Katze


Publiziert von mong, 13. Juli 2017 um 08:05. Diese Seite wurde 1622 mal angezeigt.

In meiner Umgebung ist eine Katze verschwunden. 
Ich lebe in einer Blocksiedlung. 
Es gibt Kinder, die verzweifelt sind deswegen.
Hat vielleicht jemand eine Ahnung,
wo man suchen könnte?



Kommentare (54)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 08:27
Hast du einen Chinesen als Nachbar? ;-)

dominik Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 08:28
Oder einen Tschechen? Böhmische Spatzen sind ein Leckerbissen! :-)

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Juli 2017 um 06:23
Mein Hausmeister ist Albaner - und er ist über jeden Verdacht erhaben, das sieht man ihm einfach an.

Meine Nachbarn sind entweder Yugos oder Flüchtlinge aus Eritrea. Sie sind ebenfalls über jeden Verdacht erhaben.

Die Yugos haben ihre Luxusschlitten, BMW oder Mercedes, weil sie dafür hart arbeiten, und die Leute aus Eritrea haben es auch nicht nötig, Katzen zu essen, weil sie ebenfalls hart arbeiten würden, wenn sie nur dürften.

Aber ich musste einen Abend und einen Tag lang das Weinen der Kinder hören.

Und die Vorwürfe der Eltern untereinander, die nächsten Tage. (In meinem Block, wo ich wohne, gibt es keine Geheimnisse, man hört alles von den Nachbarn.) (Billige Zwischenwände aus den 60-er Jahren.)

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:01
Ich frage mich einfach, wie eine Katze einfach so verschwinden kann.
Das geht über meinen Verstand.


kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:26
Die Katze ist vermutlich gar nicht verschwunden: Das geheime Leben der Katzen.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 10:53
Na ja, okay, kopfsalat, die Hoffnung stirbt zuletzt.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 11:02
Das Problem ist nicht das angebliche Verschwinden der Katze, sondern die antropozentrische Betrachtung der Tierwelt.

Nicht wir sind im Zentrum des Tierlebens, sondern das Tier. Für eine Katze z.B. ist der Mensch in erster Linie ein Dosenöffner, mehr nicht. Wenn's wo anders besser ist, is(s)t die Katze eben dort.

Damit sollten wir uns abfinden.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 11:07
Aber einfach so verschwinden - das geht nicht, sorry, das ist einfach .....jenseits.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 20:05
vermutlich ist sie mal schnell ein pack zigaretten holen gegangen ...

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 21:51
Unmöglich. Simba war Nichtraucher.

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 21:55
Aha, ein Löwe! Das passt. 23. Juli - 23. August. Ging wohl sein Sternzeichen aufhängen. Wird Ende August wieder nach Hause kommen.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 22:13
> Wird Ende August wieder nach Hause kommen.

Ich hoffe, du hast recht.

sri hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:31
Überfahren?
Wenn nicht kastriert...mal ein paar Tage auf Streifzug?
Irgendwo reingeschlichen und jetzt eingeschlossen?
Einen neuen Futtersklaven gefunden?
Hockt auf einem Baum und traut sich nicht runter?
Die Katze meiner Mutter war mal eine Woche verschwunden. Sie kam ohne Schwanz zurück...Fragen über Fragen.
Katzen sind sehr kreative und geheimnisvolle Tiere.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 10:30
sri
Irgendwo reingeschlichen und jetzt eingeschlossen?

Das ist eben genau das, was ich befürchte.

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:26
@Sputnik @Dominik

Lacht ihr nur! Bis ihr selber eine Katze vermisst.

:-)

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:32

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juli 2017 um 23:28
Super Film! Habe ihn eben angeschaut. Auch der letzte Teil: Es ist nicht für alle Leute einfach, ein Haustier zu verlieren.

Sputnik Pro hat gesagt: @ mong
Gesendet am 13. Juli 2017 um 11:22
1. Also meine zweibeinige Katze ist noch nie einfach verschwunden, aber wenn ja würde ich mich auch Sorgen machen.

