Bewertung der Kletterschwierigkeiten


Publiziert von Saxifraga, 18. Januar 2007 um 10:47. Diese Seite wurde 1504 mal angezeigt.

Ich möchte ein kleine Anregung geben. Hikr hat für die Bewertung von Kletterrouten eine Skala von I bis VI - was der UIAA-Skala enstpricht, die allerdings bis XI geht (aber das nur nebenbei). Was ich etwas störend finde, sind die vielen Bewertungen mit "I" bei normalen Bergtouren. Natürlich gibt es oft die eine oder andere kurze Kletterpassage auf einer Bergtour. Wenn man aber nun auf Hikr reine Klettertouren sucht (also bei "Journal" auf "Klettern" klickt), bekommt man sehr viele Bergtouren, die eine "I"-Bewertung dabei haben. Man könnte die "I"-Bewertung überhaupt weglassen, da eine "I" sowieso nie eine reine Kletterei ist. Für eine anspruchsvolle Bergtour hat man ja die "T"-Bewertungen, wo ja auch schon Kletterstellen inkludiert sind. Was meint ihr? Schöne Grüße Philipp



Kommentare (9)


Kommentar hinzufügen

Delta Pro hat gesagt: Klettern I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 15:43
Ciao Philipp!
Da bin ich absolut einverstanden. Die Kletterschwierigkeit I gehört für den Bergsteiger zum Alltag. Leichte Kraxelei im 1. Schwierigkeitsgrad sollte nicht gesichert werden müssen und gehört aus diesem Grund nicht in die Kletterskala. Mit der Angabe von T4/T5/T6 ist man da bestens bedient. Da in alpinem Gelände Sicherung ab dem 2. Grad sinnvoll ist, sollten Bergtouren mit Kletterstellen II jedoch als Klettertouren angegeben werden können.
Gruss Delta

Sputnik Pro hat gesagt: KLETTERN I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 16:50
Hallo zusammen!

Zugegeben Klettern I ist im T4-6 inbegriffen. Bei Hochtouren ohne höreren Kletter-Schwierigkeitsgrad als II dagegen kann es eine Zusatzinfo sein dass man ein wenig einfachen Kraxalfels erwarten kann. Ohne Zusatzinfo wäre es eine reine Gletscher/Firntour. Wenn ich nach bestimten Kletterschwierigkeiten bei hikr.org suche, dann sortiere ich einfach – wenn dann die I mich nicht interessiert, dann überfliege ich diese dann einfach. (Das gilt natürlich auch für T1-6, WT1-WT6 … )

Gruss Andrej

Gelöschter Kommentar

Delta Pro hat gesagt: RE:KLETTERN I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 17:56
Es geht bei dieser Diskussion nicht darum, ob es ein T5 oder ein T6, ein Klettergrad I oder II ist. Was Philipp eingebracht hat, ist ein Wunsch nach klarerer Abgrenzung von verschiedenen KATEGORIEN.
Mit den Klettergraden wird die Kategorie Felskletterei angesprochen. Und es kann durchaus von Interesse sein, diese von der Kategorie Bergtouren / Wandern zu trennen. Klettern I (Kraxelei) gehört meiner Ansicht nach in die Kategorien Bergtouren und sollte nicht mit dem gleichen Massstab behandelt werden wie eine schwierige Felskletterei im 6. Grad.
Ja, das ist meine Ansicht. Andererseits habt ihr schon recht: Je mehr Zusatzinfo, desto besser - und jedem ist selbstverständlich Freiheit - en masse - garantiert.

Cyrill Pro hat gesagt: RE:KLETTERN I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 18:04
Mit den Klettergraden wird die Kategorie Felskletterei angesprochen.

> Da gibt es aber eine Stufe I (UIAA)

Definition von Wikipedia: Wenig schwierig. Einfachste Form der Felskletterei (doch kein leichtes Gehgelände!). Die Hände sind zur Unterstützung des Gleichgewichtes erforderlich. Anfänger müssen am Seil gesichert werden. Schwindelfreiheit ist bereits erforderlich.

Cyrill Pro hat gesagt: RE:KLETTERN I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 19:39
Darf das nicht jeder so machen wie er will? Müssen wir solche Definitionen/Interpretationen bei hikr.org reglementieren und vorschreiben? Ob da jetzt ein I und T5 steht ist meiner Meinung nach egal. Es wird auch nie eine Einigkeit geben bei der Schwierigkeitsskala. Ich bin da nicht pingelig, ob bspw. jemand den Bös Fulen als T5 oder T6 angibt, und hinten ein I oder II hinzufügt. Ebenso bei Kletterstufe I, II oder III. Die lässt sich nicht wirklich genau abgrenzen. Auch die Tourenführer Autoren des SAC sind sich da nicht einig. Wie gesagt: Lässt sich die Natur überhaupt definieren?

Lassen wir uns doch ein klein Wenig Interpretations-Freiheit.

Alpin_Rise hat gesagt: RE: Klettern I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 22:21
Ich plädiere für die Freiheit, die Cyrill schon erwähnt hat. Ob jetzt T4, I oder nur T5 ist an sich egal. Ist nun ein steiler Schrofenhang I oder "nur" T5? Doch je mehr korrekte Angaben, desto besser.
Für die Kategorien: man kann ja einfach die I übersehen, falls man nur Klettereien sehen möchte - es lässt sich ja bekanntlich streiten, ob I jetzt schon eine "Kletterei" ist...
Es sei jedem/r selbst überlassen, wie detailliert er seine Touren klassifizieren will.

Übrigens ist die hikr.org Skala nicht nur bis VI sondern bis VII geöffnet. Für meine Bedürnisse genügt dies, da ich Klettergartenrouten nicht unbedingt posten möchte. Und alpin genügt den meisten ja ein Siebner;-)?

Saxifraga hat gesagt: RE: Klettern I
Gesendet am 18. Januar 2007 um 22:47
Noch einmal zur Präzision, worum es mir eigentlich geht: Ich habe nie die T-Einteilung in Frage gestellt. Aber ich halte es nicht für sinnvoll, dass man 50 Prozent Bergtouren ausgeworfen bekommt, wenn man alle Kletter-Touren auf Hikr anschauen will. Das ist aber momentan der Fall.

phono hat gesagt: RE: Klettern I
Gesendet am 19. Januar 2007 um 11:48
da wär dann die lösung in der software zu implementieren - nämlich eine detailliertere sortier- resp. suchmöglichkeit, wo man z.b. nur noch klettertouren ab grad III ausgeben lassen kann.

eine "norm" für die verfassung und klassifizierung von beiträgen durchzusetzen ist meines erachtens nicht möglich.


Kommentar hinzufügen»