Hikr im Beobachter Outdoor


Publiziert von Bergstiger, 14. Mai 2010 um 15:34. Diese Seite wurde 542 mal angezeigt.

In der Spezialausgabe Beobachter Outdoor vom 14. Mai 2010 ist www.hikr.org als gute Quelle für "einen ersten Eindruck vom Alpinwandern" erwähnt.
Das ganze findet man im Text auf der Seite 17.

Gruess Bergstiger



Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

Stani™ Pro hat gesagt: Coole Sache :-))
Gesendet am 14. Mai 2010 um 16:18

Sputnik Pro hat gesagt: T5/T6
Gesendet am 14. Mai 2010 um 17:09
Toll der Bericht übers Alpinwandern mit dem HIKR-Link. Sehr schön zitiert finde ich:

Zu seiner Freude entdecken neuerdings auch viele Junge das Alpinwandern: «Die wählen oft Hardcore-Routen im Schwierigkeitsgrad T5 oder T6»

Ich denke für diese Art Touren ist HIKR inzwischen zu einem festen Info-Bastandteil geworden.

MaeNi hat gesagt: Hikr als Informationsquelle..
Gesendet am 15. Mai 2010 um 10:13
...wird übrigens auch des öfteren in "Die Alpen" des SAC erwähnt. Und auch im neuen Skitourenführer "Graubünden Süd" ist hikr.org als Info-quelle drin.

Hikr ist halt schon eine coole Sache! Vorallem die Berichte derjenigen, die sich grosse Mühe im Verfassen geben. Leider gibt es immer noch solche, die offenbar reine "Statistik-Berichte" (bei diesem Mistwetter hat das übrigens wieder zugenommen) erfassen. Sprich Titel - Ein Satz - wenns hoch kommt drei Bilder ...und das ist schade, zumal das nicht im Sinne von hikr ist.

Sicher sind die ersten Berichte, die man online stellt, noch nicht der Hammer (meistens jedenfalls). Aber man kann sich ja entwickeln und in anderen Berichten Ideen holen, damit das Ganze etwas hermacht. Aber gleich reihenweise "Statistik-Berichte" erfassen...das finden wir doch nicht wirklich ok.

Aber eben, jedem das seine. Wir müssen ja nicht alles anklicken....Wir erfreuen uns auf jeden Fall weiter an den gut ausgeführten und illustrierten Berichten, die hier von vielen veröffentlich werden.

Danke an dieser Stelle auch wieder mal an Anna und Stani für ihre tolle Arbeit, mit welcher sie uns diese Plattform ermöglichen. Weiter so!

Gruäss usum Muotithal

bulbiferum Pro hat gesagt: RE:Hikr als Informationsquelle..
Gesendet am 15. Mai 2010 um 11:07
Ja MaeNi, du hast absolut recht. In den letzten Tagen war es wirklich schlimm. Viele Berichte der letzten Tage sind für mich nur Spam, Duftmarken nach dem Motto, seht mal ich war auch dort.
Zwischen durch frage ich mich schon, wieso ich mir eigentlich die Mühe mache, detaillierte Routenbeschreibungen zu geben, GPS Tracks hochzuladen und Fotos zu beschreiben.

Mir gefällt diese Entwicklung nicht.

Viele Grüsse, Bulbiferum


adrian Pro hat gesagt: RE:Hikr als Informationsquelle..
Gesendet am 15. Mai 2010 um 12:52
hikr.org soll aber auch ein persönliches Tourenbuch sein, jeder kann seine Touren, alte und neue publizieren. Da ist es logisch, das es auch weniger aktuelle oder wenig aussagende Berichte gibt.
Mit der Zeit kennt man doch die Leute und weiss wessen Berichte informativ, unterhaltsam, intressant und für eine Tour aussagekräftig sind.
Sind wir doch Stolz an so einem tollen Projekt mitarbeiten zu dürfen.
Ich jedefalls freue mich auf jeden guten ausführlichen Bericht. Für mich ist mittlerweile eine Tour erst dann richtig abgeschlossen, wenn sie auf hikr.org steht.
Dem Dank an Anna und Stani möchte ich mich hier anschliessen!

