Die Aufteilung Frankreichs


Publiziert von poudrieres, 9. Mai 2017 um 22:29. Diese Seite wurde 637 mal angezeigt.

Frankreich ist das einzige Schweizer Nachbarland, das auf hikr noch keine systematische Struktur besitzt. Inzwischen gibt es 1500 Berichte, die recht kreativ gruppiert sind. Es gibt ein wenig von allem:  Regionen, Nationalparks, Gebirgsgruppen, Départements.

Seit 2016 hat Frankreich eine neue Einteilung in (weniger) Regionen :

Région française

Die Départements bestehen weiter.

Auvergne-Rhône-Alpes Ain, Allier, Ardèche, Cantal, Drôme, Isère, Loire, Haute-Loire, Puy-de-Dôme, Rhône + Métropole de Lyon, Savoie et Haute-Savoie
Bourgogne-Franche-Comté Côte-d'Or, Doubs, Jura, Nièvre, Haute-Saône, Saône-et-Loire, Yonne et Territoire de Belfort
Bretagne Côtes-d'Armor, Finistère, Ille-et-Vilaine et Morbihan
Centre-Val de Loire Cher, Eure-et-Loir, Indre, Indre-et-Loire, Loir-et-Cher et Loiret
Corse Corse-du-Sud et Haute-Corse
Grand Est Ardennes, Aube, Marne, Haute-Marne, Meurthe-et-Moselle, Meuse, Moselle, Bas-Rhin, Haut-Rhin, Vosges
Hauts-de-France Aisne, Nord, Oise, Pas-de-Calais et Somme
Île-de-France Paris, Seine-et-Marne, Yvelines, Essonne, Hauts-de-Seine, Seine-Saint-Denis, Val-de-Marne et Val-d'Oise
Normandie Calvados, Eure, Manche, Orne et Seine-Maritime
Nouvelle-Aquitaine Charente, Charente-Maritime, Corrèze, Creuse, Dordogne, Gironde, Landes, Lot-et-Garonne, Pyrénées-Atlantiques, Deux-Sèvres, Vienne et Haute-Vienne
Occitanie Ariège, Aude, Aveyron, Gard, Haute-Garonne, Gers, Hérault, Lot, Lozère, Hautes-Pyrénées, Pyrénées-Orientales, Tarn et Tarn-et-Garonne
Pays de la Loire Loire-Atlantique, Maine-et-Loire, Mayenne, Sarthe et Vendée
Provence-Alpes-Côte d'Azur Alpes-de-Haute-Provence, Hautes-Alpes, Alpes-Maritimes, Bouches-du-Rhône, Var et Vaucluse
   
Guadeloupe  
Martinique  
Guyane  
La Réunion  
Mayotte  

Natürlich sind nicht alle Regionen für den Tourismus gleich interessant. Ein Zuordnung in dieser Systematik ist dafür relativ einfach - touristische Regionen sind aber nicht immer mit den Verwaltungsbezirken identisch.

Ist eine Aufteilung nach Verwaltungsbezirken (Kantonen) oder eine Aufteilung nach Gebirgsgruppen entsprechend der Gliederung für Deutschland und Österreich sinnvoller ?



Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

Mo6451 Pro hat gesagt: Aufteilung
Gesendet am 10. Mai 2017 um 06:19
Ich bin ja häufiger in Frankreich unterwegs, in Regionen, die weniger bekannt sind. Meist muss ich für das Setzen der Wegpunkte neue Gebiete anlegen. Ich orientiere mich dabei immer an den Namen der Region, also z.B. Languedoc-Roussillon und als weitere Aufteilung das Depatement, z.B. l'Herault. M.E. kann man dann die gemachte Tour besser verorten.

poudrieres hat gesagt: Aufteilung / Naturräume
Gesendet am 10. Mai 2017 um 07:26
Das wäre dann eine Aufteilung in 2 Ebenen: Région - Département. Denkst Du, dass das auf die Dauer ausreichend ist?

Die Zuordnung ist sicher einfach. Der Wanderer ist aber mehr in Naturräumen unterwegs :

Région naturelle de France

Diese geben eine noch feinteiligere Zuordnung.


