Schlappiner Spitz: WS, ZS oder was?


Publiziert von ossi, 24. Dezember 2010 um 08:14. Diese Seite wurde 227 mal angezeigt.

Bonjour

War kürzlich auf dem Schlappiner Spitz: Schaffürggli-Schlappiner Joch-Couloir zwischen beiden Gipfeln-Gipfel, Abfahrt über Schlappiner Joch nach Schlappin. Kennt jemand die Schwierigkeit dieser Route? Die Information wäre hilfreich für die Erstellung meines Berichts. Gefühlsmässig tippe ich auf WS bis zum Couloir, das Couloir mit klar über 30° würde ich sicher mit ZS bewerten.....?

Danke und Gruss



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Bombo hat gesagt: GC?
Gesendet am 25. Dezember 2010 um 01:00
Hola Ossi

Nimm doch "GC+" für "Geiles Couloir" - sollte reichen :-)

Feliz Navidad!
Gruzz Old Shutterhand

ossi hat gesagt: RE:GC?
Gesendet am 25. Dezember 2010 um 10:03
Hmmm. Eigentlich hoffte ich, Du hättest den Führer der Region, schnüff!

Also GC steht eben auch für "Grasshopper Club". Da muss ich mich dann doch distanzieren, mein Lieber. FCSG? Steht für FunCouloirSauGut.

Feliz navidad
ossi

marmotta hat gesagt:
Gesendet am 25. Dezember 2010 um 10:29
Ich hab den Schlappiner Spitz zwar bislang nur im Sommer bestiegen, aber ein Blick in den SAC-Skitourenführer "Nordbünden" verrät: Die Route vom Schlappiner Joch über den Furggaboden auf den Südgipfel (zuletzt Fussaufstieg) ist WS-, die Direktabfahrt nach S über die steilen Hänge der Furggamäder ZS.

Ihr seid aber nicht mit den Skis auf den Gipfel gestiegen, oder? Wenn ich mich recht erinnere, ist´s da ziemlich felsig...

G. und frohe Weihnachten

marmotta

ossi hat gesagt: RE:
Gesendet am 25. Dezember 2010 um 17:45
Danke Dir. Wir sind mit den Skis bis knapp unter den Gipfelkopf gestiegen und dann südwärts ausholend zu Fuss auf den Gipfel. Das ging ohne Felskontakt. "WS-" find ich jetzt grad etwas streng bewertet, aber ohne Couloir ist die Tour abgesehen von einer Stelle durchwegs unter 30°.
Wie sieht es denn im Sommer aus??

marmotta hat gesagt:
Gesendet am 25. Dezember 2010 um 19:13
Ist schon ein Weilchen her, dass ich auf dem Schlappiner Spitz war. Kann mich aber nicht an besondere Schwierigkeiten erinnern - soweit ich weiss, war´s am Schluss ne hübsche Kraxelei über Schrofen und blockige Felsen. Zum Schlappiner Joch bin ich jeweils von Gargellen über´s Valzifenztal aufgestiegen. Ist im übrigen auch ein gängiger Übergang für Mountainbiker...


Kommentar hinzufügen»