Adam Ondra


Publiziert von silberhorn, 9. Januar 2018 um 17:16. Diese Seite wurde 928 mal angezeigt.

... klettert in Norwegen die zur Zeit schwierigste Route der Welt. Er nennt sie "Silence" und bewertet sie 9c.



Kommentare (17)


Kommentar hinzufügen

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 02:33

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 13:00
Ein Versuch während den vielen Trainingsjahren.

Ein Ausschnitt aus der geglückten "Silence" bei SRF. Gestern und heute waren alle direkten Links zum Video ergebnislos. Vorhin folgendermassen gefunden: SRF hier Player - Suche: adam ondra. Ein Ergebnis das oben rechts geklickt werden kann.

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 13:13
... aus der geglückten "Silence"? adamondra.com, Im Netz stehen einige Beiträge zur Verfügung.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 19:07
Nein, mein verlinktes Video stammt aus dem Jahr 2016.
Die geglückte "Silence" war im September 2017.

Ich wollte nur eine anschauliche Ahnung vermitteln davon, um was es geht.

LG Jerry

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 19:37
"... aus der geglückten "Silence"?
Damit meinte ich die Kletterausschnitte im SRF Beitrag.

LG, maria

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 19:41
Ach so, okay!

Ja, den Kletterausschnitt habe ich auf deinem Link gesehen - 10 vor 10. War ein guter Beitrag, finde ich.

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Januar 2018 um 20:03
Finde ich auch.

Angelo & Ele hat gesagt: 9c - 5.15d
Gesendet am 10. Januar 2018 um 21:43
45 metri:
20 metri / 8b +
10 movimenti / 8c boulder (V15) +
5 movimenti / V13 +
1 movimento / V10 =
FANTASCIENZA...!!! :-)

https://www.trainingbeta.com/media/adam-ondra-silence/

Angelo

silberhorn Pro hat gesagt: Bahnhof
Gesendet am 11. Januar 2018 um 09:26
Kann mir bitte jemand erklären was Angelo mit seinem Kommentar sagen will?
45m?
20m / 8b wo...?
Was haben die Bewegungsabläufe beim Bouldern mit der gekletterten "Silence" Route zu tun?
Wäre mein Englisch besser brächte vielleicht der Linkbeitrag die Lösung. Übersetzer steht nicht zur Verfügung

Angelo & Ele hat gesagt: RE: Bahnhof
Gesendet am 11. Januar 2018 um 19:11
Cara Maria,

perdona il mio linguaggio tecnico e ora proverò a spiegarti.

45 metri / Lunghezza della via SILENCE
20 metri grado 8b / i primi 20 metri di SILENCE hanno tale valutazione
Quindi un buon punto dove Adam Ondra incastra il ginocchio per riposare.
Dopo tale riposo, Adam affronta:
10 movimenti grado 8c boulder (V15)
Quindi un altro buon punto dove Adam Ondra incastra ancora il ginocchio e riposa per 4 minuti.
Dopo questo 2° riposo Adam affronta:
5 movimeni grado boulder V13 (8b)
Infine l' ultima difficoltà che incontra Adam su SILENCE, prima della sosta a spit, è un ulteriore passo di boulder:
1 movimento grado boulder V10 (7c-7c+)

BOULDER e DIFFICOLTA' ESTREME
Molto spesso nelle vie di arrampicata estreme ( dall' 8b al 9c) il climber è costretto ad affrontare dei durissimi "passi di blocco", cioè i boulder.
Quando un climber "libera" una via giustamente propone la sua valutazione relativa alla difficoltà affrontata.
Quando il climber affronta dei difficili o estremi "boulder" nella via d' arrampicata, giustamente lo dice e per completare nel modo più corretto possibile la sua valutazione della difficoltà.
Quindi:
SILENCE
Grado proposto da Adam Ondra: 9c (Scala Francese)
Ma con le seguenti specifiche:
20 metri / 8b
10 movimenti / 8c boulder (V15)
5 movimenti / V13
1 movimento / V10

Adam Ondra, come tanti eccezionali climber, specifica le varie difficoltà incontrate sulla via SILENCE e, sopratutto, specifica se ha dovuto affrontare dei BOULDER e di quale difficoltà.

Esempio:
Una via gradata 8c ma senza passi di boulder sarà una via di arrampicata dove occorre grande tecnica e continuità.
Invece un' altra via, gradata sempre 8c, ma con passi di boulder nelle sue varie sezioni sarà una via di arrampicata dove occorre necessariamente grande tecnica, continuità e Forza Esplosiva.

Esistono climber molto bravi e tecnici che magari fanno l' 8a "a vista" su vie SENZA i Boulder e invece NON riescono a salire vie di arrampicata di 7c, ma con esplosivi passi di boulder.

Spero di essere stato ora più chiaro e comprensibile...

Ciao Maria e Buone Montagne! :-)

Angelo

P.S.
la mia risposta è stata tradotta molto male...!!! :-(
Uschi Winterbaer aiutami tu...
Ora ti invio la stessa risposta anche a te... e GRAZIE per la traduzione corretta che invierai a Maria... :-)

Angelo & Ele hat gesagt:
Gesendet am 11. Januar 2018 um 21:02
Grazie mille Uschi per la non semplice traduzione.

Vielen Dank Uschi für die nicht einfache Übersetzung.