Mo6451 Pro hat gesagt: RE:Aufteilung / Naturräume
Gesendet am 10. Mai 2017 um 19:41
Region und Departement würde ich als grobe Einteilung sehen. Weitere Zurodnungen können bei Bedarf angelegt werden, nämlich dann, wenn man dort unterwegs war (z.B. Les Calanques oder Cevennen). Frankreich wird sicher nicht den Status erreichen, den die Schweiz besitzt. Ich halte aber nach wie vor die grobe Einteilung für richtig, um die Wanderung zu verorten. Frankreich ist nicht so bekannt wie die Schweiz. Wer weiß schon, wo z.B. Lodève liegt (Languedoc-Roussillion, l'Herault).

poudrieres hat gesagt: Aufteilung / Regionen
Gesendet am 10. Mai 2017 um 20:04
Die Region Langeudoc-Roussillion gibt es z.B. nicht mehr. Die Region ist in "Occitanie" aufgegangen. Aus 27 Regionen wurden nur noch 18.

Mo6451 Pro hat gesagt: RE:Aufteilung / Regionen
Gesendet am 11. Mai 2017 um 18:15
Danke für den Hinweis. Ich werde es bei den nächsten Berichten berücksichtigen.
Vor Ort trifft man natürlich weiter auf den Begriff Languedoc-Roussillion. Ich bin gespannt, ob und wie lange es dauert, bis sich die neuen Bezeichnungen durchgesetzt haben.

gurgeh hat gesagt: RE:Aufteilung / Naturräume
Gesendet am 14. Mai 2017 um 20:59
Wäre grundsätzlich für diese Einteilung:
1. Stuffe die neue administrative Regionen
2. Stuffe die natürliche Regionen

So hätten wir etwas ähnlich als für die Schweiz.

Andere Frage: weisst jemand wie man für eine (Sub)Region in verschiedenen Sprachen kreiert und je nach Sprachumstellung den richtigen Name sieht?

z.B. http://www.hikr.org/region537.html in FR und DE richtig

kopfsalat hat gesagt:
Gesendet am 10. Mai 2017 um 08:28
Kann der normaler User selber neue Regionen erstellen und bestehende ändern oder können das nur die Admins?

Falls dies nur die Admins können, solltest Du als erstes mit Stani und Anna abklären, ob sie überhaupt bereit sind, diesen riesigen Aufwand auf sich zu nehmen, bevor wir hier Details besprechen, die eventuell gar nicht machbar sind.

Gruss
Dani

poudrieres hat gesagt: Regionen
Gesendet am 10. Mai 2017 um 12:33
Aktuell kann jeder Regionen erstellen. Auf der anderen Seite gibt es nicht so viele Autoren, die in der Region aktiv sind. Ein Versuch der Selbstorganisation ist sicherlich nicht schädlich.

carpintero Pro hat gesagt:
Gesendet am 10. Mai 2017 um 19:43
Hallo poudrieres

Ich kann inhaltlich nicht viel beitragen, möchte Dir aber für die Mühe danken, die du Dir machst, um eine sinnvolle Organisation der Regionen umzusetzen.

Gruss
Simon

FJung hat gesagt: Bergregionen
Gesendet am 13. Mai 2017 um 17:50
Hallo poudrieres,
einmal würde ich nach den Bergregionen ordnen, wie z.B. bei
http://www.refuges.info/
als Ideenhilfe.
(Frankreich anfahren und etwas vergrößern).
Dann, wenn es ins Flachland geht, nach Departements.

poudrieres hat gesagt: Bergregionen
Gesendet am 13. Mai 2017 um 18:24
Das ist ein interessanter Ansatz. Ausserhalb von Pyrenäen, Zentralmassif, Jura, Vogesen und Alpen lässt dieser jedoch nur terra incognita.

FJung hat gesagt: RE:Bergregionen
Gesendet am 13. Mai 2017 um 20:47
Die Struktur für Frankreich ist wirklich katastrophal. Es gibt keine. Die Bereiche mit dem .davor sind wohl neu.
Wo soll man anfangen?
Zu den genannten: Savoyen, Dauphiné, Seealpen, Montblancmassiv, ital. Grenze, Barre des Ecrins, dann vielleicht: die Naturparks?
Natürlich die Inseln zusätzlich.
Ein gefundener Unterpunkt: Haut-Rhin (Ferrette) ist wirklich unpassend, der Bericht sollte m.M. unter "Jura" erscheinen.
Und: zweisprachig? Also: Südvogesen/Vosges du sud???
Und irgend jemand sollte in der nächsten Schlechtwetterphase dann die Touren verschieben ;-(




Kommentar hinzufügen»