Kleine Weglein um Monti della Gana


Published by Wanderer82, 5 May 2019, 18h17. This page has been displayed 399 times.

Hallo zusammen

Ich möchte den Sassariente besteigen und wollte mir den kürzesten Rückweg suchen, weil es doch noch recht anstrengend ist und man ÖV-Verbindungen nur bis etwa 19 Uhr hat an gewissen Orten, wie z. B. dort, wo ich runter will.

Ich habe also den Abstieg via Monti della Gana ins Auge gefasst und dort auf der Karte einige gestrichelt eingezeichnete Weglein (Abkürzungen, Alternativen) entdeckt. Mich interessiert der Abstieg direkt bei Monti della Gana (dasjenige westlich vom Sassariente), der runter bis zu einer Strasse (Kurve mit einzegeichnetem Kreuz) führt und speziell dann der Weiterweg, welcher Monti di Motta umgeht und direkt nach unten in den Bergwanderweg nahe Chignöö führt. Weiss jemand etwas darüber?

Dann habe ich die Haltestelle Berzona, Fontöbbia gesehen. Gemäss Karte führt aber kein Wanderweg dorthin, ich wundere mich daher, was diese Haltestelle bezwecken soll, denn sie ist einfach mitten auf der Strecke (Strasse). Oder gibt es ev. doch einen nicht eingezeichneten Direktabstieg von Fontöbia runter zur Haltestelle?

Besten Dank für Hinweise.

Gruss
Thomas



Comments (6)


Post a comment

dulac Pro says:
Sent 6 May 2019, 01h23
Hallo Thomas,

die „Monti della Gana“ hatten mich zunächst irritiert. Denn ich hatte angenommen, Du meinst diejenigen leicht südöstlich unterhalb vom Sassariente. Für mich wäre das eigentlich (speziell auch unter öV-Gesichtspunkten) der am meisten logische Abstieg vom Sassariente: Diese Monti sind sehr schön gelegen und der weitere Abstieg nach Cugnasco verläuft sehr direkt.
In Cugnasco hat es Haltestellen der Linie Bellinzona-Locarno. Und zur Not ist es bis zum Haltepunkt Riazzino auch nicht übermässig weit. Bereits oberhalb von Cugnasco hat es auch eine HSt. der Linie 322, die allerdings nur in grösseren Abständen verkehrt.
Auf dem Sassariente und den Monti della Gana war ich zwar schon mehrmals, auf hikr hat's von mir allerdings nur einen *Bericht. Vielleicht sind ja die Zeitangaben auf den Fotos dort ein Anhaltspunkt für Dich (meinen Umweg zu der schön gelegenen Kapelle kannst Du Dir ja sparen).
In jedem Fall wünsche ich Dir eine schöne Tour – der Sassariente ist immer ein lohnendes Ziel!


LG Wolfgang

Wanderer82 says: RE:
Sent 6 May 2019, 16h58
Tatsächlich hilft mir nun dein Bericht mit den Wegweisern. Ich hatte für den Abstieg mit über 3 Stunden gerechnet. Da der Wegweiser bis zur weiter entfernten Bushaltestelle "Berzona" sogar nur 3 Stunden angibt, sollte ich das gut schaffen oder sogar unterbieten.

Gruss
Thomas

Sent 6 May 2019, 07h57
> Oder gibt es ev. doch einen nicht eingezeichneten Direktabstieg von Fontöbia runter zur Haltestelle?

Schau mal auf map.geo.admin in Zeitreise. Dort hats bis ins Jahr 1988 einen Direktabstieg.

Wie swisstopo selber sagt, führen sie die kleinen Wege, die man auf den Satellitenbildern nicht sieht, aus Kostengründen schon seit Jahren nicht mehr alle nach.

Kleiner Tipp für diese "alten" Wege. Da diese womöglich auch von den Einheimischen nicht oft begangen werden, können eine Gartenschere oder eine kleine Säge Gold wert sein.

Da das ganze Gebiet früher (siehe Zeitreise) ja alles Kulturland war, gibts Überreste von zig Wegen, Pfaden, Ackerterrassen etc. die nie Eingang in die Landkarte gefunden haben.

Sent 6 May 2019, 16h45
Besten Dank für die Infos.

Ja, ich weiss, dass der andere Weg direkter wäre. Aber dort wollte ich eben hoch, weil ich dort etwas höher starten kann als an den anderen Ausgangspunkten. Und dann möchte ich nicht wieder denselben Weg zurück.

Danke für den Tipp, normalerweise schaue ich die alten Landkarten an. Es wäre halt dann blöd, wenn ich dort knapp dran bin und plötzlich geht's nicht mehr weiter. Darum habe ich gedacht, vielleicht weiss jemand hier grad konkret, ob es dort ein Durchkommen gibt.

mong Pro says:
Sent 16 May 2019, 05h56
Falls du die Wanderung nicht bereits gemacht hast:
Von Fontöbbia bis zur Haltestelle "Berzona (Verzasca)" ist ein Weg eingezeichnet.
Und das ist, wie ich auf der Karte sehe, nicht sehr weit.

Wanderer82 says: RE:
Sent 16 May 2019, 12h41
Hallo und danke

Ich war noch nicht da. Den Weg und die andere Haltestellte habe ich gesehen. Auf Grund der Zeitknappheit hatte ich einfach gedacht, wäre die andere Haltestelle - falls es einen Direktabstieg gäbe, nochmal ca. 15 Minuten schneller.

Gruss
Thomas


Post a comment»