Winterbaer Pro hat gesagt: RE: Übersetzungsversuch
Gesendet am 11. Januar 2018 um 21:37
Auf Wunsch von Angelo poste ich meinen Übersetzungsversuch hier. Ich hoffe, dass es einigermaßen passt und nicht zu viele Fehler reingerutscht sind. Es sind viele Fachausdrücke in dem Text und so was ist nicht einfach. Außerdem bin ich selbst weder Kletterer, noch Boulderer:-)

"Liebe Maria,

Verzeih mir meine Fachsprache und jetzt werde ich versuchen, es dir zu erklären.

45 Meter / Länge der Route SILENCE
20 Meter im Grad 8b / die ersten 20 Meter von SILENCE haben diese Bewertungen.
Dann kommt ein guter Punkt, wo Adam Ondra sein Knie „verklemmt“, um sich auszuruhen.
Nach dieser Ruhepause geht Adam folgendes an:
10 Bewegungen im Bouldern Grad 8c (V15)
Und dann kommt ein weiterer guter Punkt, bei dem Adam Ondra wieder sei Knie verkeilt und für 4 Minuten ruht.
Nach dieser 2. Pause greift Adam folgendes an:
5 Boulder-Bewegungen im Grad V13 (8b)
Die letzte Schwierigkeit auf die Adam auf der SILENCE vor dem Stand trifft, ist ein weiterer Abschnitt im Bouldern:
1 Bewegung im Bouldern Grad V10 (7c-7c +)

Bouldern und extreme Schwierigkeiten:
Sehr oft bei den extremen Kletterrouten (von 8 bis 9c) ist der Kletterer gezwungen, härteste Passagen über Felsblöcke zu meistern. Das ist dann Bouldern.
Wenn der Kletterer eine Route wirklich meistert, schlägt er seine relative Einschätzung der Schwierigkeit vor.
Wenn der Kletterer einer schwierigen oder extremen Boulderstelle auf seiner Route gegenübersteht, sagt er das und um es zu vervollständigen, bewertet er die Stelle auf die korrekte Art und Weise.

Folglich:
Silence
Rang vorgeschlagen von Adam Ondra: 9c (französische Skala)
Aber mit den folgenden Spezifikationen:
20 Meter / 8b
Boulder 10 Bewegungen / 8c (V15) +
5 Bewegungen / V13 +
1 Bewegung / V10

Adam Ondra, wie viele außergewöhnliche Bergsteiger, bezeichnet die verschiedenen Schwierigkeiten, die er auf der Route Silence angetroffen hat, und vor allem, wenn er bouldern musste und in welchem Schwierigkeitsgrad.

Beispiel:
Eine Route im Grad 8c, aber ohne Bouldern, ist eine Kletterroute, die große Technik und Ausdauer erfordert.
Eine andere Route auch im Grad 8c aber mit Bouldereinlagen in verschiedenen Abschnitten ist eine Kletterroute, wo große Technik, Ausdauer und explosive Kraft notwendig sind.

Es gibt sehr gute Kletterer und Techniker, die im 8. Grad "auf Sicht" Routen ohne Bouldern meistern, Kletterrouten von 7c schaffen sie nicht, aber stattdessen explosive Boulderabschnitte.

Ich hoffe, ich war jetzt klarer und verständlicher ...

Ciao Maria und schöne Touren! :-)

Angelo

Postskriptum
Meine Antwort wurde sehr schlecht übersetzt ... !!! :-(
Uschi, hilf mir du ..."

Angelo & Ele hat gesagt: RE: Übersetzungsversuch
Gesendet am 11. Januar 2018 um 22:04
Grazie Uschi... :-)

silberhorn Pro hat gesagt: RE: Übersetzungsversuch
Gesendet am 13. Januar 2018 um 11:35
Uschi Winterbaer, für die gute Übersetzung an dieser Stelle nochmals Danke.

Guten Tag Angelo

Für Deine interessante sehr ausführliche Erklärung die mich sehr freut vielen, vielen Dank!

Kannte zuvor diese Art der Bewertung bei Erstbegehungen nicht.
45m: Da es zu Ondras "Silence" einen Dokumentarfilm fürs Kino geben soll nahm ich an die gekletterte Route sei viel länger.

Wünsche einen optimalen Winter!

Lieber Gruss
maria

Angelo & Ele hat gesagt: RE: Übersetzungsversuch
Gesendet am 13. Januar 2018 um 12:29
Hallo Maria,

Ich bin sehr froh, dass dir mein Kommentar gefallen hat.

Adam Ondra überwand eine Barriere (sprich die legendäre 9c) wie vor vielen Jahren der deutsche Meister Wolfgang Gullich 1991 in Frankenjura mit seinem authentischen Meisterwerk "ACTION DIRECTE"
Wahrscheinlich vor 26 Jahren war die mythische Barriere des 9a noch unvorstellbar und unmöglich zu überwinden.
Wolfgang hat einen Weg eröffnet, den niemand zuvor für möglich gehalten hat.
In der Tat war und ist Gullich immer einer meiner persönlichen Idole des Weltkletterns.
Wolfgang Gullich, Patrick Berahult, Patrick Edlinger, Arnaud Petit, Manolo, Alexander Huber, Catherine Destivelle, Lynn Hill sind authentische Legenden und werden immer meine Vorbilder bleiben.

Gute Berge, liebe Maria und vergib dem armen Deutschen! :-)

Angelo

silberhorn Pro hat gesagt: RE: Übersetzungsversuch
Gesendet am 13. Januar 2018 um 22:05
"... und vergib dem armen Deutschen!"

Welchem Deutschen sollte ich was vergeben?;-).


Angelo & Ele hat gesagt: RE: Übersetzungsversuch
Gesendet am 13. Januar 2018 um 22:57
:-))


Kommentar hinzufügen»