss

denali2002 hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juni 2011 um 16:26
Danke! Na Delta ist da in einer anderen Kategorie ;-). Er beschreibt aber den Toggenburger Höhenweg, das könnte für mich allenfalls noch ein Thema sein. Weit, weit weit.
Gruess
Roli

MaeNi hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juni 2011 um 16:28
Na dann weiterhin weite und gute Touren :-)

Gruäss
M&N

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 14. Juni 2011 um 17:14
sowas ist im Wallis oder Tessin natürlich leichter zu finden - und beides ist eine Reise wert. Als Tagestour mit öV machbar sind zB:

Dents du Midi (ab Evionnaz via Col du Jorat), ca. 3200 hm

Barrhörner (ab Turtmann, ideal mit nächtlichem Anmarsch bis Turtmannhütte), ca. 3300 hm

Grande Dent de Morcles (ab Lavey) und Pizzo di Claro (ab Claro) reichen nicht ganz an die 3000 hm heran, aber da kann man ja noch was anhängen.

denali2002 hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Juni 2011 um 09:02
Vielen Dank Zaza
Das Barrhorn ist eine tolle Idee. Mit der letzten ÖV-Verbindung nach Turtmann und dann vom Tal bis auf den Gipfel. Hmmmm... Muss ich mich mal ernsthaft damit beschäftigen ;-)

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 14. Juni 2011 um 19:52
Schau dir mal die Touren von tobi an, z.b. www.hikr.org/tour/post26575.html.

Sind zwar oft T5 oder T6, liessen sich aber mit eine wenig Kartenstudium auch als T4 machen.

denali2002 hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Juni 2011 um 09:05
Danke Kopfsalat.
Tobi scheint tatsächlich ein Spezialist für sehr sehr lange sehr sehr schwierige Touren zu sein.
Seine Schaffhauser-Runde liegt bei mir praktisch vor der Haustüre. Muss ich mich mal ernsthaft damit befassen.
Gruess
Roli

Tobi hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Juni 2011 um 21:19
In der Tat lassen sich viele meiner langen Touren so abändern, dass man mit einem T4 durchkommt (sofern man sich dem Drang widersetzten kann, immer auf dem Grat zu bleiben zu wollen).

Die Schaffhausen-Runde ist zwar lang, bietet aber wenig Höhenmeter. Spontan käme mir da noch diese Tour in den Sinn: *Dallenwil – Brisen – Oberbauenstock - Seelisberg. Auf dem Bergweg solltest du da mit einem T3 durchkommen. Lässt sich zudem mit Bergbahnen abkürzen und ist gut mit dem ÖV möglich.
Oder eine Teilstrecke des www.themountainman.ch?

Mir kommt die Inspiration zu meinen langen Touren beim Kartenstudium. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt ;-)

Viel Erfolg, Gruss Tobi

Henrik Pro hat gesagt: ..genau so ist das auch bei mir!
Gesendet am 15. Juni 2011 um 22:19
> Mir kommt die Inspiration zu meinen langen Touren beim Kartenstudium

Sergi hat gesagt: 3000Hm und mehr
Gesendet am 16. Juni 2011 um 01:58
Hab nach etwas Studieren was für dich Denali rausgefunden. Eine schöne Tour, die ideal zum Wandern ist, da für Skitouren etwas zu schwierig. Ebenso ideal mit der letzten ÖV-Verbindung zum Start und dann bei Mondschein und sich im Mond spiegelndem See aufsteigen (habe ich selber erlebt, ist einmalig). Hier die Tour: letzter Bus von Chur nach Sufers. Eventuell noch eine Schokolade in der Beiz dort bis 24:00 trinken. Dann bei Mondschein Aufstieg zur Cufercalhütte. Schöne Sicht zum See runter und rüber zum Surettahorn. Weiter aufs Bruschghorn. Ankunft ca. 7 Uhr. Schon 1900Hm (selber schon gemacht). Sonnenaufgang auf dem Bruschghorn, Sonne geht ca. hinter dem Piz Kesch auf. Schöne Sicht auf dem Piz Kesch. Nach Pause zurück auf die Pizzas d'Anarosas. Wieder 600 Hm, mit Skis eher schwierig. Jetzt schon 2500 Hm und über 10Km Marsch. Dann bist du bestimmt platt. Aber nach oben sind in dieser Region für dich als alpinen Wanderer keine Grenzen gesetzt. Es könnte weiter gehen mit dem Alperschällihorn. Und wenn du dann komplett spinnst :), kannst du als Dessert noch das Teurihorn besteigen. Dann hättest du vier Prachts-"Wandergipfel" in einem Tag gemeistert. Doch das traue ich nur ganz wenigen Ausnahmeathleten zu. Dann wären das 3500Hm. Na, wär das genug für deinen Hunger?
Bin gespannt auf deine Meinung dazu.

Gruäss, Sergi

denali2002 hat gesagt: RE:3000Hm und mehr
Gesendet am 19. Juni 2011 um 18:01
Vielen Dank Sergi.
Nach Konsultation der Karte: sehr tolle Gegend.
Da kommen ja wirklich coole Vorschläge für viele Touren zusammen.

