San Carlo - Basodino


Publiziert von Hitsch, 15. Juni 2010 um 21:28. Diese Seite wurde 554 mal angezeigt.

Holla HIKR's

Am kommende Wochenende möchte ich auf den Basodino steigen. Weil ich Geld sparen muss, will ich direkt von San Carlo aus aufsteigen.

Die genaue Route ist San Carlo - Corte Grande - Piano delle Creste -  Tamierpass - Tamierhorn - Basodino - Tamierpass - Piano delle Creste - Corte Grande - San Carlo

Brauchen werde ich für diese Strecke laut meinen Berechnungen ca 10.5 h (Aufstieg 6.5h / 4h Abstieg) brauchen. also sollte es rein wegen der Marschzeit machbar sein.

Ich hoffe dass ein Paar ortskundige hier sind und mir ein paar Fragen beantworten können.

a.) Ist der Grat zwischen Taminerhorn und Basodino durchgehend begehbar? Das heisst Kletterschwierigkeit max III
b.) Ist es gescheiter vom Taminerhorn den Aufstiegsweg abszusteigen, über den Passo Antabia und den Basodino von West her zu erklimmen. Wenn ja, wie siehts aus mit Schnee? (Gletscher ist dort keiner oder?)

Hier noch die Marschroute Marschroute
und Marschzeitentabelle Marschzeitentabelle

Die Tour mache ich Voraussichtlich alleine. Aber falls jemand Lust hat mitzukommen, bin ich auch nicht abgeneigt.

Danke schon für eure Antwort.



Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 15. Juni 2010 um 23:02
Die Route übers Tamierhorn gilt im Sommer als sicherste Variante, wenn man von Piano delle Creste auf den Basodino steigen möchte. Technisch nicht sehr schwierig (max. II), aber der Grat ist zwischen Süd- und Hauptgipfel ziemlich ausgesetzt. In die Westflanke auszuweichen ist vermutlich weder sinnvoll noch nötig.

Da in der Gegend noch reichlich Schnee liegt, dürften auch andere Optionen möglich sein, so etwa durchs Couloir bei P. 3013 auf den Ostgrat (bei Ausaperung mühsame Route) oder die vergletscherte Normalroute via Robiei.

Die Tour würde mich an sich sehr interessieren, aber das Wochenende ist leider bereits verplant. Halbwegs geplant habe ich für den Sommer/Herbst eine Gesamttraverse des Basòdino, vom Kastelhorn zum Tamierhorn.

Gruess, zaza

Hitsch hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Juni 2010 um 07:18
Ui, danke für die rasche Antwort. Noch eine Frage, ab welcher höhe liegt denn noch Schnee? Lg

Zaza hat gesagt: Schnee
Gesendet am 16. Juni 2010 um 07:45
Schattseitig ab 2000/2200 m, würde ich schätzen. Vielleicht weiss seeger genaueres, er war ja letzthin in der Gegend.

Hier ein Bild (copyright Philipp), aufgenommen letztes Wochenende im Val Verzasca, oberhalb von Cabioi/Sonogno auf ca. 2000 m, Blick Richtung Val Vergorness. Im Bavona dürfte es ähnlich oder noch weisser aussehen. D.h.: Es liegt mehr Schnee als auf gleicher Höhe auf der Alpennordseite.

Gruess, zaza

Hitsch hat gesagt:
Gesendet am 16. Juni 2010 um 22:44
hm... dann werde ich die Tour verschieben. Wird halt was mit Klettern oder so.... thx for infos

Maesi hat gesagt: SSW-Grat
Gesendet am 17. Juni 2010 um 20:52
Ich war vor vier Jahren vom Tamierpass direkt auf den Passo d'Antabia aufgestiegen: Siehe hier. Diese Route ist nicht zu empfehlen. Ich denke deshalb auch, dass die Route über das Tamierhorn viel sicherer ist. Vom Passo d'Antabia bis zum Gipfel ist die Kletter-Schwierigkeit etwa im IIer Bereich.

Gruss
Mäsi

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 17. Juni 2010 um 21:19
Vor 2 Wochen sah es in der Region Basodino (Südseite) noch so aus, also ziemlich winterlich.


Kommentar hinzufügen»