Viil Grüess, viil schöni Toure und viil gueti Bricht!
adrian

bulbiferum Pro hat gesagt: RE:Hikr als Informationsquelle..
Gesendet am 15. Mai 2010 um 13:56
Hallo Adrian
Es geht mir NICHT um Einträge von älteren Touren sondern um deren Informationsgehalt.
Stani und Anna haben unter FAQ beschrieben, wie in etwa ein Bericht aussehen soll. Ein- oder Zweizeiler sind zwar sehr bequem zu publizieren, entsprechen aber meiner Meinung nach nicht diesen Anforderungen. Wenn das überhand nimmt ist Hikr schnell nicht mehr das was es heute ist.
Aus dieser Sorge heraus entstehen meine, manchmal im Ton ein wenig rüden Statements zu diesem Thema.
Viele Grüsse, Bulbiferum

Sputnik Pro hat gesagt: Tourenberichte sollten informativ sein !
Gesendet am 15. Mai 2010 um 14:27
Hallo Zusammen,

Ich denke schon dass man auch ältere Berichte eintragen kann um so sein eigenes vollständiges Tourenbuch zu führen. Nur bin ich absolut mit MaeNi und bulbiferum einverstanden, dass man dabei auch einen richtigen Tourenbericht schreiben sollte der die Unternehmung einigermassen detailiert beschreibt. Ich hoffe dass die "Minimaltexter" diese Community lesen und sich in Zukunft ein wenig mehr Zeit zum Tourenschreiben nehmen.

alpstein Pro hat gesagt: Hikr ist eine coole
Gesendet am 15. Mai 2010 um 15:13
Sache. Viele anderen Seiten im Internet verweisen mittlerweile auf Hikr.org. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Nichtwanderer, die mittlerweile die Seite alleine schon wegen der tollen Fotos besuchen.

Was ich nicht so toll finde ist, wenn zu Minimalberichten dann noch 40 bis 50 Fotos, oft noch ohne Text, hochgeladen worden. Mittlerweile klicke ich mich da aber nicht mehr durch.

Stani, Anna gebührt auf jeden Fall meine Anerkennung für das, was sie uns hier bieten.

Beste Grüße
alpstein

Ich habe heute auch ca. 200 HM im ZH-Zoo absolviert. Einen Tourenbericht gibt es aber nicht ;-)

felixbavaria hat gesagt: Berechtigte Kritik, aber ...
Gesendet am 15. Mai 2010 um 16:13
Die Diskussion hier ist interessant und wichtig, auch wenn sie vom ursprünglichen Thema etwas abweicht. Zielführender ist es allerdings, die berechtigte Kritik an einigen (im Verhältnis sehr wenigen!) "Tourenberichten" den Verfassern selbst anzutragen, wie heute ja auch schon geschehen.

In der Sache stimme ich mit den Vorpostern überein, und letztlich steht das ja alles auch in der FAQ (RTFM kann man da nur sagen).

VG, Felix

WoPo1961 Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. Mai 2010 um 23:07
Hallo hikr, lese gerade erst diese Diskussion. Habe mich selbst schon manchmal gewundert, das Touren, in 8 Stichworten oder in 2 Sätzen beschrieben wurden. Ich selbst bin auch nicht der genaue Tourenbeschreiber, aber zumindest kommen dann persönliche ERlebnisse oder Gedanken mit hinein. Die sind dann das "Salz" in der Suppe!(es gibt ja auch ne Menge Touren, die mehrfach schon ganz genau beschrieben wurden, mit Geodaten, Höhenmeterangabe, usw).
Und auch aus dem fernen Münsterflachland ein Lob und Dankeschön an Anna und Stani...für alles!
WoPo

kopfsalat Pro hat gesagt: viel bla bla
Gesendet am 18. Mai 2010 um 11:00
dank der möglichkeit GPS/swisstopo-tracks hochzuladen, entfällt für mich der bedarf ellen-/seitenlange beschreibungen à la "... und dann links abbiegen und dann rechts und dann 500m geradeaus ..." reinszustellen, die sind nähmlich nur eins, äusserst mühsam.

eine gute karte ersetzt tausend worte.

wo die karte an ihre limiten stösst, darf das geschriebene wort natürlich nicht fehlen z.b. in schwierigen kraxel- und kletterpassagen im besten fall noch ergänzt mit erläuternden fotos.

was die z.t. ur-alten touren betrifft, so lade ich die rein, um für mich persönlich eine übersicht und gedankenstütze zu haben, die bisher in irgendewelchen karton-schachteln vor sich her darbte.

was die statistik betrifft, so sind auch etliche berichte älteren datums äusserst bescheiden und nur auf das nötigste beschränkt.


Kommentar hinzufügen»