2. Wenn es 'ne Vierbeinige ist, würde ich einmal bei Schrödinger nachfragen ;-)

mong Pro hat gesagt: RE:@ mong
Gesendet am 13. Juli 2017 um 11:42
Du hast halt noch nie eine Beziehung gehabt zu einer vierbeinigen Katze. Das ist halt dein Problem ;-)

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:37
Für mich ist es einfach unerklärlich,
wie eine Katze einfach so verschwinden kann.

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:46
In Shanghai sucht die Polizei auch vergeblich nach dem Grund für den umgefallenen Sack Reis!?
Sorry Jerry, für meinen unsensiblen, katzenbesitzerverachtenden Kommentar ;-)))

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:56
Schon gut, lieber Georg, aber ich muss mich halt mit dem herumschlagen, was um mich herum passiert. Ich kümmere mich um das, was in meiner Umgebung passiert. Was in Shanghai abgeht, das kümmert mich nicht im Geringsten. Die Leute von Shanghai kümmern sich auch nicht um mich.

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 09:44
Sagt mal, gibt es heute noch Leute, die Katzen fressen?

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 10:08
Da fällt mir ein Witz ein:
Ein Patient kommt zum Psychiater, weil er sich für eine Maus hält und sich vor lauter Angst vor den Katzen nicht mehr auf die Straße traut.
Nach mehreren Sitzungen ist er geheilt und verabschiedet sich glücklich: "Danke Herr Doktor, jetzt weiß ich endlich, ich bin keine Maus und brauche mich vor den Katzen nicht zu fürchten!"
10 Minuten später steht er wieder vor der Tür. "Herr Doktor, da draußen sitzt eine Katze und ich traue mich nicht auf die Straße!"
Der Psychiater antwortet erstaunt: "Aber sie wissen doch jetzt, dass sie keine Maus sind!"
Der Patient: "Ja, ich weiß es schon, aber weiß es auch die Katze?"

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 10:00
Da kommt mir der alte Sketch von Benny Hill aus dem China-Restaurant in den Sinn:

Delicious! Ist it Couscous?
No! Puss Puss!

Oder aus Blackadder the Second, als Lord Blackadder seinen neuen Hermelinmantel anzieht und daran ein Flohhalsband entdeckt :-)

Aber im Ernst:
Das übliche Vorgehen ist, dass man einen Zettel mit dem Bild der Katze und den Kontaktdaten macht, vielleicht noch eine Belohnung verspricht und das in grossen Mengen ausdruckt und in alle Briefkästen der Umgebung wirft und an Anschlagbretter und Laternenpfosten klebt.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 10:25
Schon gut, Zaza

Aber ich garantiere dir, wenn es deine eigene Katze wäre, dann würdest du nur noch HEULEN.

;-)

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 11:54
Pah, da weiss ich wohl besser Bescheid als du, denn ich habe in meinem ganzen Leben bisher keinen Tag ohne Katze(n) im Haushalt gelebt. Und vor wenigen Wochen musste ich meinen alten Kater zum Einschläfern bringen, eine harte Sache!

In dieser Zeit sind uns schätzungsweise 10 Tiere spurlos verschwunden - das ist überhaupt nicht so rätselhaft, wie es euch offenbar scheint. Manche werden überfahren, andere entscheiden sich für eine Streunerkarriere oder finden das Futter sonstwo attraktiver und die alten Katzen verkriechen sich zum Sterben irgendwo im Wald.


mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 10:51
Im Prinzip ist es ja egal, ob ein Mensch verschwindet oder eine Katze.
Das Rätsel ist das Gleiche.

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 11:59
Hört mal, ihr lieben Leute, irgendwie habe ich das Gefühl, dass ihr nicht allzu viel wisst über die Katzen. Ich bin mit Katzen aufgewachsen. Eine von ihnen war total weiss mit blauen Augen. Sie war einfach nur schön. Mehr brauchte sie nicht, um in unserer elfköpfigen Familie zu überleben. Wir haben sie verehrt wie eine Göttin.

Die andere Katze war total schwarz und schrecklich ungemütlich. Ich konnte nicht einmal meine geliebten Jerry Cotton Romane lesen, ohne dass sie auf meine Jerry Cotton Heftchen sprang und alles ständig durcheinander brachte.

