T7, T8...?


Publiziert von Zaza, 14. September 2009 um 15:27. Diese Seite wurde 748 mal angezeigt.

Klick, Klack, Kluck.

Weitere Touren dieses nervenstarken Alpinisten:
Hier



Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

Alpin_Rise hat gesagt: Starker Allround-Alpinist
Gesendet am 14. September 2009 um 15:53
Beeindruckend, was mit guter Vorbereitung, optimalem Material und viel Erfahrung möglich ist, Chapeau!
Danke für den Link,
G Rise

ossi hat gesagt: da vergisst...
Gesendet am 15. September 2009 um 07:43
man beinahe das Atmen beim Lesen, gewaltig.

kopfsalat Pro hat gesagt: naja,
Gesendet am 15. September 2009 um 09:00
mit T hat das nichts (mehr) zu tun. wollte man dieser logik folgen, man fünde sicher noch einen T79+ auf den mount everest.

dominik hat gesagt:
Gesendet am 16. September 2009 um 11:12
Sehr beeindruckend! Ohne bekannte Routen in diese Wände einzusteigen braucht Cojones.

Andererseits: Wer alpin Klettern kann inkl. Sichern mit Friends, Klemmkeilen etc, sich mit dem Eisgerät auskennt, die Route "lesen" kann und furchtlos ist, der sollte durchaus fähig sein, diese Wände zu begehen. Es ist halt nichts, womit man gross angeben kann, daher macht's wohl auch praktisch keiner :-)

Ich müsste zwar in Sachen Eisgerät (Kurzpickel) und Routenfindung noch ein bisschen üben, aber reizvoll wäre eine Begehung dieser Wände schon...

Stimme aber zu, dass das mit "T" nichts mehr zu tun hat. Das ist im Prinzip kombiniertes alpines Gelände.

Gruss
Dominik


Kommentar hinzufügen»