Bivouac de l'Envers des Dorées - Gletscher kritisch?


Published by Wanderer82, 8 August 2019, 18h08. This page has been displayed 355 times.

Hallo

Man findet über dieses Biwak nicht allzu viele Informationen, ausser dass es über Gletscher geht und angeblich nicht markiert sein soll. Auf der Karte kann man sehen, dass die Gletscherüberschreitung einen knappen Kilometer lang dauert.

Daher wollte ich mal nachfragen, ob mir jemand genauere Angaben machen kann, ob man diesen Gletscher gut alleine und ohne Steigeisen begehen kann und falls ja, wie / ob der Weg gekennzeichnet ist. Auf der Karte ist vor und nach dem Gletscher eine Spur eingetragen, auf dem Luftbild sieht man nach dem Gletscher aber nicht mehr wirklich viel. Gibt es sonst noch Schwierigkeiten auf dieser Strecke wie z. B. einen zu überschreitenden Gletscherbach oder Kletterstellen?

Besten Dank für die Hilfe
Thomas



Comments (6)


Post a comment

Sent 8 August 2019, 19h19
Auf camptocamp.org hat's eine Wegbeschreibung aus dem Jahr 2013 mit Fotos.

Wanderer82 says: RE:
Sent 8 August 2019, 19h29
Danke, habe da auch gleich mal nachgelesen. Leider steht aber nichts Genaueres darüber, ob man Ausrüstung benötigt für den Gletscher. Es steht: "À la cabane Saleina continuer par le sentier (blanc-bleu) qui descend environ 120 m pour atteindre le glacier qu'il faut traverser en oblique-montant." Wobei ich nicht genau verstehe, was "en oblique-montant" bedeuten soll... irgendwas mit "Schräglage".

Kopfsalat Pro says: RE:
Sent 8 August 2019, 19h35
DeepL meint:

>Bei der Saleina-Hütte geht es weiter auf dem Weg (weiß-blau), der ca. 120 m hinunter zum Gletscher führt, den man schräg nach oben überqueren muss.

Wanderer82 says: RE:
Sent 8 August 2019, 19h45
Okay, tönt gut :-) Nun, wie gesagt, hat vielleicht noch jemand Infos über Schwierigkeiten / Gefahren bei Überquerung genau dieses Gletschers. Wie man ihn überquert, weiss ich nun... aber bei Gletschern gibt es ja grosse Unterschiede... von nur mit Seilschaft bis alleine bei nebligem Wetter.

morii says: Envers Dorees
Sent 10 August 2019, 16h30
Hallo Thomas,

ich war schon zweimal bei dem Biwak und hab den Gletscher mehrmals überquert. Ich vermute du meinst den Zugang von der Cabane de Saleinaz, es gibt nämlich auch einen weiteren (aber schwierigeren) von der Cabane de Trient.

Den Weg über den Gletscher von der Cabane de Saleinaz habe ich als unschwierig in Erinnerung, es gibt keine Kletterstellen und keine relevanten Gletscherbäche. Ein wenig schwieriger, aber machbar sind der Zustieg zum Gletscher und der Wiederaufstieg auf die Moräne auf der Seite der Aiguilles Dorees, da das Material auf beiden Seite etwas lose ist. Ich meine, dass der Weg bis zum Gletscher markiert ist. Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir den Gletscher, da er aper war (und das im Sommer wohl auch meistens ist), ohne Seil und mit Steigeisen gequert. Schwierig war dann eher die Wegfindung auf der anderen Seite zum Biwak. Aber mit ein wenig Suchen finden sich sicher ein Weg. Wir mussten nicht lange suchen. Mein letzter Besuch war 2017.

Das Biwak ist ausserordentlich schön, besonders, wenn man sich den Schlüssel für den privaten Teil holen kann. Wahrscheinlich kann man auch gut bei der Cabane de Saleinaz noch nach Infos zu der Überwuerung zum Biwak fragen, ich habe das Personal dort stets als sehr freundlich erlebt.

Wanderer82 says: RE:Envers Dorees
Sent 10 August 2019, 17h23
Hallo Morii und vielen Dank für deine Auskünfte.

Ja, ich meinte den Weg von der Saleinaz-Hütte aus. Mit Hilfe des GPS würde ich den Weg nach dem Gletscher zur Hütte sicher finden. Steigeisen habe ich keine, ev. müsste ich mir da mal welche besorgen. So lange es keine Spalten hat, die Risiken darstellen, würde ich mir das schon zutrauen. Wollte aber eher im Herbst gehen, wenn die Hütten schon zu sind. Je nach Situation könnte es dann ev. Schnee auf dem Gletscher haben, dann würde es wohl auch ohne Steigeisen gehen.

Ich werde mich mal noch in der Saleinaz-Hütte erkundigen.

Gruss und Dank
Thomas


Post a comment»