Es ist kein Wunder, dass die Katzen für die Ägypter heilig waren.

Axels hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 18:46
Ist ja auch nicht das Tierforum hier.....

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 21:15
Beim Wandern hat man es ständig mit Katzen zu tun,
vor allem am Anfang und am Ende. Nicht gewusst?

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 12:25
Also, ich sage euch jetzt etwas:
Als ich 8 Jahre alt war, hatte ich eine schöne, graue Katze. Eines Tages war sie verschwunden. Mein Vater hat sie dann gefunden, in einem Feld, und zufälligerweise war ich dabei, als er sie vor mir verstecken wollte. Sie hatte jede einzelne Pfote mit einer dünnen Schnur abgewickelt, sodass jede einzelne Pfote aufgedunsen war. Zusätzlich hatte man meiner Katze den Ranzen aufgeschlitzt in einer geraden Linie. Meine Katze musste stundenlang gelitten haben, bevor sie starb. Es gibt sehr sehr böse Leute, das kann ich euch flüstern.

Darum bin ich jedesmal in Panik, wenn eine Katze verschwindet.

Thuner2009 hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 12:35
Lieber Mong
Verstehe Dich nur allzu gut, Umarmung, häb Dir sorg.
Lieber Gruss

georgb Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 12:48
Mir bleiben die Witze im Hals stecken! Manchmal verwechsel auch ich Ironie mit Ernst. Du hast mein Mitgefühl sicher!!!
Grüße

Bombo hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 17:57
Mach ein (kostenloses) Inserat bei

http://www.stmz.ch/de/

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 21:48
Danke, Bombo, habe das eben gemacht.

bergler82 hat gesagt:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 19:06
Da heult einer wegen einer Katze rum, wo jährlich Tausende unschuldige Kinder abgetrieben werden...

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. Juli 2017 um 21:25
Seltsamer Vergleich

bergler82 hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juli 2017 um 15:14
Seltsame Rubrik, wegen einer Katze. Wollt damit nur Andeuten, es gibt auch wirkliche Missstände/Probleme auf der Welt

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juli 2017 um 23:41
Trotzdem eine seltsame Logik, die du hast.
Wenn dir die Katzen egal sind,
dann werden die Probleme auf der Welt dadurch nicht kleiner.

eeu hat gesagt:
Gesendet am 14. Juli 2017 um 03:28
Vielleicht ist sie nach Thailand geflogen um sich einen Mann zu suchen?

Henrik hat gesagt: Ist das
Gesendet am 14. Juli 2017 um 07:37
ein narrativer Beitrag? Oder FakeNews?


Baldy und Conny Pro hat gesagt: RE:Ist das
Gesendet am 14. Juli 2017 um 16:49
:-) :) grosses KINO

mong Pro hat gesagt: RE:Ist das
Gesendet am 14. Juli 2017 um 23:21
@Baldy und Conny

Falls es Kino ist, ist es aber ein Dokumentarfilm.

mong Pro hat gesagt: RE:Ist das
Gesendet am 14. Juli 2017 um 23:36
Weder noch! Es stimmt alles, was ich geschrieben habe.
Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet,
dass die Katze soviele Reaktionen auslösen wird.

Einen Fehler habe ich gemacht: Ich hätte den Blog unter
"Hikr helfen Hikr" veröffentlichen sollen.

Henrik hat gesagt: Robert Walser
Gesendet am 16. Juli 2017 um 16:42
Ich hasse die Freiheit, wenn ich sie so hingeworfen bekomme, wie man einem Hund einen Knochen hinwirft.

Im SBB-Neigezug Robert Walser angebrachtes Zitat

mong Pro hat gesagt: RE:Robert Walser
Gesendet am 17. Juli 2017 um 02:14
Aber den interessantesten Teil haben die SBB ihren Kunden unterschlagen. Robert Walser hat nämlich gesagt: "Ich will mit Ferien nichts zu tun haben. Ich hasse die Freiheit, wenn ich sie so hingeworfen bekomme, wie man einem Hund einen Knochen hinwirft."

