Bei Männern ist es die Vorstufe zum verzweifelten Triathlon in der Midlife Crisis, bei Frauen.....


Publiziert von Henrik , 6. April 2017 um 10:54. Diese Seite wurde 896 mal angezeigt.

 
Zitat aus dem Blog:

„Es ist Frühling und der Fitnesswahn greift wieder um sich. Es ist zum Weinen. Sonst eigentlich vernünftige Menschen verfallen der Sucht nach körperlicher Optimierung.
http://blog.tagesanzeiger.ch/stadtblog/2017/04/04/fitness-nein-danke/ Der Körperverbesserungswahn erscheint mir sinnlos. Man erschafft nicht irgendwas, um dann zufrieden zu sein. Es ist, als würde man Sandburgen in die Brandung der Zeit bauen, die mit jeder kleinen Welle wieder zerfallen.“
 
 
Wie ist der Blog gemeint... Ironie?
 
 
Ich habe weder ein Smartphone noch Hanteln bei mir herumliegen.
 
 
Gruess
 
 
silberquäki



Kommentare (8)


Kommentar hinzufügen

Kaj hat gesagt: Wahn
Gesendet am 7. April 2017 um 14:52
Hoi Henrik,
der Artikel ist flott geschrieben & erzählt die Meinung eines Réda El Arbi. Der Inhalt provoziert & greift die FittnessIndustrie & der dazugehörigen Ideologie an. Allerdings setzt der Artikel den Hebel an den persönlichen Schwachstellen an - das gefällt mir nicht.
Auch der (übertrieben) häufige Konsum von Tagi oder anderer MedienVerzehr kann die Gesundheit deutlich verschlechtern & die LebensQualität versauen.
Insbesonders das herumhacken auf der Midlife-Crisis finde ich grob; wenn einem klar wird, daß die Jugend endgültig vorbei ist & man die Endlichkeit des Daseins spürt. Da will ich doch schauen was noch geht, bevor das Alter meine Möglichkeiten weiter limitiert. Es ist normal älter zu werden - wer nicht alt wird ist jung gestorben. Aber den Vorgang der Bewusstwerdung & der Eintritt in einen neuen LebensAbschnitt möchte ich gewürdigt wissen.
Vielleicht hat der Schreiberling auch einen CasusKnaxus unserer Gesellschaft an´s Licht gezerrt? Mir kommt die Glosse mehr wie das Werk vor, 200qcm ZeitungsPapier mit Content zu füllen.
In diesem Sinn möchte ich zur beginnenden WanderSaison wieder einige knackige Touren hinlegen...
ciao Kaj

trainman hat gesagt:
Gesendet am 8. April 2017 um 01:08
Diesen Artikel kann man bestenfalls ertragen, wenn er ironisch gemeint ist. Wenn der Verfasser das mit vollem Ernst geschrieben hat läge die Hypothese nahe, er tut das im Auftrag der Politik, die an einem "sozialverträglichen Ableben" der Menschen interessiert ist um die Rentenkassen zu entlasten.
Ich glaube nicht, dass ein Mann mit 15-jähriger Drogenabhängigkeit (Google-Suche meinerseits) sich das Recht herausnehmen sollte, gesundheitsbewusste Menschen zu kritisieren. Das Ganze pseudoliterarisch und pseudophilosophisch verpackt ist einfach nur widerlich, fehlt nur noch die allgemeine Aufforderung zum Zigarettenkonsum...
Die Endlichkeit unserer Existenz zu zitieren ist schon ungewöhnlich dumm und lächerlich, dann könnte man genausogut als notwendige Konsequenz gleich von der Brücke springen. Eine gewisse Zeit ist jedem von uns gegeben, wer diese in möglichst gutem Zustand leben will sollte halt was dafür tun.
Wenn man im Studio die Mitglieder anschaut so sind es meist bewegungsfreudige Menschen, die jenseits der 50 in besserer Verfassung sind als früher mancher 30-jährige, was soll daran bitte falsch sein?
Und soll man etwa eine 50-jährige Frau, die sich eine Mädchenfigur erarbeitet oder erhalten hat dafür tadeln?? Was für ein Schwachsinn!
In gewissen Kreisen(die sogar an ihre intellektuelle Überlegenheit glauben) hat leider Dekadenz einen gewissen morbiden Charme; ich kann mit derlei Klientel nichts, aber auch gar nichts anfangen.
Unabhängig von diesem verbalen Müll gibt es natürlich(noch) kein Patentrezept, um möglichst lange und gesund zu leben, wer sich eine wirklich üble Krankheit einfängt, dem hilft auch kein Fitnessstudio. Ansonsten aber ist Fitness sicher lebensverlängernd, wenn auch nicht ewig.
Schädlich sind allenfalls Auswüchse des extremen Hochleistungssports, wo Sehnen, Gelenke, Muskeln und eventuell sogar der Kreislauf bis zum Exzess bzw. dem "Materialversagen" belastet werden, und das immer öfter auch mit zusätzlicher Hilfe der Chemie.Die ziemlich kaputten Körper mancher ehemaliger Spitzensportler sollten an dieser Stelle eine Warnung sein. Das ist natürlich grundsätzlich abzulehnen, bedauerlicherweise werden solche Substanzen inzwischen sogar in Studios angeboten.
Gefährdet sind dabei aber eher junge Bodybuildertypen, die reifere Generation macht da normalerweise nicht mit.

Letztlich darf sich in unserer freien Gesellschaft jeder Esel äußern, das lässt sich kaum verhindern, im Internet schon gar nicht.
Dieser Autor hätte aber besser eine Flasche Wein getrunken und geschwiegen.

rojosuiza hat gesagt: lässliche Sünde
Gesendet am 9. April 2017 um 00:35
Das Artikelchen ist ganz vergnüglich, und wenn von einer Sünde die Rede sein sollte, wäre es wohl eher eine lässliche Sünde.

Das mit dem Sand und der Flut ist sogar ganz poetisch - ich sehe sie förmlich vor mir, die Menschenkinder, wie sie Dämme aufwerfen gegen die gelinde Flut, die alles wegschwemmt...

Ein bisschen Spott oder Selbstspott hat noch keinem geschadet.

mong Pro hat gesagt:
Gesendet am 9. April 2017 um 01:15
Na ja, ich denke, das Leben ist sowieso ungesund.
Sonst würden wir ja nicht sterben, oder? ;-)

maex hat gesagt: Weiterblättern
Gesendet am 9. April 2017 um 16:14
Also wenn ich bei einem Text, Artikel, Social Media Kommentar und usw. als Autor "Red El Arbi" oder so ähnlich lese, blättere ich gähnend weiter.

Henrik hat gesagt: RE:Weiterblättern
Gesendet am 9. April 2017 um 17:54
Ganz so einfach mache ich mir das nicht! Dann lohnte es sich überhaupt nicht, ir-gendwo etwas zu lesen bzw. zu verfolgen.... Und was überflüssig ist, entscheidet der Einzelne... somit sind meine Beiträge bzw. „Ergüsse“ ggf. auch überflüssig oder bes-tenfalls weiterblättern... damit muss jeder rechnen! Und schweigen... eine Methode... aber offensichtlich nicht auf hikr......

maex hat gesagt: RE:Weiterblättern
Gesendet am 9. April 2017 um 18:59
Ich rede ja in keinster Weise von Dir. Muss ich jetzt bald auch über Dich gähnen? Wäre eigentlich schade.

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 9. April 2017 um 18:49
Nein.


Kommentar hinzufügen»