SAC-Führer Berner Voralpen


Publiziert von Zaza, 22. Juni 2007 um 07:40. Diese Seite wurde 722 mal angezeigt.

die lange vergriffene Ausgabe von 1981 (von Maurice Brandt) ist für Freunde von alpinen Wanderungen wesentlich nützlicher als die aktuelle Ausgabe (von Martin Gerber). Unser lokaler Antiquar hat dieses Buch derzeit im Angebot für CHF 15.-

Wer daran Interesse hat: Bitte melden, ich kann es dann gelegentlich kaufen und zustellen.

Grüsse, Zaza

 




Kommentare (14)


Kommentar hinzufügen

Agung hat gesagt:
Gesendet am 22. Juni 2007 um 10:56
Hallo Zaza
Ich bin fast ein bisschen schockiert, hab ich mir doch vor kurzer Zeit den aktuellen Clubführer von Martin Gerber zugelegt;-) Die alte Auflage kenne ich nicht. Wo liegen die Unterschiede? In der Anzahl der beschriebenen Routen? Der Genauigkeit? oder hat es mehr Topos? Gruss Agung

Zaza hat gesagt: RE:Unterschiede
Gesendet am 22. Juni 2007 um 12:28
Salut Agung,

einige wenig begangene Routen, z.B. im brüchigen T5/6-Gelände, wurden gestrichen. So fielen kurzweilige Sachen raus, etwa der Aufstieg von Kandersteg via Prattels zum First oder auch selten besuchte Erhebungen wie die Giebelplatte oder der Prattelspitz. Der alte Führer weist 1186 Routen auf, der neue "nur" deren 796.

Grüsse, Zaza

Zaza hat gesagt: hat sich erledigt...
Gesendet am 26. Juni 2007 um 07:48
gone!

Taka hat gesagt: Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 10:56
Hätte da auch kurz ne Allgemeinfrage betr. Führern. Wollte mir gestern einen guten Führer (Routen/Gipfel)zulegen. Leider wurde ich nicht fündig.

Welcher Führer (inkl. T-Skala) ist für die Tourenplanung zu empfehlen für die gesamte Region Schweiz?

Gruss Taka

Zaza hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 12:46
Moin,

für die ganze Schweiz bist du wohl mit dieser Site am besten bedient. Für flächendeckende Infos aus einzelnen Regionen kommst du um den SAC-Verlag nicht herum. Dies besonders, wenn du auch etwas weniger bekannte Routen begehen möchtest.

Die T-Skala wird allerdings erst seit etwa 2005 in den Führern verwendet. Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Schwierigkeitsbewertungen je nach Führerautor ziemlich unterschiedlich sein können. Dies ist besonders bei den Clubführern Urner Alpen zu beachten.

Besonders gelungen finde ich die Clubführer zu den Tessiner Alpen von Giuseppe Brenna sowie Glarner Alpen von Peter Straub.

Grüsse, Zaza

Taka hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 12:50
Hoi Zaza

Danke für die Infos.

Wo kauft man am besten SAC Bücher? Im Orell Füssli in Zürich ist die Auswahl sehr sehr begrenzt und das ist immerhin der grösste Buchhandel...

Gruss Taka

Taka hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 13:15
Edit: Habs gefunden...
sac-verlag.ch

Omega3 hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 13:37
Salü Taka
Bächli in Oerlikon hat eine ordentliche Auswahl der SAC-Führer, allerdings auch nich alle. Aber dort kannst Du sie auch bestellen.
Gruss
Ω

Taka hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 15:54
Hi Omega

Danke für den Tipp!

Gruss Taka

Zaza hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 16:38
Wenn du SAC-Mitglied bist, kannst du sie über den Buchversand zu reduziertem Preis bestellen. Wenn du mal in Bern bist, kannst du sie auch direkt bei der SAC-Geschäftsstelle an der Monbijoustrasse anschauen und (ebenfalls reduziert) kaufen. Solltest du nicht SAC-Mitglied sein und mehrere Bücher brauchen, könnte ich sie allenfalls mal dort kaufen und dir zustellen.

Grüsse, Zaza

Taka hat gesagt: RE:Allgemeiner Führer
Gesendet am 27. Juni 2007 um 16:48
Hi again Zaza

Wow...vielen Dank für das Angebot und den Tipp! Diese Community ist wirklich Gold wert!!
Ich bin nicht SAC-Mitglied,leider. Ich bin nächste Woche in Bern und schaue mir das an ggf komme ich auf dein Angebot zurück, natürlich gegen Vorkasse;-)Vielen Dank!

Gruss Taka

Gelöschter Kommentar

Mathias hat gesagt: RE:Der alte Führer hat aber sehr viele Fehler drin!
Gesendet am 19. August 2009 um 08:47
Die erwähnte Diskrepanz zwischen den Beurteilungen von Tannhorn und Schnierehörnli ist ein gutes Beispiel für die nicht ganz nachvollziehbaren Bewertungen, die mich vor zwei Jahren zu diesem Beitrag hier bewogen haben. Ähnliche Beispiele gibt es etwa beim Vergleich der Routenbewertungen am Niesengrat oder im Dreispitz-Massiv.
Gruss Mathias

kopfsalat Pro hat gesagt: was in der ganzen diskussion völlig vergessen wird
Gesendet am 24. August 2009 um 15:52
innert 20-30 jahren (1981) tut sich einiges an so einem berg. da kann eine route die mal EB war durchaus zu einem T5-6+ werden.

man denke nur mal an die ganze errosion aber auch die vegetation die sich schon innerhalb von 1-2 jahren massiv verändern kann.

am einfachsten vergleicht man einmal zwei, drei aufeinanderfolgende ausgaben der LK miteinander. da gibts etliche wege, die sich einfach in luft auflösen etc.

also bitte, nicht zu hart ins gericht gehen mit den autoren, sie haben zum teil wohl auch mehrere jahre gebraucht um all die routen zusammenzutragen, bevor sie sie publizieren konnten!


Kommentar hinzufügen»