TomClancy hat gesagt: Die Hoffnung stirbt zu Letzt
Gesendet am 17. Juli 2017 um 13:59
Lieber Mong, wir haben mit unseren Katzen zwei Fälle erlebt. Fall Eins: Dicker fetter Kater, Typ glücklicher Maudi a la Mani Matter. Spurlos verschwunden bis heute. Wenn ich durch die Gegend fahre und eine typähnliche Katze sehe, keimt bei mir auch noch nach Jahren Hoffnung auf.

Fall Zwei: Schnurrli (so muss eine Katze heissen!), eine langhaarige Tigerkatze, spurlos verschwunden. Zwei Jahre später: Meine Frau gibt für drei Wochen Aushilfe in einer zweiten Klasse. Am letzten Tag hole ich sie ab und vertreibe mir die Zeit mit einem kleinen Klassenzimmerrundgang. Dabei entdecke ich auf einer Schreibunterlage das Foti einer Katze und sage scherzhaft zu meiner Frau: "Schau, unser Schnurrli". So war's dann auch. Unser Schnurrli hat neue Futtersklaven entdeckt, sich kurzentschlossen ins bessere Heim gestürzt, einen neuen Namen angenommen (Sissy, wäh) und uns keine Nachsendeadresse hinterlassen. Treuloses Biest. Aber Hauptsache es geht ihr gut und wir wissen es!
Ich verstehe Deine Sorge. Ich bin froh, dass ich das hier auch mal loswerden durfte. Als starker Mann habe ich mir zu Hause natürlich all die Jahre nichts anmerken lassen ;-)

mong Pro hat gesagt: RE:Die Hoffnung stirbt zu Letzt
Gesendet am 18. Juli 2017 um 20:12
Vielen Dank TomClancy

Ja, dass die Katze bereits ein neues Heim gefunden hat, wäre die zweitbeste Variante.

Lieber Gruss
Jerry

Primi59 hat gesagt: RE:Die Hoffnung stirbt zu Letzt
Gesendet am 24. Juli 2017 um 20:40
.... nun gebe ich auch noch meinen Senf dazu..
die Ungewissheit wo sich die Katze befindet erdrückt einem fast, ich kann den Kummer von Mong ganz gut nachvollziehen, mir jedenfalls ist/wäre es nicht egal wo sich meine 3 Katzen, eine davon ein Findelkater, aufhalten würden, Tiere sind mir weitaus lieber als gewisse Menschen, schon gar nicht solche welche so billig sagen, ach wegen einer Katze so ein Geschrei zu machen, meine 10 Jährige musste den Schwanz amputieren und das Sprunggelenk operativ behandeln (6Wo mit Schiene) dies alles war kein billiger Spass, aber ich liebe Tiere vorallem meine 4 Beiner und dafür setze ich mich ein und stehe zu meinen Katzen.
Der Versuch beim Stmz eine Vermisstmeldung zu starten ist sicher gut, ebenfalls sollten die Katzenhalter ihrem Büsi einen Chip setzen lassen, so kann eine entlaufene, zugelaufene od. überfahrene Katze ganz schnell ausfindig gemacht werden.
Ich hoffe Mong, diese Katze kommt bald wieder zurück
Liebe Grüsse
Primi

Thuner2009 hat gesagt: Eintrag von heute
Gesendet am 25. Juli 2017 um 15:29
Hei Mong
Mach ke Scheiss, bitte !!!!!!

mong Pro hat gesagt: RE:Eintrag von heute
Gesendet am 25. Juli 2017 um 22:41
Hey Thuner

Nein nein, mach dir keine Sorgen, ich bin okay.

Becks hat gesagt:
Gesendet am 1. August 2017 um 09:28
Etwas spät, aber: suche mal Garagen und Keller ab. Die Viecher sind neugierig und werden leider auch mal eingeschlossen, wenn sie sich mit dem Raumbesitzer in so etwas reinschleichen.

Wir haben jetzt unsere Kater schon 3x aus der eigenen oder Nachbarsgarage befreien dürfen.

mong Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. August 2017 um 01:49
Haben wir schon alles gemacht.

Vielen vielen Dank für deine Ermutigung!


Kommentar hinzufügen»