Gruess
Roli

El Chasqui Pro hat gesagt: go south
Gesendet am 17. Juni 2011 um 12:59
Zwar nicht in Deinem bevorzugten Gebiet, aber garantiert über 3000 Hm und nirgends mehr als T4:
Giubiasco-Camoghé-Gazzirola-Cima di Fojorina-Denti della Vecchia- und als Dessert Schlussspurt auf den Monte Boglia. Und dann noch Auslaufen hinunter nach Monte Bré und Lugano. Als Tagestour ab Zch Weinland wohl etwas strapaziös, Wanderung kann man unterwegs aber meistens beenden. Ich schaffte es nur bis zum Gazzirola und dann ging ich runter ins Val Colla (öV).
Gruess el Chasqui

denali2002 hat gesagt: RE:go south
Gesendet am 19. Juni 2011 um 18:02
Ist zwar nicht wirklich in meiner nächsten Umgebung. Doch gute Ideen sind immer willkommen.
Vielleicht auch mal für eine tolle Tour an einem verlängerten Weekend.
Gruess
Roli

Bertrand Pro hat gesagt: RE:go south
Gesendet am 20. Juni 2011 um 15:37
Magnifique concept, ligne d'une grande élégance entre les 2 métropoles tessinoises, je retiens l'idée...

Sergi hat gesagt: Tour Giubiasco - Monte Brè
Gesendet am 17. Juni 2011 um 20:07
Coole Tour von dir El Chasqui. Aber ziemlich streng, von Bellinzona nach Lugano und dazu noch über vier oder fünf Berggipfel. Bei dieser Tour empfehle ich die Tour kurz vor dem Monte Brè abzubrechen, nämlich im Dorf vor dem Monte Brè, in Brè. Dort kann man seine Mordstour mit einer feinen Pizza belohnen und dazu den Sonnenuntergang über dem Monte Rosa geniessen :):):):).

El Chasqui Pro hat gesagt: RE:Tour Giubiasco - Monte Brè
Gesendet am 17. Juni 2011 um 22:12
vor allem wenn es heisst Norden regnerisch - Süden schön. Mal schauen, ob ich dann jemanden finde, der mitkommt.
Musste auf der Karte schauen, ob das mit der Aussicht auf den Monte Rosa ein Joke ist oder wahr. Tatsächlich müsste man das Massiv sehen! Und die Pizza werde ich dann auch genüsslich verspeisen..

Sergi hat gesagt: He Chasqui
Gesendet am 17. Juni 2011 um 22:54
Das mit dem Monte Rosa ist sicher kein Witz! Habe ich selber schon erlebt. Konnte es auch nicht glauben, als ich das Massiv im Abendrot von quasi Lugano aus gesehen habe. Ob man das Massiv tatsächlich auch von Brè-Dorf sieht, weiss ich nicht mehr, aber vom Funicolare sicher. Klick dich am besten in den Link der Bahn rein:http://www.montebre.ch/images

Gruess

Nicole hat gesagt: Calanda
Gesendet am 18. Juni 2011 um 17:57
Ciao Roli

Bereite mir selber gerade vor für die Hochtourensaison. Selber mache ich den Haldensteiner Calanda mit 2250 Höhenmetern und auch von Zürich aus gut mit ÖV zu erreichen ;-)

Viel Spass bei deinem Vorhaben

LG Nicole

denali2002 hat gesagt: RE:Calanda
Gesendet am 19. Juni 2011 um 18:22
Sali Nicole
Schön, dass Du mir auch einen tollen Tipp gibst.
Den Calanda könnte ich mir tatsächlich auch vorstellen, jedoch nicht ab Chur sondern auf folgender Route:
ab Vättis durch das Haldensteiner Schaftäli und auf der anderen Seite via Calandahütte wieder runter.

LG
Roli

Sergi hat gesagt: Ciao denali2002
Gesendet am 21. Juni 2011 um 00:52
Vielen Dank Sergi.
Nach Konsultation der Karte: sehr tolle Gegend.
Da kommen ja wirklich coole Vorschläge für viele Touren zusammen.
Gruess
Roli

Ja, das Rheinwald ist wirklich eine tolle Gegend mit sehr vielen Gipfelzielen. Auch das gegenüberliegende, steilaufragende Einshorn 2944m ist ein äusserst lohnender Gipfel. Es ist dort oben in der Regel einsam und es tummelt sich manchmal eine grosse Steinbockherde dort oben. Der Aufstieg erfolgt durch das Val Curciusa, das von einigen als das einsamste und schönste Tal der Schweiz gilt.

Rheinwaldhorn, Rheinquellhorn, die Liste hört dort an Gipfelzielen nicht auf.

Sergi

Tobi hat gesagt: Neue Community
Gesendet am 28. Juni 2011 um 13:47
Habe soeben eine neue Community eröffnet. Vielleicht findest du dort schon bald mehr Inspiration...

Gruss Tobi


Kommentar hinzufügen»